incidents

Data source: Verschiedene Organisationen und Projekte

16,915 rows sorted by point_geom

View and edit SQL

Suggested facets: official

id description date url rg_id city county chronicler_name title factums motives postal_code state latitude longitude address age official tags contexts orig_county orig_city country orig_address district street house_number point_geom ▼
2778 Volksverhetzung § 130 StGB 2019-08-30 00:00:00.000000 https://www.leuchtlinie.de/chronik/?page=25 leuchtlinie-13892bb7916d85b7e78dd568cc79dedc Lahr   LEUCHTLINIE Flüchtlingsfeindlicher Angriff auf Person(en)       Baden-Württemberg                 Lahr Deutschland          
2946 Eine Person wurde in Folge des Erstellens eines medizinischen Gutachtens durch die begutachtete Person rassistisch beleidigt.   Quelle: Meldung an Beratungsstelle 2019-04-01 00:00:00.000000 https://www.leuchtlinie.de/chronik/?page=43 leuchtlinie-0d40bda751dd2e8cd5e97cf21e512e87 unbekannt   LEUCHTLINIE Rassistische Beleidigung       Baden-Württemberg                 unbekannt Deutschland          
3021 Bei der bundesweiten Durchsuchung bei mutmaßlichen Mitgliedern der Gruppierung "National Socialist Knights of the Ku-Klux-Klan Deutschland" wurden im Landkreis Rastatt zwei Objekte durchsucht. Insgesamt wurden über 100 (zum großen Teil verbotene) Waffen sichergestellt u.a. Schreckschusswaffen, Schwerter, Macheten, Wurfsterne und Teleskopschlagstöcke. Außerdem wurden Urkunden, Mitglieder- und Beitragslisten, T-Shirts und Symbole der Gruppierung „National Socialist Knights of the Ku-Klux-Klan Deutschland“, elektronische Speichermedien, Computer sowie Mobiltelefone, vorgefunden. Den 17 Beschuldigten im Alter von 17-59 Jahren wird vorgeworfen, eine kriminelle Vereinigung gebildet zu haben. 2019-01-16 00:00:00.000000 https://www.leuchtlinie.de/chronik/?page=52 leuchtlinie-800926163d1497de0a0d4d6c894e9853     LEUCHTLINIE Durchsuchungen bei mutmaßlichen Mitgliedern des "Ku-Klux-Klan"       Baden-Württemberg                   Deutschland          
3023 Bei der bundesweiten Durchsuchung bei mutmaßlichen Mitgliedern der Gruppierung "National Socialist Knights of the Ku-Klux-Klan Deutschland" wurde im Rems-Murr-Kreis ein Objekt durchsucht. Insgesamt wurden über 100 (zum großen Teil verbotene) Waffen sichergestellt u.a. Schreckschusswaffen, Schwerter, Macheten, Wurfsterne und Teleskopschlagstöcke. Außerdem wurden Urkunden, Mitglieder- und Beitragslisten, T-Shirts und Symbole der Gruppierung „National Socialist Knights of the Ku-Klux-Klan Deutschland“, elektronische Speichermedien, Computer sowie Mobiltelefone, vorgefunden. Den 17 Beschuldigten im Alter von 17-59 Jahren wird vorgeworfen, eine kriminelle Vereinigung gebildet zu haben. 2019-01-16 00:00:00.000000 https://www.leuchtlinie.de/chronik/?page=52 leuchtlinie-404d2fc7770aa502e8f521a445a87588     LEUCHTLINIE Durchsuchungen bei mutmaßlichen Mitgliedern des "Ku-Klux-Klan"       Baden-Württemberg                   Deutschland          
3116 Volksverhetzung § 130 StGB 2018-09-01 00:00:00.000000 https://www.leuchtlinie.de/chronik/?page=63 leuchtlinie-5228c03a8bc6278e483ff539799dc3c5 Volksverhetzung SS 130 StGB   LEUCHTLINIE Islamfeindlich motivierte Straftat       Baden-Württemberg                 Volksverhetzung SS 130 StGB Deutschland          
3250 Volksverhetzung § 130 StGB 2018-05-07 00:00:00.000000 https://www.leuchtlinie.de/chronik/?page=78 leuchtlinie-752ba2ed45b448e1e7f7c012c838b6df     LEUCHTLINIE Straftat gegen Geflüchtete       Baden-Württemberg                   Deutschland          
3887 Nachdem am 24.01. auf dem rechten Portal logr.org ca 35.000 Adressen von Kunden des alternativen Impact Mailorders veröffentlicht wurden, kam es zu mehreren Bedrohungen. 2021-01-25 00:00:00.000000 https://ezra.de/chronik/ ezra-418     ezra Bedrohungen nach Nazihack       Thüringen                   Deutschland          
14705 In einem Garagenkomplex der Ortslage Gorau werden zwei 17-jährige Alternative von vier offensichtlichen Rechten herumgeschubst, geschlagen und als „Zeckenschweine“ beleidigt. Einer der Betroffenen muss mit Schwellungen im Gesicht und am Oberkörper behandelt werden. Anwohner rufen die Polizei. 2007-12-23 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2007/ mobile-opferberatung-a10d62daa23594df92c9704e1606dcfc Gorau   Mobile Opferberatung         Sachsen-Anhalt                 Gorau Deutschland          
15320 Zwei Männer beschimpfen gegen 19 Uhr in einer Straßenbahn an der Vogelweide einen 35-jährigen Mann aus Libyen. Als dieser am Marktplatz umsteigen will, schlagen die Unbekannten ihm gegen den Oberkörper. Dann versucht der 35-Jährige gleichzeitig mit den Angreifern in eine andere Bahn einzusteigen, wird aber von den beiden aus dem Fahrzeug gestoßen. Der Betroffene bleibt unverletzt. Der polizeiliche Staatsschutz ermittelt. 2015-09-22 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2015/ mobile-opferberatung-ca0dee4be1029c2ab24cdea755b88086     Mobile Opferberatung         Sachsen-Anhalt                   Deutschland          
16830 Als Jugendliche sich vor einem Haus befanden, warf ein Bewohner aus dem Fenster ein Bierglas und beschimpfte sie rassistisch. 2019-01-01 00:00:00.000000 https://response-hessen.de/chronik?page=5 response-node-1821     response. Aus einem Fenster mit Bierglas beworfen und rassistisch beschimpft   Rassismus   Hessen                   Deutschland          
16842 Infolge einer öffentlichkeitswirksamen Petition wurde der Initiator der Petition und Direktor der Bildungsstätte Anne Frank auf Twitter antisemitisch und in volksverhetzender Weise Beleidigt. 2018-09-20 00:00:00.000000 https://response-hessen.de/chronik?page=6 response-node-1750     response. Hate Speech gegen Direktor der Bildungsstätte Anne Frank   gegen politische Gegner*innen   Hessen                   Deutschland          
16862   2018-04-30 00:00:00.000000 https://response-hessen.de/chronik?page=8 response-node-1804     response. Politisch motivierte Körpergewalt gegen Schüler nach AfD- und Gegendemo   gegen politische Gegner*innen   Hessen                   Deutschland          
16879 Ein junger Mann wurde aufgrund seines politischen Engagements gegen Rechts am Frankfurter Hauptbahnhof bedroht und eingeschüchtert. Ein unbekannter Mann beleidigte und bedrängte ihn mehrfach auch körperlich, weil er einen antifaschistischen Sticker am Rucksack trug. 2017-11-16 00:00:00.000000 https://response-hessen.de/chronik?page=9 response-node-1709     response. Bedrohung und Einschüchterung gegen politisch Engagierten   gegen politische Gegner*innen   Hessen                   Deutschland          
16925 Die Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage zu Islamfeindlichkeit und antimuslimischen Straftaten im ersten Quartal 2017 weist auf einen Vorfall in Hessen hin, bei dem eine Person, bei den Delikten im Themenfeld „islamfeindlich“, verletzt wurde. Der Vorfall wurde dem Phänomenbereich „Politisch Motivierte Kriminalität -rechts„ zugeordnet. 2017-01-10 00:00:00.000000 https://response-hessen.de/chronik?page=13 response-node-1650 Islamfeindlichkeit   response. Gefährliche Körperverletzung   antimuslimischer Rassismus   Hessen                 Islamfeindlichkeit Deutschland          
16998 Eine Instagram-Seite veröffentlicht abwertende Postings und Kommentare von sozial stigmatisierten Menschen, die sich in der Kasseler Innenstadt aufhalten. Außerdem werden dort Menschen mit rassistischen Begriffen und verächtlichen Spitznamen beschrieben und dazu aufgerufen sie abzufotografieren und die Fotos hochzuladen. 2020-08-14 00:00:00.000000 https://hessenschauthin.de/chronik/ hsh-2807     response. Sozialdarwinistische und rassistische Äußerungen auf einer Instagram-Seite       Hessen                   Deutschland          
