incidents

Data source: Verschiedene Organisationen und Projekte

16,915 rows sorted by county

View and edit SQL

Suggested facets: official

id description date url rg_id city county ▼ chronicler_name title factums motives postal_code state latitude longitude address age official tags contexts orig_county orig_city country orig_address district street house_number point_geom
2778 Volksverhetzung § 130 StGB 2019-08-30 00:00:00.000000 https://www.leuchtlinie.de/chronik/?page=25 leuchtlinie-13892bb7916d85b7e78dd568cc79dedc Lahr   LEUCHTLINIE Flüchtlingsfeindlicher Angriff auf Person(en)       Baden-Württemberg                 Lahr Deutschland          
2946 Eine Person wurde in Folge des Erstellens eines medizinischen Gutachtens durch die begutachtete Person rassistisch beleidigt.   Quelle: Meldung an Beratungsstelle 2019-04-01 00:00:00.000000 https://www.leuchtlinie.de/chronik/?page=43 leuchtlinie-0d40bda751dd2e8cd5e97cf21e512e87 unbekannt   LEUCHTLINIE Rassistische Beleidigung       Baden-Württemberg                 unbekannt Deutschland          
3021 Bei der bundesweiten Durchsuchung bei mutmaßlichen Mitgliedern der Gruppierung "National Socialist Knights of the Ku-Klux-Klan Deutschland" wurden im Landkreis Rastatt zwei Objekte durchsucht. Insgesamt wurden über 100 (zum großen Teil verbotene) Waffen sichergestellt u.a. Schreckschusswaffen, Schwerter, Macheten, Wurfsterne und Teleskopschlagstöcke. Außerdem wurden Urkunden, Mitglieder- und Beitragslisten, T-Shirts und Symbole der Gruppierung „National Socialist Knights of the Ku-Klux-Klan Deutschland“, elektronische Speichermedien, Computer sowie Mobiltelefone, vorgefunden. Den 17 Beschuldigten im Alter von 17-59 Jahren wird vorgeworfen, eine kriminelle Vereinigung gebildet zu haben. 2019-01-16 00:00:00.000000 https://www.leuchtlinie.de/chronik/?page=52 leuchtlinie-800926163d1497de0a0d4d6c894e9853     LEUCHTLINIE Durchsuchungen bei mutmaßlichen Mitgliedern des "Ku-Klux-Klan"       Baden-Württemberg                   Deutschland          
3023 Bei der bundesweiten Durchsuchung bei mutmaßlichen Mitgliedern der Gruppierung "National Socialist Knights of the Ku-Klux-Klan Deutschland" wurde im Rems-Murr-Kreis ein Objekt durchsucht. Insgesamt wurden über 100 (zum großen Teil verbotene) Waffen sichergestellt u.a. Schreckschusswaffen, Schwerter, Macheten, Wurfsterne und Teleskopschlagstöcke. Außerdem wurden Urkunden, Mitglieder- und Beitragslisten, T-Shirts und Symbole der Gruppierung „National Socialist Knights of the Ku-Klux-Klan Deutschland“, elektronische Speichermedien, Computer sowie Mobiltelefone, vorgefunden. Den 17 Beschuldigten im Alter von 17-59 Jahren wird vorgeworfen, eine kriminelle Vereinigung gebildet zu haben. 2019-01-16 00:00:00.000000 https://www.leuchtlinie.de/chronik/?page=52 leuchtlinie-404d2fc7770aa502e8f521a445a87588     LEUCHTLINIE Durchsuchungen bei mutmaßlichen Mitgliedern des "Ku-Klux-Klan"       Baden-Württemberg                   Deutschland          
3116 Volksverhetzung § 130 StGB 2018-09-01 00:00:00.000000 https://www.leuchtlinie.de/chronik/?page=63 leuchtlinie-5228c03a8bc6278e483ff539799dc3c5 Volksverhetzung SS 130 StGB   LEUCHTLINIE Islamfeindlich motivierte Straftat       Baden-Württemberg                 Volksverhetzung SS 130 StGB Deutschland          
3250 Volksverhetzung § 130 StGB 2018-05-07 00:00:00.000000 https://www.leuchtlinie.de/chronik/?page=78 leuchtlinie-752ba2ed45b448e1e7f7c012c838b6df     LEUCHTLINIE Straftat gegen Geflüchtete       Baden-Württemberg                   Deutschland          
3887 Nachdem am 24.01. auf dem rechten Portal logr.org ca 35.000 Adressen von Kunden des alternativen Impact Mailorders veröffentlicht wurden, kam es zu mehreren Bedrohungen. 2021-01-25 00:00:00.000000 https://ezra.de/chronik/ ezra-418     ezra Bedrohungen nach Nazihack       Thüringen                   Deutschland          
13605 Unbekannte Täter*innen schmieren ein faschistisches Symbol in Bremen-Blockland. Aufmerksame Passant*innen entdecken am 22.10.20 ein faschistisches Symbol in Form eines Hakenkreuzes im öffentlichen Raum in Bremen-Blockland. Unbekannte Täter*innen sprühen die verhetzende Inhalte auf die Fahrbahn in der Blocklander Hemmstraße, der exakte Tatzeitpunkt ist unklar. Ort: Bremen-Blockland 2020-10-22 00:00:00.000000 https://keine-randnotiz.de keinerandnotiz-222 Niederblockland   Keine Randnotiz Hakenkreuz auf Straße gesprüht Verwendung verfassungsfeindlicher Kennzeichen, Sachbeschädigung, Propagandadelikt Faschismus / NS 28357 Bremen 53.1228 8.80736 Blocklander Hemmstraße           Niederblockland Deutschland Blocklander Hemmstraße       <Binary data: 60 bytes>