7811 Zwei Personen wurden durch einen stadtbekannten Neonazi angegriffen und zum Teil schwer verletzt. Die beiden hingen gerade Plakte für eine Veranstaltung der Partei "Die Linke" auf. Der Neonazi attackierte zunächst einen der Plakatierer mit mehreren Fausthieben im Gesichtsbereich. Als der Geschädigte fliehen wollte, wurde er erneut durch Schläge auf den Hinterkopf zu Boden gebracht. Der zweite Plakatierer kam dazu und wurde ebenfalls von dem Neonazi angegriffen, welcher sich laut Aussagen der Geschädigten anschließend noch mit einem Baseballschläger bewaffnete. Durch die Schläge in den Kopfbereich erlitt einer der beiden Betroffenen ein schweres Schädel-Hirn-Trauma, welches im Krankenhaus behandelt werden musste. 2012-04-15 00:00:00.000000 https://www.raa-sachsen.de/support/chronik/vorfaelle/geringswalde-3760 https://www.raa-sachsen.de/support/chronik/vorfaelle/geringswalde-3760 Geringswalde Mittelsachsen RAA Sachsen Neonazi greift Plakatierer an     09326 Sachsen 51.07788 12.90625           Mittelsachsen Geringswalde Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
8178 In der Nacht wurden ein Jugendlicher durch fünf vermummte Neonazis angegriffen und am Knie verletzt. Die Verletzungen mussten im Kankenhaus ambulant behandelt werden. 2010-07-30 00:00:00.000000 https://www.raa-sachsen.de/support/chronik/vorfaelle/geringswalde-2615 https://www.raa-sachsen.de/support/chronik/vorfaelle/geringswalde-2615 Geringswalde Mittelsachsen RAA Sachsen Jugendlicher durch Neonazis angegriffen und verletzt     09326 Sachsen 51.07788 12.90625           Mittelsachsen Geringswalde Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
8560 Laut Polizei störten Rechsextreme das Fest zum 145-jährigen Bestehen der Feuerwehr Geringswalde. Wie Reinhard Walther von der Polizeidirektion Chemnitz mitteilte, ist es in den Nachtstunden des Sonnabends zu erheblichen Störung der Feier gekommen. Gegen sechs Personen wurde ein Platzverweis ausgesprochen. Einer der Männer, ein 24-Jähriger, der der Aufforderung zum Verlassen des Zeltes nicht nachkam und stark angetrunken war, verbrachte den Rest der Nacht in Polizeigewahrsam. Nachdem die Störer unbemerkt ins Festzelt gekommen waren, sprang einer von ihnen gegen Mitternacht auf die Bühne und schrie Parolen. Es kam zum Polizeizugriff. "Es sei glücklicherweise niemand zu Schaden gekommen, erklärte Haas. Kleinere Streitigkeiten, die am Rande eines jeden Festes vorkommen könnten, seien meist auch schnell geschlichtet, sagte Haas. 2009-05-02 00:00:00.000000 https://www.raa-sachsen.de/support/chronik/vorfaelle/geringswalde-2572 https://www.raa-sachsen.de/support/chronik/vorfaelle/geringswalde-2572 Geringswalde Mittelsachsen RAA Sachsen Neonazis stören Feuerwehrfest     09326 Sachsen 51.07788 12.90625           Mittelsachsen Geringswalde Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
8670 Ein stadtbekannter Neonazi droht einem Jugendlichen sinngemäß an, dass er auch noch "dran" sei. Brisant: Der Neonazi hat unter anderem wegen der Aussage des Betroffenen eine Haftstrafe bekommen. Eine Anzeige wurde gestellt. 2009-01-02 00:00:00.000000 https://www.raa-sachsen.de/support/chronik/vorfaelle/geringswalde-2557 https://www.raa-sachsen.de/support/chronik/vorfaelle/geringswalde-2557 Geringswalde Mittelsachsen RAA Sachsen       09326 Sachsen 51.07788 12.90625           Mittelsachsen Geringswalde Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
8675 Auch in Mittweida und Geringswalde tauchen antisemitische Schmierereien "Stoppt Israel" auf. In Mittweida waren die Sprüche auf einem Parkplatz nahe dem Marktplatz zu lesen und in Geringswalde wurde am Netto-Einkaufsmarkt gesprüht. In beiden Städten gab es noch weitere Aktionen. In Mittweida wurde in einer weiteren Schmiererei gegen die Antifa gehetzt und in Geringswalde gab es ein Aufkleberaktion gegen die Antifa. Dabei wurde zur Zerschlagung dieser Gruppen aufgerufen und für die nationalen Sozialisten und eine rechtsextreme Internetseite geworben. Diese Plakate und Aufkleber finden sich auch an verschiedenen Stellen in Rochlitz. 2008-12-25 00:00:00.000000 https://www.raa-sachsen.de/support/chronik/vorfaelle/mittweida-geringswalde-rochlitz-2553 https://www.raa-sachsen.de/support/chronik/vorfaelle/mittweida-geringswalde-rochlitz-2553 Geringswalde Mittelsachsen RAA Sachsen       09326 Sachsen 51.07788 12.90625           Mittelsachsen Mittweida, Geringswalde, Rochlitz Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
8719 Unter dem Motto „Härtere Strafen für Kinderschäder“ marschierten laut Angaben der Veranstalter ca. 70 Neonazis durch Geringswalde. 2008-11-07 00:00:00.000000 https://www.raa-sachsen.de/support/chronik/vorfaelle/geringswalde-2545 https://www.raa-sachsen.de/support/chronik/vorfaelle/geringswalde-2545 Geringswalde Mittelsachsen RAA Sachsen Neonazidemo in Geringswalde     09326 Sachsen 51.07788 12.90625           Mittelsachsen Geringswalde Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
8824 Augenzeugen beobachten eine gewaltvolle Auseinandersetzung zwischen acht bis zehn Neonazis und zwei Punks. Im Anschluss werden mehrfach ´Sieg Heil`- Rufe und ´Wir kriegen Euch alle` geschriehen. 2008-07-18 00:00:00.000000 https://www.raa-sachsen.de/support/chronik/vorfaelle/geringswalde-2538 https://www.raa-sachsen.de/support/chronik/vorfaelle/geringswalde-2538 Geringswalde Mittelsachsen RAA Sachsen "Sieg Heil"-Rufe nach gewaltvoller Auseinandersetzung     09326 Sachsen 51.07788 12.90625           Mittelsachsen Geringswalde Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
8982 Ein Jugendlicher wird von einer Gruppe Nazis mit Knüppeln zusammengeschlagen und muss anschließend im Krankenhaus behandelt werden. 2008-01-01 00:00:00.000000 https://www.raa-sachsen.de/support/chronik/vorfaelle/geringswalde-2516 https://www.raa-sachsen.de/support/chronik/vorfaelle/geringswalde-2516 Geringswalde Mittelsachsen RAA Sachsen Körperverletzung     09326 Sachsen 51.07788 12.90625           Mittelsachsen Geringswalde Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
2652 Die SPD-Kreisvorsitzende Derya Türk-Nachbaur erhielt Drohungen, in denen angekündigt wird, ihr Wohnhaus mit einer Brandbombe anzugreifen. Zudem erhielt sie eine E-Mail mit den genauen Koordinaten ihres Wohnhauses. 2020-03-08 00:00:00.000000 https://www.leuchtlinie.de/chronik/?page=12 leuchtlinie-20976b2520d13dae62cf4f0f31f7f1b5 Bad Dürrheim Schwarzwald-Baar-Kreis LEUCHTLINIE Bombendrohung gegen Politikerin     78073 Baden-Württemberg 48.01928 8.53143             Bad Dürrheim Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
3018 [Genaues Datum unbekannt] Das Auto der Gemeinderätin Derya Türk-Nachbaur wurde mit Schlamm beschmiert und mit einem Hakenkreuz versehen. 2019-01-23 00:00:00.000000 https://www.leuchtlinie.de/chronik/?page=52 leuchtlinie-3ca0b79192fb55a25b19dc13958bb01b Bad Dürrheim Schwarzwald-Baar-Kreis LEUCHTLINIE Angriff auf Auto von Gemeinderätin     78073 Baden-Württemberg 48.01928 8.53143             Bad Dürrheim Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