13826 In Syke, im südlichen Bremer Umland, attackieren mehrere Täter*innen zwei Personen körperlich und bedrohen eine weitere betroffene Person. In Syke, im Bremer Umland, greifen mehrere unbekannte Täter*innen vor einer antifaschistischen Gegenkundgebung zwei betroffene Personen tätlich an. Die Gruppe von Täter*innen attackiert die betroffenen Personen unmittelbar vor Beginn einer Kundgebung der »Jugendantifa Syke« und dem »Wir sind mehr – Bündnis Diepholz« gegen einen geplanten sogenannten »Lichtermarsch« von Personen, die der rechten und Querdenker*innen-Szene zugerechnet werden. Die Täter*innen greifen die beiden Betroffenen im Syker Stadtzentrum in der Nähe des Hinrich-Hanno-Platzes unvermittelt mit Pfefferspray und Faustschlägen an und entfernen sich anschließend vom Tatort. Dem tätlichen Angriff geht zudem eine Bedrohung der unbekannten Täter*innen in der Nähe des Tatortes gegen eine weitere betroffene Person aus dem Organisationskreis der Gegenkundgebung voraus, bei der die betroffene Person von den Angreifer*innen bedrängt und bedroht wird. Der*Die Betroffene kann sich der Situation unverletzt entziehen und entkommt Richtung Syker Innenstadt. Ort: Syke 2021-04-05 00:00:00.000000 https://keine-randnotiz.de keinerandnotiz-253 Syke   Keine Randnotiz Rechtsmotivierter Angriff und Bedrohung vor Demonstration Körperverletzung, Bedrohung Faschismus / NS, Waffe, gegen politische Gegner*innen, gegen Nichtrechte / Alternative 28857 Bremen 52.913603 8.826807 Märchenplatz-B6 3           Syke Deutschland Märchenplatz-B6 3       <Binary data: 60 bytes>
13843 Im Bremer Umland schmieren unbekannte Täter*innen in einer Fußgänger*innenunterführung mit Farbe verhetzende und beleidigende Inhalte. Unbekannte Täter*innen schmieren in der Nacht vom 07.06.21 auf den 08.06.21 verhetzende und beleidigende Inhalte in der Fußgänger*innenunterführung am Bahnhof in Ottersberg, im Bremer Umland. Der*die unbekannten Täter*innen schmieren mit schwarzer Farbe neonazistische Parolen, faschistische Symbole in Form von Hakenkreuzen und sogenannten »Sig-Runen«, sowie Beleidigungen an die Wände der Unterführung. Die gesamte Fußgänger*innenunterführung wurde im Rahmen eines studentischen Projektes der »Hochschule für Künste im Sozialen – Ottersberg« im Juni 2021 neu gestaltet und vorhandene Schmierereien mit verhetzenden und extrem rechten Inhalten entfernt. Quell: Keine Randnotiz 2021-06-08 00:00:00.000000 https://keine-randnotiz.de keinerandnotiz-270 Ottersberg   Keine Randnotiz Neonazistische Symbole in Ottersberg geschmiert Verwendung verfassungsfeindlicher Kennzeichen, Sachbeschädigung, Propagandadelikt, Beleidigung Faschismus / NS, gegen Nichtrechte / Alternative 28870 Bremen 53.096774 9.132174 Am Bahnhof           Ottersberg Deutschland Am Bahnhof       <Binary data: 60 bytes>
14705 In einem Garagenkomplex der Ortslage Gorau werden zwei 17-jährige Alternative von vier offensichtlichen Rechten herumgeschubst, geschlagen und als „Zeckenschweine“ beleidigt. Einer der Betroffenen muss mit Schwellungen im Gesicht und am Oberkörper behandelt werden. Anwohner rufen die Polizei. 2007-12-23 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2007/ mobile-opferberatung-a10d62daa23594df92c9704e1606dcfc Gorau   Mobile Opferberatung         Sachsen-Anhalt                 Gorau Deutschland          
15320 Zwei Männer beschimpfen gegen 19 Uhr in einer Straßenbahn an der Vogelweide einen 35-jährigen Mann aus Libyen. Als dieser am Marktplatz umsteigen will, schlagen die Unbekannten ihm gegen den Oberkörper. Dann versucht der 35-Jährige gleichzeitig mit den Angreifern in eine andere Bahn einzusteigen, wird aber von den beiden aus dem Fahrzeug gestoßen. Der Betroffene bleibt unverletzt. Der polizeiliche Staatsschutz ermittelt. 2015-09-22 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2015/ mobile-opferberatung-ca0dee4be1029c2ab24cdea755b88086     Mobile Opferberatung         Sachsen-Anhalt                   Deutschland          