13854 Unbekannte Täter warfen am frühen Morgen einen faustgroßen Stein in die Schaufenster eines türkischen Vereins und verübten weitere Sachbeschädigungen an dem Gebäude. Die alarmierte Polizei schloss eine fremdenfeindliche Motivation nicht aus. Der Verein hatte zuvor Drohbriefe mit rassistischen Gehalt erhalten. 2012-10-22 00:00:00.000000 https://www.opferberatung-rheinland.de/chronik-der-gewalt/detail/22102012-krefeld https://www.opferberatung-rheinland.de/chronik-der-gewalt/detail/22102012-krefeld Krefeld Krefeld Opferberatung Rheinland       47798 Nordrhein-Westfalen 51.33395 6.56259             Krefeld Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14124 In einer Regionalbahn von Duisburg nach Krefeld wurden eine Frau und ihr hörbehindertes Kleinkind durch ein älteres Ehepaar zunächst verbal attackiert und rassistisch beleidigt. Am Hauptbahnhof Krefeld wollte das Ehepaar das Eintreffen der Polizei nicht abwarten. Als die Mutter sie deshalb mit dem Handy zu fotografieren versuchte, wurde sie geschlagen. 2016-02-02 00:00:00.000000 https://www.opferberatung-rheinland.de/chronik-der-gewalt/detail/222016-krefeld https://www.opferberatung-rheinland.de/chronik-der-gewalt/detail/222016-krefeld Krefeld Krefeld Opferberatung Rheinland       47798 Nordrhein-Westfalen 51.33395 6.56259             Krefeld Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14152 Eine syrische Flüchtlingsfamilie, die bereits zwei Wochen zuvor durch rassistische Hassbriefe bedroht wurde, fand in ihrem Briefkasten erneut ein anonymes Schreiben: Dabei handelte es sich um einen gefälschten Abschiebebescheid mit der Aufforderung, Deutschland zu verlassen. Der Brief konnte dank eines Flüchtlingsbetreuers schnell als Fälschung entlarvt werden. Unterschrieben war er mit A. Reltih – der Nachname heißt rückwärts gelesen: Hitler. 2017-11-07 00:00:00.000000 https://www.opferberatung-rheinland.de/chronik-der-gewalt/detail/71117-krefeld https://www.opferberatung-rheinland.de/chronik-der-gewalt/detail/71117-krefeld Krefeld Krefeld Opferberatung Rheinland       47798 Nordrhein-Westfalen 51.33395 6.56259             Krefeld Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14194 Am Abend wurden mehrere Menschen in einer Straßenbahn von einem 36-jährigen Mann bedroht. Der Mann schwang einen Baseballschläger über dem Kopf, zeigte mehrfach den Hitlergruß und skandierte rechte und rassistische Parolen gegenüber einzelne Mitfahrende. Ein Zeuge alarmierte die Polizei, die den alkoholisierten und weiterhin aggressiven Mann zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam nahm. 2018-11-01 00:00:00.000000 https://www.opferberatung-rheinland.de/chronik-der-gewalt/detail/11118-krefeld https://www.opferberatung-rheinland.de/chronik-der-gewalt/detail/11118-krefeld Krefeld Krefeld Opferberatung Rheinland       47798 Nordrhein-Westfalen 51.33395 6.56259             Krefeld Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14200 In der Nacht zu Montag wurde im Stadtteil Bockum ein VW-Bus von Unbekannten angezündet. Anwohner alarmierten die Feuerwehr, die den Brand zwar schnell löschen konnte, der Wagen wurde aber durch das Feuer fast vollständig zerstört. Da auf dem Wagen mehrere Aufkleber klebten, die sich explizit gegen die Alternative für Deutschland (AfD) richteten, geht die Polizei von einer politischen Motivation der Täter aus. 2018-09-02 00:00:00.000000 https://www.opferberatung-rheinland.de/chronik-der-gewalt/detail/2918-krefeld https://www.opferberatung-rheinland.de/chronik-der-gewalt/detail/2918-krefeld Krefeld Krefeld Opferberatung Rheinland       47798 Nordrhein-Westfalen 51.33395 6.56259             Krefeld Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14208 Eine 23-Jährige wurde am Abend im Stadtgarten in Krefeld rassistisch beleidigt, angegriffen und so schwer verletzt, dass sie in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste. Die junge Frau war mit einer Nachbarin und zwei Kindern auf einem Spielplatz und bat dort eine 35-jährige Frau, ihren Hund anzuleinen. Daraufhin beleidigte sie die Hundehalterin rassistisch und schlug ihr so massiv ins Gesicht, dass sie stürzte. Die Angreiferin trat auf sie ein, würgte sie und zog ihr an den Haaren. Dann schlug auch noch der 51-jährige Freund der Hundehalterin auf die Frau ein. Zwei Männer und eine Frau, die in der Nähe standen, griffen nicht ein, sondern äußerten sich ebenfalls rassistisch.  Erst verzögert trennte die Frau aus dem Trio dann die Angreifer von ihrem Opfer, die daraufhin flüchteten, später aber von der Polizei festgenommen bzw. identifiziert werden konnten. Die Nachbarin der Angegriffenen hatte die Polizei alarmiert. 2018-08-02 00:00:00.000000 https://www.opferberatung-rheinland.de/chronik-der-gewalt/detail/2818-krefeld https://www.opferberatung-rheinland.de/chronik-der-gewalt/detail/2818-krefeld Krefeld Krefeld Opferberatung Rheinland       47798 Nordrhein-Westfalen 51.33395 6.56259             Krefeld Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14285 Im Stadtteil Bockum wurden in der Nacht zwei Autos von Flüchtlings-Aktivist*innen angezündet. Da an einem der hintereinander geparkten Autos ein Aufkleber der Seebrücke-Bewegung angebracht war, prüft die Polizei einen politischen Hintergrund des Brandanschlages. Die Betroffenen vermuten einen rechten Tathintergrund, der sich gegen ihren Einsatz für die Menschenrechte richtet. In den Wochen zuvor gab es im Umfeld immer wieder rechte Schmierereien im öffentlichen Raum. Die Täter sind in allen Fällen noch unbekannt. 2020-09-30 00:00:00.000000 https://www.opferberatung-rheinland.de/chronik-der-gewalt/detail/30920-krefeld-1 https://www.opferberatung-rheinland.de/chronik-der-gewalt/detail/30920-krefeld-1 Krefeld Krefeld Opferberatung Rheinland       47798 Nordrhein-Westfalen 51.33395 6.56259             Krefeld Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14608 Kurz vor Mitternacht überfällt eine mehr als 25-köpfige Gruppe von Neonazis gezielt eine private Geburtstagsfeier von alternativen Jugendlichen im Bürgerhaus Gerwisch. Mehrere Geburtstagsgäste werden verletzt. Unklar ist, in welcher Form vor Ort befindliche PolzeibeamtInnen versucht haben, in das Geschehen einzugreifen. Unter den Angreifern befinden sich polizeibekannte Aktivisten der regionalen Neonazi-Kameradschaft. Die örtliche Polizei verschweigt tagelang den Angriff und den rechten Hintergrund gegenüber der Öffentlichkeit. 2006-10-21 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2006/ mobile-opferberatung-9c8f6d4005b0d804434e62523e6ef16c Biederitz Jerichower Land Mobile Opferberatung       39175 Sachsen-Anhalt 52.17588 11.74946             Gerwisch Deutschland   Gerwisch     <Binary data: 60 bytes>
14618 Am Abend verschafft sich ein heranwachsender Rechter Einlass zu einer privaten „School-in-Party“, beleidigt alternative Jugendliche und bedroht mehrere von ihnen mit einer Schreckschusspistole. Einem Jugendlichen schlägt der Angreifer ins Gesicht, einem 19-Jährigen wirft er eine Flasche entgegen und schießt aus kurze Entfernung auf ihn. Der Betroffene erleidet einen zeitweiligen Gehörverlust und muss zur Behandlung in ein Krankenhaus. Die alarmierte Polizei nimmt Ermittlungen auf. 2006-08-29 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2006/ mobile-opferberatung-c92a8436516b2d5377fd3838a334c8ee Biederitz Jerichower Land Mobile Opferberatung       39175 Sachsen-Anhalt 52.17588 11.74946           Jerichower Land Gerwisch Deutschland   Gerwisch     <Binary data: 60 bytes>
14668 Eine unbekannte Zahl von Neonazis versucht gewaltsam, in den Proberaum einer Punkband einzudringen. Die Rechten zerstören dabei die Eingangstür, die Tür zum Raum der ABM-Kräfte sowie eine Glasscheibe und reißen das Rollo aus der Verankerung. Die Eingeschlossenen rufen die Polizei, die bei ihrem Erscheinen mehrere als Rechte erkennbare Personen fortziehen sieht. 2006-04-01 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2006/ mobile-opferberatung-3565d7f0c46819035283019704fbee7b Biederitz Jerichower Land Mobile Opferberatung       39175 Sachsen-Anhalt 52.17588 11.74946           Jerichower Land Gerwisch Deutschland   Gerwisch     <Binary data: 60 bytes>
14684 Drei Neonazis bedrohen zwei alternative Jugendliche abends im Ort und greifen einen von ihnen tätlich an. Der 16-jährige wird mit der Faust ins Gesicht geschlagen. 2006-02-24 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2006/ mobile-opferberatung-5ee04b408ca26417ff08d203a8aaa539 Biederitz Jerichower Land Mobile Opferberatung       39175 Sachsen-Anhalt 52.17588 11.74946           Jerichower Land Gerwisch Deutschland   Gerwisch     <Binary data: 60 bytes>
14703 In der Silvesternacht werden drei alternative Jugendliche auf dem Nachhauseweg von mehreren Rechten angepöbelt. Dabei wird ein 17-jähriger von einem Rechten geschlagen. 2006-01-01 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2006/ mobile-opferberatung-1b9bec6df8d440cf38dfd3dc3131302a Biederitz Jerichower Land Mobile Opferberatung       39175 Sachsen-Anhalt 52.17588 11.74946           Jerichower Land Gerwisch Deutschland   Gerwisch     <Binary data: 60 bytes>
14900 Etwa 15 teilweise vermummte und mit Stöcken und Messern bewaffnete Rechte überfallen gegen 22.30 Uhr einen Jugendtreff. Eine 19-Jährige wird nach einer verbalen Auseinandersetzung zu Boden gerissen und in die Nieren getreten. Danach flüchtet die Gruppe, die Jacken und Tücher mit der Aufschrift “Elbsturm” trägt, in drei Pkws. 2008-02-22 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2008/ mobile-opferberatung-404d6115e3a76a1449632ca76bea796c Möser Jerichower Land Mobile Opferberatung       39175 Sachsen-Anhalt 52.18201 11.78152           Jerichower Land Körbelitz Deutschland   Körbelitz     <Binary data: 60 bytes>
4316 Anlässlich des Black History Month, in dem Perspektiven der Betroffnen von Rassismus im Vordergrund stehen, wollten verschiedene antirassistische Gruppen auf die teilweise koloniale Vergangenheit des Leipziger Zoos aufmerksam machen. Dies nahm ein 39-Jähriger zum Anlass, mehrfach demonstrativ den Hitlergruß in Richtung der Demonstration zu zeigen. Gegen den Mann wird nun wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen ermittelt. 2021-02-27 00:00:00.000000 https://www.raa-sachsen.de/support/chronik/vorfaelle/leipzig-zentrum-nord-5147 https://www.raa-sachsen.de/support/chronik/vorfaelle/leipzig-zentrum-nord-5147 Leipzig Leipzig (Stadt) RAA Sachsen Hitlergruß bei antirassistischer Demonstration gezeigt     04105 Sachsen 51.34809 12.37455           Leipzig Leipzig - Zentrum-Nord Deutschland   Zentrum Nordstraße   <Binary data: 60 bytes>
5845 Unbekannte schänden im Leipziger Zentrum-Nord einen jüdischen Gedenkstein. Sie kratzen zwei etwa fünf Zentimeter große Hakenkreuze in den Stein. Nun wird wegen der Verwendung Kennzeichen verfassungsfeindlicher Organisationen ermittelt. 2017-09-27 00:00:00.000000 https://www.raa-sachsen.de/support/chronik/vorfaelle/leipzig-zentrum-nord-571 https://www.raa-sachsen.de/support/chronik/vorfaelle/leipzig-zentrum-nord-571 Leipzig Leipzig (Stadt) RAA Sachsen Hakenkreuze auf Jüdischen Friedhof gekritzt     04105 Sachsen 51.34809 12.37455           Leipzig Leipzig Zentrum-Nord Deutschland   Zentrum Nordstraße   <Binary data: 60 bytes>
6989 Im Zentrum-Nord wurde am 02.07.2015 eine Person aus antisemitischen Motiven an einer Straße genötigt. 2015-07-02 00:00:00.000000 https://www.raa-sachsen.de/support/chronik/vorfaelle/zentrum-nord-1489 https://www.raa-sachsen.de/support/chronik/vorfaelle/zentrum-nord-1489 Leipzig Leipzig (Stadt) RAA Sachsen Nötigung in der Öffentlicheit     04105 Sachsen 51.34809 12.37455             Leipzig, Zentrum-Nord Deutschland   Zentrum Nordstraße   <Binary data: 60 bytes>
7107 Laut sächsischem Innenministerium wurde bei einer antisemitisch motivierten Volksverhetzung (Parolen) eine Person leicht verletzt. 2015-03-15 00:00:00.000000 https://www.raa-sachsen.de/support/chronik/vorfaelle/zentrum-nord-1808 https://www.raa-sachsen.de/support/chronik/vorfaelle/zentrum-nord-1808 Leipzig Leipzig (Stadt) RAA Sachsen Volksverhetzung mit Verletztem     04105 Sachsen 51.34809 12.37455             Leipzig, Zentrum-Nord Deutschland   Zentrum Nordstraße   <Binary data: 60 bytes>
7200 Bei einer politisch motivierten Auseinandersetzung in einer Gaststätte, die in einem Zusammenhang mit Neonazismus stand, wurden zwei Personen leicht verletzt. Diese wurden als zur "Antifa" gehörig betrachtet. 2014-12-20 00:00:00.000000 https://www.raa-sachsen.de/support/chronik/vorfaelle/zentrum-nord-1794 https://www.raa-sachsen.de/support/chronik/vorfaelle/zentrum-nord-1794 Leipzig Leipzig (Stadt) RAA Sachsen Politisch motivierte Körperverletzung     04105 Sachsen 51.34809 12.37455             Leipzig, Zentrum-Nord Deutschland   Zentrum Nordstraße   <Binary data: 60 bytes>
7305 Laut sächsischem Innenministerium organisierten die JN/NPD eine rassitische Protestaktion gegen einen geplanten Moschee-Bau in Gohlis. 2014-08-20 00:00:00.000000 https://www.raa-sachsen.de/support/chronik/vorfaelle/zentrum-nord-1905 https://www.raa-sachsen.de/support/chronik/vorfaelle/zentrum-nord-1905 Leipzig Leipzig (Stadt) RAA Sachsen Rassistischer Protest gegen Moschee     04105 Sachsen 51.34809 12.37455             Leipzig, Zentrum-Nord Deutschland   Zentrum Nordstraße   <Binary data: 60 bytes>
7316 Im Rahmen des Wahlkampfes organisierte die NPD rassistischen Protest vor einer Moschee im Zentrum-Nord. 2014-07-31 00:00:00.000000 https://www.raa-sachsen.de/support/chronik/vorfaelle/zentrum-nord-3237 https://www.raa-sachsen.de/support/chronik/vorfaelle/zentrum-nord-3237 Leipzig Leipzig (Stadt) RAA Sachsen Rassistische Protestaktion vor Moschee     04105 Sachsen 51.34809 12.37455             Leipzig, Zentrum-Nord Deutschland   Zentrum Nordstraße   <Binary data: 60 bytes>
7563 Am Samstag, den 17.08.2013 fand in der Leipziger Roscherstraße zwischen 14 und 18 Uhr eine NPD-Kundgebung mit ca. 80 Teilnehmer*innen statt. Die Kundgebung wurde im Rahmen der Deutschland-Tour der NPD unter dem Motto "Maria statt Scharia! Islamisierung und Überfremdung stoppen!" vor der Al-Rahman-Moschee durchgeführt. Sie war erst am Mittwoch vom Ordnungsamt unter strengen Auflagen genehmigt worden. Während der Kundgebung wurde rassistische Propaganda gegen Mitglieder der Moscheegemeinde und Muslim*innen insgesamt unter anderem vom NPD-Parteivorsitzenden Holger Apfel, dem sächsischen NPD-Landesvorsitzenden Holger Szymanski und seinem Stellvertreter Maik Scheffler vorgetragen. Parallel zur Neonazi-Veranstaltung fand eine Demonstration des Aktionsbündnis "Leipzig nimmt Platz" statt, bei der sich ca. 150-200 Teilnehmer*innen der NPD entgegenstellten. Beide Veranstaltungen wurden durch ein Polizeiaufgebot von mehreren Hundertschaften voneinander getrennt. 2013-08-17 00:00:00.000000 https://www.raa-sachsen.de/support/chronik/vorfaelle/zentrum-nord-3518 https://www.raa-sachsen.de/support/chronik/vorfaelle/zentrum-nord-3518 Leipzig Leipzig (Stadt) RAA Sachsen NPD-Kundgebung in der Roscherstraße     04105 Sachsen 51.34809 12.37455             Leipzig, Zentrum Nord Deutschland   Zentrum Nordstraße   <Binary data: 60 bytes>
67 Drei russlanddeutsche Männer im Alter von 20 und 21 Jahren wurden von einer 20-köpfigen Gruppe Rechtsextremen überfallen und zusammengeschlagen. 2000-04-21 00:00:00.000000 https://www.opferperspektive.de/rechte-angriffe/chronologie-rechter-angriffe/angermuende-19 https://www.opferperspektive.de/rechte-angriffe/chronologie-rechter-angriffe/angermuende-19 Angermünde Uckermark Opferperspektive       16278 Brandenburg 53.01642 14.00036           Uckermark Angermünde Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
178 Ein 30-jähriger Mann beleidigt in einem Angermünder Wohnviertel einen 20-Jährigen afghanischer Herkunft rassistisch und greift ihn körperlich an. 2020-08-17 00:00:00.000000 https://www.opferperspektive.de/rechte-angriffe/chronologie-rechter-angriffe/angermuende-26 https://www.opferperspektive.de/rechte-angriffe/chronologie-rechter-angriffe/angermuende-26 Angermünde Uckermark Opferperspektive       16278 Brandenburg 53.01642 14.00036           Uckermark Angermünde Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