15933 Am Samstagvormittag findet ein Autokorso der Pandemieleugner*innenszene gegen die Infektionsschutzmaßnahmen statt. Wagen dekoriert mit verschwörungsideologischen Botschaften wie „Schluss mit dem Corona-Unfug“ , „Stoppt den Lockdown sofort“ , „Impfung tötet“ , „Experiment ‚Corona‘ beenden“ , „Gesundheitsdiktatur – Nein Danke“ sammeln sich zunächst auf der Theresienwiese und fahren dann in den Münchner Süden. Ein Schild verkündet: „Wie lange wollt ihr von Politik und Mainstreammedien verarscht werden? Wacht endlich auf ! Wehrt euch! Jetzt!“. Auf einem anderen ist eine Figur hinter Stacheldraht zu sehen, die von großen Fingern gesteuert wird wie eine Marionette. 2021-02-27 00:00:00.000000 https://muenchen-chronik.de/27-februar-2021-autocorso-gegen-die-infektionsschutzmassnahmen/ https://muenchen-chronik.de/27-februar-2021-autocorso-gegen-die-infektionsschutzmassnahmen/ München, Altstadt - Lehel, Ludwigsvorstadt - Isarvorstadt, Sendling, Obergiesing - Fasangarten, Untergiesing - Harlaching, Thalkirchen - Obersendling - Forstenried - Fürstenried - Solln, eis München   München Chronik Autokorso gegen die Infektionsschutzmaßnahmen   Verschwörungsideologien   Bayern 48.115575 11.578271       Corona Demonstration   München, Altstadt - Lehel, Ludwigsvorstadt - Isarvorstadt, Sendling, Obergiesing - Fasangarten, Untergiesing - Harlaching, Thalkirchen - Obersendling - Forstenried - Fürstenried - Solln, eis München Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
15946 Am Samstagnachmittag findet ein Autokorso der Pandemieleugner*innenszene statt. Ca. 80 Fahrzeuge, dekoriert mit Botschaften gegen Lockdown, Maskenpflicht und Impfungen, fahren mit Warnblinker gemeinsam durch die Stadt. Die Strecke führt dieses Mal in den Münchner Osten. 2021-02-20 00:00:00.000000 https://muenchen-chronik.de/20-februar-2021-autokorso-gegen-die-infektionsschutzmassnahmen/ https://muenchen-chronik.de/20-februar-2021-autokorso-gegen-die-infektionsschutzmassnahmen/ München, Altstadt - Lehel, Ludwigsvorstadt - Isarvorstadt, Au - Haidhausen, Sendling, Trudering - Riem, Ramersdorf - Perlach, Obergiesing - Fasangarten   München Chronik Autokorso gegen die Infektionsschutzmaßnahmen   Verschwörungsideologien   Bayern 48.120233 11.621375       Corona Demonstration   München, Altstadt - Lehel, Ludwigsvorstadt - Isarvorstadt, Au - Haidhausen, Sendling, Trudering - Riem, Ramersdorf - Perlach, Obergiesing - Fasangarten Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
15953 Am Sonntagnachmittag findet ein Autokorso der Pandemieleugner*innenszene statt. Auf der Theresienwiese sammeln sich circa 60 Fahrzeuge, die mit einschlägigen Botschaften der verschwörungsideologischen Szene dekoriert sind. Die Route führt dieses Mal durch den Münchner Süden. 2021-02-14 00:00:00.000000 https://muenchen-chronik.de/14-februar-2021-autokorso-gegen-die-infektionsschutzmassnahmen/ https://muenchen-chronik.de/14-februar-2021-autokorso-gegen-die-infektionsschutzmassnahmen/ München, Ludwigsvorstadt - Isarvorstadt, Maxvorstadt, Au - Haidhausen, Sendling, Sendling - Westpark, Thalkirchen - Obersendling - Forstenried - Fürstenried - Solln   München Chronik Autokorso gegen die Infektionsschutzmaßnahmen   Verschwörungsideologien   Bayern 48.141842 11.571274       Corona Demonstration   München, Ludwigsvorstadt - Isarvorstadt, Maxvorstadt, Au - Haidhausen, Sendling, Sendling - Westpark, Thalkirchen - Obersendling - Forstenried - Fürstenried - Solln Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
16830 Als Jugendliche sich vor einem Haus befanden, warf ein Bewohner aus dem Fenster ein Bierglas und beschimpfte sie rassistisch. 2019-01-01 00:00:00.000000 https://response-hessen.de/chronik?page=5 response-node-1821     response. Aus einem Fenster mit Bierglas beworfen und rassistisch beschimpft   Rassismus   Hessen                   Deutschland          
16842 Infolge einer öffentlichkeitswirksamen Petition wurde der Initiator der Petition und Direktor der Bildungsstätte Anne Frank auf Twitter antisemitisch und in volksverhetzender Weise Beleidigt. 2018-09-20 00:00:00.000000 https://response-hessen.de/chronik?page=6 response-node-1750     response. Hate Speech gegen Direktor der Bildungsstätte Anne Frank   gegen politische Gegner*innen   Hessen                   Deutschland          
16862   2018-04-30 00:00:00.000000 https://response-hessen.de/chronik?page=8 response-node-1804     response. Politisch motivierte Körpergewalt gegen Schüler nach AfD- und Gegendemo   gegen politische Gegner*innen   Hessen                   Deutschland          