179 Ein 36-jähriger Mann greift eine 19-jährige Jugendliche körperlich so an, dass diese zu Boden fällt und sich am Kopf verletzt. Während des Angriffs beschimpft der Täter die Betroffene rassistisch. 2020-08-17 00:00:00.000000 https://www.opferperspektive.de/rechte-angriffe/chronologie-rechter-angriffe/angermuende-27 https://www.opferperspektive.de/rechte-angriffe/chronologie-rechter-angriffe/angermuende-27 Angermünde Uckermark Opferperspektive       16278 Brandenburg 53.01642 14.00036           Uckermark Angermünde Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
236 Zwei Männer beschimpfen am frühen Nachmittag zwei junge Geflüchtete beim Verlassen des Zuges im Bahnhof Angermünde rassistisch. Anschließend warten die späteren Angreifer am Ende des Bahnsteiges auf die beiden. Als sie die Täter zur Rede stellen, greifen diese die Betroffenen mit Faustschlägen und mindestens einem Schlag mit einer Bierflasche an. Hierbei erleidet ein Betroffener einen Kieferbruch. 2020-02-02 00:00:00.000000 https://www.opferperspektive.de/rechte-angriffe/chronologie-rechter-angriffe/angermuende-25 https://www.opferperspektive.de/rechte-angriffe/chronologie-rechter-angriffe/angermuende-25 Angermünde Uckermark Opferperspektive       16278 Brandenburg 53.01642 14.00036           Uckermark Angermünde Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
254 Aus unbekannten Gründen baut sich ein Mann syrischer Herkunft vor einer Gruppe Jugendlicher auf und fuchtelt wild mit den Armen herum. Dabei berührt er ein 14-jähriges Mädchen ohne es zu verletzen. Ein 16-jähriger deutscher Herkunft nutzt die Gelegenheit aus, beleidigt den Mann rassistisch und schlägt ihm mehrfach mit der Faust ins Gesicht. 2019-11-09 00:00:00.000000 https://www.opferperspektive.de/rechte-angriffe/chronologie-rechter-angriffe/angermuende-12 https://www.opferperspektive.de/rechte-angriffe/chronologie-rechter-angriffe/angermuende-12 Angermünde Uckermark Opferperspektive       16278 Brandenburg 53.01642 14.00036           Uckermark Angermünde Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
277 Eine Gruppe Jugendlicher greift am Bahnhof einen Mann eritreischer Herkunft an. Zunächst beleidigen sie den Mann rassistisch und bespucken ihn. Dann kommt es zu einem körperlichen Angriff, den der Betroffene durch Selbstverteidigung teilweise abwehren kann. 2019-08-12 00:00:00.000000 https://www.opferperspektive.de/rechte-angriffe/chronologie-rechter-angriffe/cottbus-114-3-2-2 https://www.opferperspektive.de/rechte-angriffe/chronologie-rechter-angriffe/cottbus-114-3-2-2 Angermünde Uckermark Opferperspektive       16278 Brandenburg 53.01642 14.00036           Uckermark Angermünde Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
284 Mehrere Täter beleidigen einen Mann deutscher Herkunft aus rassistischen Motiven, greifen ihn körperlich an und berauben ihn. 2019-07-14 00:00:00.000000 https://www.opferperspektive.de/rechte-angriffe/chronologie-rechter-angriffe/angermuende-11 https://www.opferperspektive.de/rechte-angriffe/chronologie-rechter-angriffe/angermuende-11 Angermünde Uckermark Opferperspektive       16278 Brandenburg 53.01642 14.00036           Uckermark Angermünde Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
392 Ein Täter beleidigt einen jungen Mann iranischer Herkunft rassistisch und versucht anschließend, ihn durch körperliche Einwirkung seiner Freiheit zu berauben. 2018-07-31 00:00:00.000000 https://www.opferperspektive.de/rechte-angriffe/chronologie-rechter-angriffe/angermuende-10 https://www.opferperspektive.de/rechte-angriffe/chronologie-rechter-angriffe/angermuende-10 Angermünde Uckermark Opferperspektive       16278 Brandenburg 53.01642 14.00036           Uckermark Angermünde Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
557 Im Angermünder Innenstadtbereich greift ein Täter aus rassistischer Motivation heraus einen 16-jährigen Jugendlichen afghanischer Herkunft körperlich an. Weitere Angaben liegen nicht vor. 2017-06-20 00:00:00.000000 https://www.opferperspektive.de/rechte-angriffe/chronologie-rechter-angriffe/angermuende-9 https://www.opferperspektive.de/rechte-angriffe/chronologie-rechter-angriffe/angermuende-9 Angermünde Uckermark Opferperspektive       16278 Brandenburg 53.01642 14.00036           Uckermark Angermünde Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
571 Ein syrisches Ehepaar wird am Abend auf dem Bahnhof von einem angetrunkenen Mann rassistisch beleidigt, geschlagen und getreten. Ein ebenfalls syrischer Zeuge des Vorfalls versucht über den Notruf die Polizei zu rufen, diese legt jedoch auf. Erst am nächsten Tag kann das Ehepaar mit Hilfe von Unterstützer_innen Anzeige stellen. 2017-05-26 00:00:00.000000 https://www.opferperspektive.de/rechte-angriffe/chronologie-rechter-angriffe/angermuende-8 https://www.opferperspektive.de/rechte-angriffe/chronologie-rechter-angriffe/angermuende-8 Angermünde Uckermark Opferperspektive       16278 Brandenburg 53.01642 14.00036           Uckermark Angermünde Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
687 Zwei Rechte sprechen am Abend einen Iraner auf seine Herkunft an und stoßen ihn anschließend vor die Brust. Der Betroffene flüchtet in seine Unterkunft. 2016-09-01 00:00:00.000000 https://www.opferperspektive.de/rechte-angriffe/chronologie-rechter-angriffe/angermuende-7 https://www.opferperspektive.de/rechte-angriffe/chronologie-rechter-angriffe/angermuende-7 Angermünde Uckermark Opferperspektive       16278 Brandenburg 53.01642 14.00036           Uckermark Angermünde Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
688 Am Abend beschimpfen zwei Männer auf offener Straße einen Asylsuchenden iranischer Herkunft rassistisch, anschließend schlägt ihm einer der Angreifer auf den Oberkörper. 2016-09-01 00:00:00.000000 https://www.opferperspektive.de/rechte-angriffe/chronologie-rechter-angriffe/angermuende-5 https://www.opferperspektive.de/rechte-angriffe/chronologie-rechter-angriffe/angermuende-5 Angermünde Uckermark Opferperspektive       16278 Brandenburg 53.01642 14.00036           Uckermark Angermünde Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
855 Am Bahnhof werden zwei Männer, zwei Frauen und drei Kinder von fünf bis sechs Personen aus rassistischen Motiven beleidigt und angegriffen. Zwei Männer werden dabei verletzt und müssen im Krankenhaus behandelt werden. 2015-10-03 00:00:00.000000 https://www.opferperspektive.de/rechte-angriffe/chronologie-rechter-angriffe/angermuende-4 https://www.opferperspektive.de/rechte-angriffe/chronologie-rechter-angriffe/angermuende-4 Angermünde Uckermark Opferperspektive       16278 Brandenburg 53.01642 14.00036           Uckermark Angermünde Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
907 Vier Männer und drei Frauen ziehen angetrunken vor die Gemeinschaftsunterkunft für Geflüchtete und grölen rassistische Parolen. Eine auf die Bewohner_innen geworfene Bierflasche verfehlt nur knapp ihr Ziel. 2015-07-16 00:00:00.000000 https://www.opferperspektive.de/rechte-angriffe/chronologie-rechter-angriffe/angermuende-2 https://www.opferperspektive.de/rechte-angriffe/chronologie-rechter-angriffe/angermuende-2 Angermünde Uckermark Opferperspektive       16278 Brandenburg 53.01642 14.00036           Uckermark Angermünde Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
912 Ein Person beleidigt einen 48-jährigen Geflüchteten und versucht diesen zu schlagen. 2015-07-08 00:00:00.000000 https://www.opferperspektive.de/rechte-angriffe/chronologie-rechter-angriffe/angermuende-3 https://www.opferperspektive.de/rechte-angriffe/chronologie-rechter-angriffe/angermuende-3 Angermünde Uckermark Opferperspektive       16278 Brandenburg 53.01642 14.00036           Uckermark Angermünde Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