16879 Ein junger Mann wurde aufgrund seines politischen Engagements gegen Rechts am Frankfurter Hauptbahnhof bedroht und eingeschüchtert. Ein unbekannter Mann beleidigte und bedrängte ihn mehrfach auch körperlich, weil er einen antifaschistischen Sticker am Rucksack trug. 2017-11-16 00:00:00.000000 https://response-hessen.de/chronik?page=9 response-node-1709     response. Bedrohung und Einschüchterung gegen politisch Engagierten   gegen politische Gegner*innen   Hessen                   Deutschland          
16925 Die Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage zu Islamfeindlichkeit und antimuslimischen Straftaten im ersten Quartal 2017 weist auf einen Vorfall in Hessen hin, bei dem eine Person, bei den Delikten im Themenfeld „islamfeindlich“, verletzt wurde. Der Vorfall wurde dem Phänomenbereich „Politisch Motivierte Kriminalität -rechts„ zugeordnet. 2017-01-10 00:00:00.000000 https://response-hessen.de/chronik?page=13 response-node-1650 Islamfeindlichkeit   response. Gefährliche Körperverletzung   antimuslimischer Rassismus   Hessen                 Islamfeindlichkeit Deutschland          
16998 Eine Instagram-Seite veröffentlicht abwertende Postings und Kommentare von sozial stigmatisierten Menschen, die sich in der Kasseler Innenstadt aufhalten. Außerdem werden dort Menschen mit rassistischen Begriffen und verächtlichen Spitznamen beschrieben und dazu aufgerufen sie abzufotografieren und die Fotos hochzuladen. 2020-08-14 00:00:00.000000 https://hessenschauthin.de/chronik/ hsh-2807     response. Sozialdarwinistische und rassistische Äußerungen auf einer Instagram-Seite       Hessen                   Deutschland          
2673 In der Nacht auf Freitag wurde ein etwa zehn Zentimeter großer Stein durch das Fenster einer Wohnung geworfen, in der eine dreiköpfige syrische Familie lebt. In der Nachbarschaft wird von einem möglichen rechten Tatmotiv gesprochen. 2020-02-21 00:00:00.000000 https://www.leuchtlinie.de/chronik/?page=14 leuchtlinie-cc30dd32d57436507af599a46b749ea6 Merklingen Alb-Donau-Kreis LEUCHTLINIE Fenster eingeworfen     89188 Baden-Württemberg 48.51171 9.75513             Merklingen Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
2689 [Genaues Datum unklar] Ein 33-Jähriger betrat im Februar ein Gasthaus mit einem bedruckten T-Shirt bekleidet, welches die Zahl 28, den Begriff "Amok" und ein Hakenkreuz aufgedruckt hatte. Die von einem Zeugen informierte Security wurde zunächst nicht tätig, weshalb der Zeuge den 33-Jährigen direkt darauf ansprach. Nun griff auch die Security ein, die dann jedoch statt den Mann mit dem Hakenkreuz-T-Shirt den Zeugen der Gaststätte verwies. 2020-02-01 00:00:00.000000 https://www.leuchtlinie.de/chronik/?page=16 leuchtlinie-9b0c5c3be03e625f37d840a99ae707c5 Munderkingen Alb-Donau-Kreis LEUCHTLINIE Mit Hakenkreuz-Shirt in die Gaststätte     89597 Baden-Württemberg 48.23551 9.64457             Munderkingen Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
2886 Volksverhetzung § 130 StGB 2019-05-25 00:00:00.000000 https://www.leuchtlinie.de/chronik/?page=36 leuchtlinie-8850d50f26b596b227fcb79506b2ab4b Staig Alb-Donau-Kreis LEUCHTLINIE Flüchtlingsfeindlicher Angriff auf Person(en)     89195 Baden-Württemberg 48.29956 9.99032             Staig Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
2887 Eine Familie mit Romno-Hintergrund wird aus einem dunklen Kleinwagen hinaus mit den Worten "Zigeuner ihr seid nicht willkommen" beleidigt und es wird eine Fackel nach dem Wohnwagen geworfen. Der Familie und dem Wohnanhänger passierte nur durch Glück nichts. 2019-05-25 00:00:00.000000 https://www.leuchtlinie.de/chronik/?page=36 leuchtlinie-0e5b3a7e9e5dbde4f10677f9661e9517 Erbach Alb-Donau-Kreis LEUCHTLINIE Antiziganistischer Brandanschlag     89155 Baden-Württemberg 48.32781 9.88623             Erbach Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
2986 Entlang des Kunstpfades wurden zwei Skulpturen beschädigt, mit denen der Künstler für mehr Toleranz gegenüber Geflüchteten appelliert. 2019-03-02 00:00:00.000000 https://www.leuchtlinie.de/chronik/?page=48 leuchtlinie-0dfa8f3f05c0a0b5a26fa426b1c82727 Unterwachingen Alb-Donau-Kreis LEUCHTLINIE Skulpturen beschädigt     89597 Baden-Württemberg 48.20314 9.64352             Unterwachingen Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
3095 Am Elternhaus des Bad Überkinger Bürgermeisters wurden große Hakenkreuze und das Wort "Brutstätte" an die Wand gesprüht. 2018-09-13 00:00:00.000000 https://www.leuchtlinie.de/chronik/?page=60 leuchtlinie-6c6ebbbc77cc91b3cc024c0af1db9dcd Amstetten Alb-Donau-Kreis LEUCHTLINIE Rechte Schmierereien     73340 Baden-Württemberg 48.58023 9.87385             Amstetten Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