970 Ein NPD-Funktionär greift bei einer gegen Flüchtlinge gerichteten Mahnwache einen Kameramann des RBB an, als dieser dort filmt. Später beim Abmarsch geht der gleiche Täter mit einer Fahnenstange wieder auf ihn los. Der Betroffene bleibt unverletzt. 2015-01-24 00:00:00.000000 https://www.opferperspektive.de/rechte-angriffe/chronologie-rechter-angriffe/angermuende https://www.opferperspektive.de/rechte-angriffe/chronologie-rechter-angriffe/angermuende Angermünde Uckermark Opferperspektive       16278 Brandenburg 53.01642 14.00036           Uckermark Angermünde Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
1058 Eine Person wurde Opfer einer rechten Gewalttat. Die Polizei ermittelte zwei Täter. 2013-10-24 00:00:00.000000 https://www.opferperspektive.de/rechte-angriffe/chronologie-rechter-angriffe/angermuende-24 https://www.opferperspektive.de/rechte-angriffe/chronologie-rechter-angriffe/angermuende-24 Angermünde Uckermark Opferperspektive       16278 Brandenburg 53.01642 14.00036           Uckermark Angermünde Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
1091 Zwei österreichische Personen werden Opfer einer gefährlichen Körperverletzung. Während einer öffentlichen Tanzveranstaltung werden sie von vier unbekannten männlichen Personen beleidigt und bedroht und anschließend von hinten niedergeschlagen und verletzt. 2013-04-06 00:00:00.000000 https://www.opferperspektive.de/rechte-angriffe/chronologie-rechter-angriffe/angermuende-23 https://www.opferperspektive.de/rechte-angriffe/chronologie-rechter-angriffe/angermuende-23 Angermünde Uckermark Opferperspektive       16278 Brandenburg 53.01642 14.00036           Uckermark Angermünde Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
1104 Unbekannte schieben an den Hintereingang eines Döner-Imbisses Mülltonnen und zünden diese an. Dies ist bereits die zweite Brandstiftung innerhalb von sechs Monaten. Der Staatsschutz nimmt die Ermittlungen auf, da dieser einen rassistischen Hintergrund nicht ausschließt. 2013-01-13 00:00:00.000000 https://www.opferperspektive.de/rechte-angriffe/chronologie-rechter-angriffe/angermuende-22 https://www.opferperspektive.de/rechte-angriffe/chronologie-rechter-angriffe/angermuende-22 Angermünde Uckermark Opferperspektive       16278 Brandenburg 53.01642 14.00036           Uckermark Angermünde Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
1247 Ein Schwarzer wurde in einem Regionalzug von zwei Männern rassistisch mit dem N-Wort und mit der Aussage »Armes Deutschland« beleidigt. Es kam zu einer verbalen Auseinandersetzung, in deren Folge der Mann gestoßen wurde. 2011-03-22 00:00:00.000000 https://www.opferperspektive.de/rechte-angriffe/chronologie-rechter-angriffe/angermuende-21 https://www.opferperspektive.de/rechte-angriffe/chronologie-rechter-angriffe/angermuende-21 Angermünde Uckermark Opferperspektive       16278 Brandenburg 53.01642 14.00036           Uckermark Angermünde Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
1447 An einem Döner-Imbiss wurden zwei Fensterscheiben eingeschlagen. Drei Tage zuvor waren am selben Imbiss Aufkleber mit rassistischem Inhalt angebracht worden. Außerdem wurden die Fensterscheiben eines Asia-Imbisses eingeworfen. 2009-03-07 00:00:00.000000 https://www.opferperspektive.de/rechte-angriffe/chronologie-rechter-angriffe/angermuende-20 https://www.opferperspektive.de/rechte-angriffe/chronologie-rechter-angriffe/angermuende-20 Angermünde Uckermark Opferperspektive       16278 Brandenburg 53.01642 14.00036           Uckermark Angermünde Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
1717 Eine Person ukrainischer Herkunft wurde aus rassistischen Motiven Opfer einer gefährlichen Körperverletzung. Es wurde ein Tatverdächtiger ermittelt. Nähere Angaben liegen nicht vor. 2007-02-27 00:00:00.000000 https://www.opferperspektive.de/rechte-angriffe/chronologie-rechter-angriffe/angermuende-13 https://www.opferperspektive.de/rechte-angriffe/chronologie-rechter-angriffe/angermuende-13 Angermünde Uckermark Opferperspektive       16278 Brandenburg 53.01642 14.00036           Uckermark Angermünde Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
2154 Der Betreiber eines Dönerimbisses wurde von einem Rechten angegriffen und verletzt. 2004-02-25 00:00:00.000000 https://www.opferperspektive.de/rechte-angriffe/chronologie-rechter-angriffe/angermuende-14 https://www.opferperspektive.de/rechte-angriffe/chronologie-rechter-angriffe/angermuende-14 Angermünde Uckermark Opferperspektive       16278 Brandenburg 53.01642 14.00036           Uckermark Angermünde Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
2319 Auf das Büro des antirassistischen Vereins »Pfeffer und Salz« wurde ein Anschlag verübt. Gegen 1 Uhr nachts wurde ein großer Stein durch die Scheibe geworfen, der nur knapp die dort Anwesenden verfehlte. 2002-10-28 00:00:00.000000 https://www.opferperspektive.de/rechte-angriffe/chronologie-rechter-angriffe/angermuende-15 https://www.opferperspektive.de/rechte-angriffe/chronologie-rechter-angriffe/angermuende-15 Angermünde Uckermark Opferperspektive       16278 Brandenburg 53.01642 14.00036           Uckermark Angermünde Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
2376 Ein 63-jähriger Obdachloser wurde von drei 17-, 20- und 24-jährigen Männern angegriffen und schwer verletzt. Auf den Angermünder Blasmusiktagen wurde ein junger Mann von Rechten krankenhausreif geschlagen. 2002-06-09 00:00:00.000000 https://www.opferperspektive.de/rechte-angriffe/chronologie-rechter-angriffe/angermuende-16 https://www.opferperspektive.de/rechte-angriffe/chronologie-rechter-angriffe/angermuende-16 Angermünde Uckermark Opferperspektive       16278 Brandenburg 53.01642 14.00036           Uckermark Angermünde Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
2490 Ein etwa 30-jähriger Mann, der drei Rechtsextreme zur Rede stellen wollte, die einem Punk ein Handy geraubt hatten, wurde von diesen zusammengeschlagen und, als er am Boden liegt, zusammengetreten. Er erlitt Platzwunden an der Stirn und Prellungen am Körper. 2001-05-24 00:00:00.000000 https://www.opferperspektive.de/rechte-angriffe/chronologie-rechter-angriffe/angermuende-17 https://www.opferperspektive.de/rechte-angriffe/chronologie-rechter-angriffe/angermuende-17 Angermünde Uckermark Opferperspektive       16278 Brandenburg 53.01642 14.00036           Uckermark Angermünde Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
2548 Auf dem Oktoberfest wurden 10 nicht-rechte junge Leute von einer großen Gruppe Neonazis angegriffen. Mindestens fünf von ihnen erlitten zum Teil schwere Verletzungen, die auch im Krankenhaus behandelt werden mussten. Nach dem Angriff im Bierzelt wurden sie an der Kreuzung am Schwedter Tor erneut gejagt, geschlagen und getreten. 2000-10-20 00:00:00.000000 https://www.opferperspektive.de/rechte-angriffe/chronologie-rechter-angriffe/angermuende-18 https://www.opferperspektive.de/rechte-angriffe/chronologie-rechter-angriffe/angermuende-18 Angermünde Uckermark Opferperspektive       16278 Brandenburg 53.01642 14.00036           Uckermark Angermünde Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
15882 In der Nacht auf den 23. Oktober 2014 verstarb der in einer städtischen Unterkunft in Limburg (Hessen) wohnende Charles Werabe aus Ruanda aufgrund schwerer innerer Verletzungen. Zuvor kam es offenbar zu einem Streit mit drei Männern, infolge dessen das Opfer angegriffen wurde und „durch massive Schläge und Tritte“ zu Tode kam. Die drei Verdächtigen (zwei 43-Jährige und ein 22-Jähriger) waren kurz nach dem Gewaltverbrechen verhaftet worden. Die Anklage der Staatsanwaltschaft lautet „Mord aus niedrigen Beweggründen, nämlich Fremdenfeindlichkeit“. Ein 43-jähriger Angeklagter wurde zu zwölf Jahren Haft verurteilt. Er entging einer lebenslangen Haftstrafe nur deshalb, weil er bei der Tat betrunken und daher nicht voll schuldfähig war. Sein 22-jähriger Mittäter wurde zu zehn Jahren Haft verurteilt und in eine Entziehungsklinik eingewiesen. Ein dritter mutmaßlicher Schläger hatte sich im Gefängnis das Leben genommen. Bei der Urteilsverkündung meinte die Richterin, dass die Angeklagten zwar zu keiner rechtsextremen Gruppe gehört hätten. Sie hätten aber ständig rassistische Parolen fallen lassen und damit geprahlt, Ausländer geschlagen zu haben. Weil sie selbst in der Gesellschaft weit unten standen, suchten sie sich laut Richterin ein vermeintlich noch tieferstehendes Opfer. Der gewaltsame Tod des 55-Jährigen hatte große Aufmerksamkeit erregt. Unter dem Motto „Rassismus tötet“ hatten mehrere Hundert Menschen in Limburg demonstriert und eine umfassende Aufklärung der Todesumstände verlangt. 2014-10-23 00:00:00.000000 https://www.amadeu-antonio-stiftung.de/todesopfer-rechter-gewalt/charles-werabe-staatlich-anerkannt/ aas-trg-post-38909 Limburg an der Lahn Limburg-Weilburg Todesopfer rechter Gewalt, Amadeu Antonio Stiftung Charles Werabe     65549 Limburg 50.38771 8.06286   55 Jahre 1       Limburg Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
17087 In einer Chat-Gruppe wurden Mordaufrufe gegen Politiker*innen verbreitet und es wurde gegen einen bekannten Virologen gehetzt. Die Gruppe richtet sich gegen die Corona-Maßnahmen. 2021-03-23 00:00:00.000000 https://hessenschauthin.de/chronik/ hsh-3596 Limburg an der Lahn Limburg-Weilburg response. Mordaufrufe gegen Politiker*innen     65549 Hessen 50.38771 8.06286             Limburg (Limburg-Weilburg) Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
17092 Krankenpfleger*innen tätigten in ihrem Pausenraum immer wieder rassistische und antimuslimische Äußerungen über Patient*innen. 2021-03-23 00:00:00.000000 https://hessenschauthin.de/chronik/ hsh-3662 Limburg an der Lahn Limburg-Weilburg response. Krankenpfleger*innen tätigen rassistische Äußerungen über Patient*innen     65549 Hessen 50.38771 8.06286             Limburg (Limburg-Weilburg) Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
2651 [Genaues Datum unklar] An einer Betonfassade bei einer Bushaltestelle in der Unteren Schloßstraße wurden mehrere rassistische und verfassungsfeindliche Schriftzüge festgestellt. 2020-03-10 00:00:00.000000 https://www.leuchtlinie.de/chronik/?page=12 leuchtlinie-d9293c7b1e9c340b333177e63ff2351b Alfdorf Rems-Murr-Kreis LEUCHTLINIE Rassistische Schriftzüge an Betonfassade     73553 Baden-Württemberg 48.84361 9.71911             Alfdorf Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
5259 An der Friedensstraße in Rothenburg haben Unbekannte im Zeitraum vom 23.04. bis 01.05.2019 ein Wahlplakat der CDU mit einem 11 mal 11cm großen Hakenkreuz beschmiert. Weiterhin wurden die Gesichter der abgebildeten Kandidaten verunstaltet und es wurde ein Schriftzug aufgetragen. 2019-05-01 00:00:00.000000 https://www.raa-sachsen.de/support/chronik/vorfaelle/rothenburg-4024 https://www.raa-sachsen.de/support/chronik/vorfaelle/rothenburg-4024 Rothenburg/O.L. Görlitz RAA Sachsen Wahlplakat mit Hakenkreuz beschmiert     02929 Sachsen 51.33448 14.96911           Görlitz Rothenburg / Oberlausitz Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
10404 Ein 25-jähriger Mann wird gegen 18.50 Uhr in einer Gemeinschaftsunterkunft an der Treskowstraße in Heinersdorf von einem 32-jährigen Bewohner rassistisch beleidigt, mit der Faust ins Gesicht geschlagen, mit einem Stuhl in den Rücken gestoßen und verletzt. Zwei Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes greifen ein. 2020-09-26 00:00:00.000000 https://www.reachoutberlin.de/de/content/berlin-wei%C3%9Fensee-48 https://www.reachoutberlin.de/de/content/berlin-wei%C3%9Fensee-48 Berlin Berlin ReachOut       13088 Berlin 52.56203 13.46839           Berlin Berlin-Weißensee Deutschland   Weißensee     <Binary data: 60 bytes>
10442 Ein 33-jähriger Mann wird gegen 2.50 Uhr in einem Park an der Berliner Allee aus einer Personengruppe heraus aus LGBTIQ*feindlicher Motivation beleidigt und ins Gesicht geschlagen. 2020-08-07 00:00:00.000000 https://www.reachoutberlin.de/de/content/berlin-wei%C3%9Fensee-47 https://www.reachoutberlin.de/de/content/berlin-wei%C3%9Fensee-47 Berlin Berlin ReachOut       13088 Berlin 52.56203 13.46839           Berlin Berlin-Weißensee Deutschland   Weißensee     <Binary data: 60 bytes>
10513 Ein 17-jähriger Jugendlicher wird gegen 1.10 Uhr an einer Tramhaltestelle in der Berliner Allee aus einer Gruppe von drei unbekannten Männern rassistisch beleidigt, mit Pfefferspray besprüht und mit der Faust ins Gesicht geschlagen. 2020-05-30 00:00:00.000000 https://www.reachoutberlin.de/de/content/berlin-wei%C3%9Fensee-tramhaltestelle https://www.reachoutberlin.de/de/content/berlin-wei%C3%9Fensee-tramhaltestelle Berlin Berlin ReachOut       13088 Berlin 52.56203 13.46839           Berlin Berlin-Weißensee Tramhaltestelle Deutschland   Weißensee     <Binary data: 60 bytes>
10605 Gegen 19.15 Uhr wird ein 56-jähriger Angestellter eines Geschäfts in der Gustav-Adolf-Straße von einem 55-jährigen Mann, der extrem rechte Parolen ruft, aus rassistischer Motivation beleidigt. Der 23-jährige Ladeninhaber versucht den 55-Jährigen zu verfolgen, nachdem dieser einen Böller in dem Laden gezündet hat. 2020-02-08 00:00:00.000000 https://www.reachoutberlin.de/de/content/berlin-wei%C3%9Fensee-46 https://www.reachoutberlin.de/de/content/berlin-wei%C3%9Fensee-46 Berlin Berlin ReachOut       13088 Berlin 52.56203 13.46839           Berlin Berlin-Weißensee Deutschland   Weißensee     <Binary data: 60 bytes>
10680 Kurz vor 15.00 Uhr wird ein 70-jähriger Mann in der Busonistraße antisemitisch beleidigt. Nachdem er sich verbal gegen den Angriff zur Wehr setzt, schlägt der unbekannte Angreifer auf ihn ein, sodass er zu Boden stürzt. Als eine Passantin eingreift, flieht der Angreifer. 2019-10-28 00:00:00.000000 https://www.reachoutberlin.de/de/content/berlin-wei%C3%9Fensee-45 https://www.reachoutberlin.de/de/content/berlin-wei%C3%9Fensee-45 Berlin Berlin ReachOut       13088 Berlin 52.56203 13.46839           Berlin Berlin-Weißensee Deutschland   Weißensee     <Binary data: 60 bytes>
10742 Eine 19-jährige Verkäuferin einer Bäckerei in der Charlottenburger Straße, die ein Kopftuch trägt, wird gegen 18.30 Uhr von zwei unbekannten Männern aus antimuslimischer Motivation beleidigt und massiv bedroht. 2019-08-30 00:00:00.000000 https://www.reachoutberlin.de/de/content/berlin-wei%C3%9Fensee-44 https://www.reachoutberlin.de/de/content/berlin-wei%C3%9Fensee-44 Berlin Berlin ReachOut       13088 Berlin 52.56203 13.46839           Berlin Berlin-Weißensee Deutschland   Weißensee     <Binary data: 60 bytes>
10791 Gegen 18.10 Uhr werden zwei Frauen im Alter von 29 und 51 Jahren in einer Tram der Linie 12 in der Berliner Allee Ecke Albertinenstraße von einem 57-jährigen Mann aus LGBTIQ-feindlicher Motivation beleidigt und eine der Frauen wird am Unterarm gepackt und gegen die Straßenbahntür gestoßen. Der Täter zeigt mehrfach den „Hitlergruß“. 2019-07-26 00:00:00.000000 https://www.reachoutberlin.de/de/content/berlin-wei%C3%9Fensee-42 https://www.reachoutberlin.de/de/content/berlin-wei%C3%9Fensee-42 Berlin Berlin ReachOut       13088 Berlin 52.56203 13.46839           Berlin Berlin-Weißensee Deutschland   Weißensee     <Binary data: 60 bytes>
10846 Ein Mann, der in Karow an einer Bushaltestelle in der Blankenburger Chaussee Ecke Straße 42 sitzt, wird durch den Fahrer eines PKWs aufgrund von Anti-Schwarzem Rassismus beleidigt und bespuckt. 2019-06-13 00:00:00.000000 https://www.reachoutberlin.de/de/content/berlin-wei%C3%9Fensee-43 https://www.reachoutberlin.de/de/content/berlin-wei%C3%9Fensee-43 Berlin Berlin ReachOut       13088 Berlin 52.56203 13.46839           Berlin Berlin-Weißensee Deutschland   Weißensee     <Binary data: 60 bytes>