3107 Unbekannte haben bei Laichingen eine Gedenktafel für dort abgestürzte britische Bomberpiloten geschändet. 2018-09-06 00:00:00.000000 https://www.leuchtlinie.de/chronik/?page=62 leuchtlinie-db495a1cfebff9e3041848b14793776d Laichingen Alb-Donau-Kreis LEUCHTLINIE Denkmal für britische Weltkriegspiloten geschändet     89150 Baden-Württemberg 48.48855 9.68275             Laichingen Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
3191 Volksverhetzung §130 StGB 2018-06-24 00:00:00.000000 https://www.leuchtlinie.de/chronik/?page=71 leuchtlinie-70d1cc98a4949ca7f88da9cc9ce5a76a Langenau Alb-Donau-Kreis LEUCHTLINIE Straftat gegen Geflüchtete     89129 Baden-Württemberg 48.4948 10.11842             Langenau Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
3379 Volksverhetzung §130 StGB 2018-01-18 00:00:00.000000 https://www.leuchtlinie.de/chronik/?page=93 leuchtlinie-18dd87025968705400275add6e21ec70 Blaustein Alb-Donau-Kreis LEUCHTLINIE Islamfeindlich motivierte Straftat     89134 Baden-Württemberg 48.41524 9.92035             Blaustein Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
3606 Ein queerfeministischer Aktivist aus dem Altenburger Land wird durch eine Gruppe, die sich selbst als QArmy Altenburger Land bezeichnet, bedroht. In einer internen Chatgruppe der Gruppierung wird dazu aufgerufen, so viele Informationen wie möglich über ihn herauszufinden. 2020-10-08 00:00:00.000000 https://ezra.de/chronik/ ezra-988 Meuselwitz Altenburger Land ezra Bedrohung durch QAnon       Thüringen 51.04138 12.30576           Altenburger Land Altenburger Land Deutschland     Altenburger Straße   <Binary data: 60 bytes>
3648 Am Samstag, den 4. Mai 2019, wurde eine Gruppe von jungen Menschen durch ein Mitglied des Kreisvorstands der AfD Greiz-Altenburger Land verbal und körperlich angegriffen. Er schlug eine Person brutal mit der Faust auf den Kehlkopf, wodurch er für den Betroffenen eine lebensbedrohliche Situation in Kauf nahm. Zudem zerstörte der Angreifer auch einen Regenschirm. Zuvor hatte er die Jugendlichen als „Zecken“ beschimpft. Die engagierten Jugendlichen hatten friedlich gegen die Neueröffnung eines Parteibüros der AFD in Altenburg protestiert. 2019-05-04 00:00:00.000000 https://ezra.de/chronik/ ezra-910 Altenburg Altenburger Land ezra AfD-Mitglied schlägt Jugendlichen gegen den Kehlkopf     04600 Thüringen 50.98447 12.43365           Altenburger Land Altenburg Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
3782 Schaulustige Anwohner*innen haben Augenzeugenberichten zufolge einen 15-jährigen Geflüchteten am 21.10. durch „Spring doch“-Rufe zum tödlichen Sprung aus dem fünften Stock seiner Unterkunft angestachelt. Laut Polizei hingegen soll es keine Hinweise auf strafrechtlich relevante Äußerungen geben. Gleichwohl feierte in den Tagen nach dem Vorfall in sozialen Netzwerken ein rassistischer Mob den Suizid des Jugendlichen. 2016-10-21 00:00:00.000000 https://ezra.de/chronik/ ezra-716 Schmölln Altenburger Land ezra Aufforderung zum Suizid eines Jugendlichen und Hass im Netz     04626 Thüringen 50.89481 12.35221           Altenburger Land Schmölln Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
3791 Auf dem Weg vom Bahnhof zur Volkshochschule wurde ein junger Mann aus Syrien von einer unbekannten Person verfolgt. An einer Stelle sprach der Unbekannte den Betroffenen an und schubste ihn. Als der Betroffene daraufhin drohte, die Polizei zu informieren, schlug der Täter zu und verletzte dabei den jungen Mann. Laut Polizei hat der Angreifer rassistische Parolen gerufen. 2016-08-23 00:00:00.000000 https://ezra.de/chronik/ ezra-698 Altenburg Altenburger Land ezra Geflüchteter wird rassistisch beschimpft und geschlagen     04600 Thüringen 50.98447 12.43365           Altenburger Land Altenburg Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
3834 Am Mittwochabend wurden zwei Flüchtlinge nachdem sie rassistisch beleidigt wurden mit Pfefferspray angegriffen, mit einer Flasche beworfen und geschlagen. Eine Gruppe von ca. 15 Jugendlichen sprach die beiden Flüchtlinge zunächst an und beleidigte die beiden unter anderem mit einem rassistischen Aufkleber. Danach griffen sie die beiden mit Pfefferspray an. Während die beiden Betroffenen versuchten in Richtung der Gemeinschaftsunterkunft zu flüchten, folgten ihnen mehrere Personen. Dabei wurde auf diese eine Flasche geschmissen, wodurch einer der Flüchtlinge am Kopf getroffen wurde und leicht verletzt wurde. Der andere wurde ins Gesicht geschlagen. Einer der Täter wurde vorläufig festgenommen, aber wieder freigelassen. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen Landesfriedensbruch und gefährlicher Körperverletzung. 2016-01-27 00:00:00.000000 https://ezra.de/chronik/ ezra-471 Schmölln Altenburger Land ezra Flüchtlinge werden mit Pfefferspray und Flasche angegriffen     04626 Thüringen 50.89481 12.35221           Altenburger Land Schmölln Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
3843 In der Nacht haben Unbekannte eine Unterkunft für Geflüchtete mit Steinen beworfen. Von Zeugen wurden zwei dunkel bekleidete Personen gesehen. Verletzt wurde niemand. Die Polizei ermittelt wegen politisch motivierter Sachbeschädigung. 2016-01-11 00:00:00.000000 https://ezra.de/chronik/ ezra-462 Gößnitz Altenburger Land ezra Unterkunft für Geflüchtete wird mit Steinen attackiert     04639 Thüringen 50.8879 12.43121           Altenburger Land Gößnitz Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
3844 Am frühen Montagmorgen wurden in einer Unterkunft für Flüchtlinge in Altenburg zwei Kinderwagen und ein Papierstapel angezündet. Durch das Feuer und den enstandenen Rauch wurden Neun der 70 Bewohner_innen verletzt und mussten im Krankenhaus behandelt werden. Acht Bewohner_innen hätten eine Rauchgasvergiftung erlitten, darunter ein zwei Monate altes Baby. 2015-12-07 00:00:00.000000 https://ezra.de/chronik/ ezra-373 Altenburg Altenburger Land ezra Neun Verletzte nach Brandanschlag auf Flüchtlingsunterkunft     04600 Thüringen 50.98447 12.43365           Altenburger Land Altenburg Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
4069 In der Nacht vom 13. auf den 14. Juni 2020 nahmen Anwohner*innen in der Nähe der Gemeinschaftsunterkunft zwei Personen wahr, die lautstark rechtsradikale Musik hörten und rassistische Parolen vor der Unterkunft in Richtung der Bewohner*innen riefen. 2020-06-14 00:00:00.000000 https://ezra.de/chronik/ ezra-995 Schmölln Altenburger Land ezra Rassistische Bedrohungen vor Geflüchtetenunterkunft     04626 Thüringen 50.89481 12.35221           Altenburger Land Schmölln Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
4085 Am 12. Februar 2020 wurde der 52-jährige Mario K. in seiner Wohnung im Südosten der Ostthüringer Stadt Altenburg brutal ermordet. Er wurde von zwei jungen Männern mit einem Messer angegriffen und mit Schlägen und Tritten gegen Oberkörper und Kopf traktiert. Erst am 23. Februar wurde der Leichnam am Tatort aufgefunden. Die Ermittlungen der Polizei ergaben zwei Tatverdächtige, die noch in derselben Nacht festgenommen wurden. Die Staatsanwaltschaft Gera wirft den 19- und 23-jährigen Angeklagten Mord vor. Als Grund für die brutale Tat gaben die Angeklagten an, Mario K. einen Denkzettel verpassen zu wollen, weil er ihnen kurz vor der Tat Geld für sexuelle Handlungen angeboten haben soll. Zudem wurde dem Todesopfer im laufenden Prozess von den mutmaßlichen Tätern mehrmals Pädophilie unterstellt. Die Auswahl des Opfers, mehrere Hinweise auf eine rechte Einstellung der Täter und die Art der Tatbegehung sprechen ganz klar für ein rechtes Tatmotiv. 2020-02-12 00:00:00.000000 https://ezra.de/chronik/ ezra-1030 Altenburg Altenburger Land ezra Rechter Mord mit homofeindlichem Tatmotiv     04600 Thüringen 50.98447 12.43365           Altenburger Land Altenburg Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14354 Auf dem Gelände der Gedenkstätte des ehemaligen Zwangsarbeiterlagers kam es im Laufe der genannten Zeit zu Sachbeschädigungsdelikten in Form von gesprühten Hakenkreuzen und Buchstaben- bzw. Zahlencodes (HH, 88, KZ88). 2019-10-07 00:00:00.000000 https://www.mpower-rlp.de/chronik-der-gewalt/chronik-der-uebergriffe.html mpower-07839a8e02b4e94f0db38910b41adad3 Wissen Altenkirchen (Westerwald) m*power       57537 Rheinland-Pfalz 50.78094 7.73694             Wissen Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14409 Gegen 23.00 Uhr werden drei alternative Jugendliche angegriffen, als ein mit Neonazis vollbesetztes Auto auf der Straße neben ihnen anhält. Zwei der Betroffenen können flüchten, der dritte wird von den Angreifern mit Faustschlägen zu Boden geworfen und mit Fußtritten misshandelt. Dann gehen die Neonazis zum Auto und steuern das Fahrzeug mit hoher Geschwindigkeit auf ihr Opfer zu. Weil der alternative Jugendliche sich zufällig zur Seite wegrollen kann, wird er nicht überfahren. Daraufhin steigt ein Neonazi wieder aus dem Auto und tritt den Jugendlichen erneut. Das Opfer muss zwei Tage stationär behandelt werden. 2003-07-21 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2003/ mobile-opferberatung-0bfb63c600c12b61678a58da8899d178 Arendsee (Altmark) Altmarkkreis Salzwedel Mobile Opferberatung       39619 Sachsen-Anhalt 52.80921 11.47731             Dessau Deutschland   Dessau Dessau   <Binary data: 60 bytes>