10902 Gegen 23.20 Uhr wird eine Frau mit ihren zwei kleinen Kindern in einer Straßenbahn Linie 12 in der Nähe der Haltestelle Indira-Gandhi-Straße von einem unbekannten Mann rassistisch beleidigt. Die zwei Kinder werden von dem Unbekannten mehrmals angefasst. Ein 30-jähriger Zeuge greift ein und verlässt am Pasedagplatz zusammen mit den Betroffenen die Tram. Die Frau und die Kinder entfernen sich, während der 30-Jährige von dem unbekannten Mann beleidigt und gestoßen wird. 2019-04-30 00:00:00.000000 https://www.reachoutberlin.de/de/content/berlin-wei%C3%9Fensee-tramlinie-12 https://www.reachoutberlin.de/de/content/berlin-wei%C3%9Fensee-tramlinie-12 Berlin Berlin ReachOut       13088 Berlin 52.56203 13.46839           Berlin Berlin-Weißensee Tramlinie 12 Deutschland   Weißensee     <Binary data: 60 bytes>
11045 Gegen 8.35 wird ein 40-jähriger Mann in der Amalienstraße von einem 35-jährigen Mann rassistisch beleidigt und körperlich angegriffen. 2018-11-07 00:00:00.000000 https://www.reachoutberlin.de/de/content/berlin-wei%C3%9Fensee-41 https://www.reachoutberlin.de/de/content/berlin-wei%C3%9Fensee-41 Berlin Berlin ReachOut       13088 Berlin 52.56203 13.46839           Berlin Berlin-Weißensee Deutschland   Weißensee     <Binary data: 60 bytes>
11116 Drei Männer im Alter von 28, 31 und 57 Jahren werden gegen 20.35 Uhr in der Berliner Allee von einem 23-jährigen Mann rassistisch beleidigt, getreten und geschlagen. 2018-08-13 00:00:00.000000 https://www.reachoutberlin.de/de/content/berlin-wei%C3%9Fensee-40 https://www.reachoutberlin.de/de/content/berlin-wei%C3%9Fensee-40 Berlin Berlin ReachOut       13088 Berlin 52.56203 13.46839           Berlin Berlin-Weißensee Deutschland   Weißensee     <Binary data: 60 bytes>
11246 In den frühen Morgenstunden wird ein 17-jähriger Radfahrer in der Nähe des Rosenplüterwegs in Frohnau von einem Auto mit vier Insassen aus rassistischer Motivation angefahren, geschlagen, getreten, verletzt und beraubt. 2018-03-11 00:00:00.000000 https://www.reachoutberlin.de/de/content/berlin-wei%C3%9Fensee-39 https://www.reachoutberlin.de/de/content/berlin-wei%C3%9Fensee-39 Berlin Berlin ReachOut       13088 Berlin 52.56203 13.46839           Berlin Berlin-Weißensee Deutschland   Weißensee     <Binary data: 60 bytes>
11252 Vier geflüchtete Jugendliche werden auf der sogenannten Piazza Bucher Chaussee Ecke Achillesstraße in Karow von einem unbekannten Mann rassistisch beleidigt und angespuckt. 2018-03-03 00:00:00.000000 https://www.reachoutberlin.de/de/content/berlin-wei%C3%9Fensee-37 https://www.reachoutberlin.de/de/content/berlin-wei%C3%9Fensee-37 Berlin Berlin ReachOut       13088 Berlin 52.56203 13.46839           Berlin Berlin-Weißensee Deutschland   Weißensee     <Binary data: 60 bytes>
11255 Die vier geflüchteten Jugendlichen werden erneut angegriffen. Der Mann, der sie zuvor angegriffen hatte, ist in Begleitung von 10 bis 15 Männern wieder gekommen und gemeinsam schlagen sie auf die Jugendlichen ein. Die Jugendlichen fliehen und bringen sich in einem Imbiss in Sicherheit. 2018-03-03 00:00:00.000000 https://www.reachoutberlin.de/de/content/berlin-wei%C3%9Fensee-38 https://www.reachoutberlin.de/de/content/berlin-wei%C3%9Fensee-38 Berlin Berlin ReachOut       13088 Berlin 52.56203 13.46839           Berlin Berlin-Weißensee Deutschland   Weißensee     <Binary data: 60 bytes>
11521 Eine Frau wird an der Tramhaltestelle Antonplatz von einem unbekannten Mann rassistisch beleidigt und massiv bedroht. Eine Zeugin greift ein. 2017-01-31 00:00:00.000000 https://www.reachoutberlin.de/de/content/berlin-wei%C3%9Fensee-tramlinie-m4 https://www.reachoutberlin.de/de/content/berlin-wei%C3%9Fensee-tramlinie-m4 Berlin Berlin ReachOut       13088 Berlin 52.56203 13.46839           Berlin Berlin-Weißensee Tramlinie M4 Deutschland   Weißensee     <Binary data: 60 bytes>
11652 Ein 10-jähriger Junge wird gegen 14.20 Uhr im Weißenseer Park von einem 49-jährigen Mann rassistisch beleidigt und auf den Fuß getreten. 2016-08-28 00:00:00.000000 https://www.reachoutberlin.de/de/content/berlin-wei%C3%9Fensee-36 https://www.reachoutberlin.de/de/content/berlin-wei%C3%9Fensee-36 Berlin Berlin ReachOut       13088 Berlin 52.56203 13.46839           Berlin Berlin-Weißensee Deutschland   Weißensee     <Binary data: 60 bytes>
11761 Gegen 18.00 Uhr wird ein 27-jähriger Mann, der die 2016-05-12 00:00:00.000000 https://www.reachoutberlin.de/de/content/berlin-wei%C3%9Fensee-35 https://www.reachoutberlin.de/de/content/berlin-wei%C3%9Fensee-35 Berlin Berlin ReachOut       13088 Berlin 52.56203 13.46839           Berlin Berlin-Weißensee Deutschland   Weißensee     <Binary data: 60 bytes>
11802 Gegen 13.10 Uhr wird ein 24-jähriger Mann in einer Sparkasse in der Berliner Allee von einem 34-jährigen Mann rassistisch beleidigt, angerempelt und gestoßen. 2016-03-31 00:00:00.000000 https://www.reachoutberlin.de/de/content/berlin-wei%C3%9Fensee-34 https://www.reachoutberlin.de/de/content/berlin-wei%C3%9Fensee-34 Berlin Berlin ReachOut       13088 Berlin 52.56203 13.46839           Berlin Berlin-Weißensee Deutschland   Weißensee     <Binary data: 60 bytes>
11963 Ein 26-jähriger Mann wird an einer Haltestelle in der Buschallee gegen 23.20 Uhr von einem unbekannten Mann rassistisch beleidigt. Der Unbekannte hetzt seinen Hund auf ihn. Der 26-Jährige rettet sich in einen Hausflur. 2015-10-06 00:00:00.000000 https://www.reachoutberlin.de/de/content/berlin-wei%C3%9Fensee-32 https://www.reachoutberlin.de/de/content/berlin-wei%C3%9Fensee-32 Berlin Berlin ReachOut       13088 Berlin 52.56203 13.46839           Berlin Berlin-Weißensee Deutschland   Weißensee     <Binary data: 60 bytes>
11976 Gegen 12.30 Uhr befindet sich eine Person auf dem Weg zum Kreuzpfuhl und trifft dort einen Mann, der sich rassistisch und islamfeindlich äußert. Sie spricht ihn an und wird von ihm beleidigt, angegriffen, geschlagen und er versucht sie zu treten. Eine Frau ist Zeugin des Angriffs. 2015-09-20 00:00:00.000000 https://www.reachoutberlin.de/de/content/berlin-wei%C3%9Fensee-31 https://www.reachoutberlin.de/de/content/berlin-wei%C3%9Fensee-31 Berlin Berlin ReachOut       13088 Berlin 52.56203 13.46839           Berlin Berlin-Weißensee Deutschland   Weißensee     <Binary data: 60 bytes>
12048 Gegen 20.10 Uhr wird ein Teilnehmer einer Demonstration "Das Problem heißt Rassismus" in der Buschallee von einem 32- und einem 37-jährigen Mann rassistisch beleidigt und mit einem Baseballschläger bedroht. 2015-07-23 00:00:00.000000 https://www.reachoutberlin.de/de/content/berlin-wei%C3%9Fensee-30 https://www.reachoutberlin.de/de/content/berlin-wei%C3%9Fensee-30 Berlin Berlin ReachOut       13088 Berlin 52.56203 13.46839           Berlin Berlin-Weißensee Deutschland   Weißensee     <Binary data: 60 bytes>
12049 Gegen 20.45 Uhr wird ein 35-jähriger Mann von einem 46-Jährigen in der Bizetstraße rassistisch beleidigt und geschlagen. 2015-07-19 00:00:00.000000 https://www.reachoutberlin.de/de/content/berlin-wei%C3%9Fensee-33 https://www.reachoutberlin.de/de/content/berlin-wei%C3%9Fensee-33 Berlin Berlin ReachOut       13088 Berlin 52.56203 13.46839           Berlin Berlin-Weißensee Deutschland   Weißensee     <Binary data: 60 bytes>

Next page

Advanced export

JSON shape: default, array, newline-delimited, object

CSV options:

CREATE TABLE incidents (
	id INTEGER NOT NULL, 
	description TEXT, 
	date DATETIME, 
	url TEXT, 
	rg_id TEXT, 
	city TEXT, 
	county TEXT, 
	chronicler_name TEXT, 
	title TEXT, 
	factums TEXT, 
	motives TEXT, 
	postal_code TEXT, 
	state TEXT, 
	latitude TEXT, 
	longitude TEXT, 
	address TEXT, 
	age TEXT, 
	official BOOLEAN, 
	tags TEXT, 
	contexts TEXT, orig_county TEXT, orig_city TEXT, country TEXT, orig_address TEXT, district TEXT, street TEXT, house_number TEXT, "point_geom" POINT, 
	PRIMARY KEY (id), 
	CHECK (official IN (0, 1))
);
CREATE INDEX ix_incidents_8bf74999a70a0675 ON incidents (rg_id);
Powered by Datasette · Query took 2994.772ms · Data source: Verschiedene Organisationen und Projekte