14412 Ein afrikanischer Asylbewerber wird von zwei ihm unbekannten Männern aufgefordert, ihnen Geld zu geben und Bier zu holen. Als er sich weigert, sticht einer der Männer mit einem Messer auf ihn ein und verletzt ihn lebensgefährlich. 2003-05-29 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2003/ mobile-opferberatung-d4f30f6af27156ab542b1aa699f2480d Arendsee (Altmark) Altmarkkreis Salzwedel Mobile Opferberatung       39619 Sachsen-Anhalt 52.80921 11.47731             Dessau Deutschland   Dessau Dessau   <Binary data: 60 bytes>
14413 Ein 16jähriger alternativer Jugendlicher wird von einem US-amerikanischen Austauschschüler ohne Vorwarnung durch einen Messerstich in die Schulter verletzt. Der Täter hatte während seines Aufenthalts in Dessau enge Kontakte zur örtlichen Neonaziszene gepflegt. 2003-05-16 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2003/ mobile-opferberatung-207f68a416de92b398848bd86d1a59d8 Arendsee (Altmark) Altmarkkreis Salzwedel Mobile Opferberatung       39619 Sachsen-Anhalt 52.80921 11.47731             Dessau Deutschland   Dessau Dessau   <Binary data: 60 bytes>
14417 Ein 30Jähriger wird von drei Rechtsextremen mit Faustschlägen attackiert und Stahlkappenschuhen ins Gesicht getreten. Der Betroffene hatte unmittelbar zuvor die drei aufgefordert, ihr Gegröle zu beenden. Die Angreifer werden noch am Tatort festgenommen. Das Opfer muss ambulant behandelt werden. 2003-05-10 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2003/ mobile-opferberatung-258a7d38737e654c4ff935af9b56066a Gardelegen Altmarkkreis Salzwedel Mobile Opferberatung       39638 Sachsen-Anhalt 52.52443 11.39226           Altmarkkreis Salzwedel Gardelegen Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14419 Drei vermummte Rechte werfen Flaschen und Stöcke auf das Alternative Jugendzentrum (AJZ) Dessau und einige BesucherInnen. Eine Fensterscheibe geht dabei zu Bruch, verletzt wird niemand. BesucherInnen des AJZ können die drei Angreifer festhalten und der Polizei übergeben. 2003-04-23 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2003/ mobile-opferberatung-2c098be1edc85cd60a7bd631737539a3 Arendsee (Altmark) Altmarkkreis Salzwedel Mobile Opferberatung       39619 Sachsen-Anhalt 52.80921 11.47731             Dessau Deutschland   Dessau Dessau   <Binary data: 60 bytes>
14425 Gegen 21.00 Uhr wird ein alternativer Jugendlicher im Bereich der Dessauer Friedensglocke von zehn Neonazis unter “Sieg Heil” und “Zecke verrecke”-Rufen mit Faustschlägen ins Gesicht und Tritten misshandelt. Das Opfer erleidet schere Kopf-, Bauch- und Rückenverletzungen. 2003-03-25 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2003/ mobile-opferberatung-5017b7e37d5da2d5123246d2a31e3eaa Arendsee (Altmark) Altmarkkreis Salzwedel Mobile Opferberatung       39619 Sachsen-Anhalt 52.80921 11.47731             Dessau Deutschland   Dessau Dessau   <Binary data: 60 bytes>
14430 Ein 17jähriger Flüchtling aus Burkina Faso wird von vier Jugendlichen ins Gesicht geschlagen und beschimpft, nachdem er die Frage nach Zigaretten verneint hatte. 2003-03-03 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2003/ mobile-opferberatung-ca59d653ffd1aef7a5b7121873e2b429 Arendsee (Altmark) Altmarkkreis Salzwedel Mobile Opferberatung       39619 Sachsen-Anhalt 52.80921 11.47731             Dessau Deutschland   Dessau Dessau   <Binary data: 60 bytes>
14436 Ein 18jähriger Dessauer wird nahe der Friedensglocke im Dessauer Stadtzentrum von einer mindestens vierköpfigen Neonazigruppe angegriffen. Die Angreifer schlagen den Jugendlichen mit Fäusten ins Gesicht und treten ihn mit Springerstiefeln. Der 18Jährige erleidet erhebliche Verletzungen an Kopf, Bauch und Rücken. 2003-01-28 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2003/ mobile-opferberatung-6cebad559460b61a8a79eed4da37e639 Arendsee (Altmark) Altmarkkreis Salzwedel Mobile Opferberatung       39619 Sachsen-Anhalt 52.80921 11.47731             Dessau Deutschland   Dessau Dessau   <Binary data: 60 bytes>
14437 Die Wohnungstür eines 23jähriger Syrers wird eingetreten, dann werfen die Angreifer ein brennendes Handtuch in den Wohnungsflur. Es entsteht erheblicher Sachschaden. Zuvor war der Betroffene in seiner Wohnumgebung mehrfach rassistisch beschimpft und bedroht worden. 2003-01-01 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2003/ mobile-opferberatung-0971a00e3f393938624cb2d84fae9f0e Arendsee (Altmark) Altmarkkreis Salzwedel Mobile Opferberatung       39619 Sachsen-Anhalt 52.80921 11.47731             Dessau Deutschland   Dessau Dessau   <Binary data: 60 bytes>
14439 Gegen 23.00 Uhr wird ein Asylbewerber aus Guinea Bissau von einem unbekannten Mann mit “Na Neger, wo willst du denn hin?” angesprochen. Plötzlich zieht der Mann eine Eisenstange aus seiner Jacke und schlägt auf den Kopf des Betroffenen ein. Dieser flüchtet, gefolgt von dem Angreifer, bis ihm fünf teilweise mit Ketten bewaffnete Personen den Weg versperren. Mehrere Angreifer schlagen gleichzeitig auf den Betroffenen ein, der daraufhin zu Boden fällt und weiter getreten und geschlagen wird. Der Betroffene verliert für längere Zeit sein Bewusstsein. Die Täter flüchten mit der Brieftasche, dem Handy, der Halskette und einer Uhr des Betroffenen. Aufgrund der ihm zugefügten Verletzungen muss der Betroffene mehrere Tage stationär behandelt werden. 2004-12-14 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2004/ mobile-opferberatung-041139199b8048a82032d8799fa62480 Arendsee (Altmark) Altmarkkreis Salzwedel Mobile Opferberatung       39619 Sachsen-Anhalt 52.80921 11.47731             Dessau Deutschland   Dessau Dessau   <Binary data: 60 bytes>
14446 Zehn Personen der rechten Szene beschimpften gegen 2 Uhr nachts auf dem Martinimarkt einen Schausteller. Einer der Rechten schlägt den Mann und verletzt ihn im Gesicht. Außerdem beschädigt die Gruppe auch den Wohnwagen des Betroffenen wurde beschädigt. Die Polizei konnte insgesamt sechs Tatverdächtige feststellen und vorläufig festnehmen. Als Motiv für den Angriff geben die Rechten, der Schausteller habe einen polnischen Arbeiter an seinem Stand beschäftigt. 2004-10-31 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2004/ mobile-opferberatung-76c9d1bb5e612876c0fed6b0b520b71c Klötze Altmarkkreis Salzwedel Mobile Opferberatung       38486 Sachsen-Anhalt 52.62666 11.16029           Altmarkkreis Salzwedel Klötze Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14452 Gegen 0.50 Uhr wird eine Gruppe junger Leute zwischen 17 und 22 Jahren völlig unvermittelt auf dem Gehweg vor der Lessingschule von sechs maskierten Personen angegriffen, die schwarze Sturmhauben, schwarze Hosen, Bomberjacken und Springerstiefel trugen. Einer 22-jährigen Frau wird bei dem Angriff so brutal in den Bauch getreten, dass sie im Krankenhaus behandelt werden muss. Die Betroffenen stellen Strafanzeige gegen Unbekannt. 2004-08-07 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2004/ mobile-opferberatung-1526d893a53b1e9d92c8ee162b34bd31 Salzwedel Altmarkkreis Salzwedel Mobile Opferberatung       29410 Sachsen-Anhalt 52.85095 11.16131             Salzwedel Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14455 In der Einkaufsstraße von Gardelegen sprühen Neonazis an ca. 15 Häuser und Geschäfte mit einer Schablone die Parole „Wir sind wieder da“ zusammen mit dem Bild eines Vermummten, der den Hitlergruß zeigt. An das ehemalige Gebetshaus der jüdischen Gemeinde – in dem sich heute ein Modegeschäft befindet, vor dem eine Gedenktafel an die ehemalige Funktion des Hauses erinnert – sprühten die unbekannten Täter ein Hakenkreuz. Die Stadt Gardelegen hat Anzeige erstattet, vermutet wird ein gezielte antisemitische Aktion von Neonazis. Am Abend des 26. Juni hatten Polizeibeamte an einer Kiesgrube im nahegelegenen Peckfitz eine Feier mit rund 70 Rechten aufgelöst. 2004-06-27 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2004/ mobile-opferberatung-8cb538205b5bb40092ed433050974895 Gardelegen Altmarkkreis Salzwedel Mobile Opferberatung       39638 Sachsen-Anhalt 52.52443 11.39226             Gardelegen Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14458 Am Rathaus-Center wird der alternative Jugendliche gegen 20.00 Uhr nunmehr zum dritten Mal innerhalb von drei Wochen von mehreren Rechten beleidigt und bedroht. Eine Person aus der Gruppe sagt zu ihm, er solle seine Klamotten wechseln, dann gäbe es auch keinen Ärger mehr. Ein anderer Rechter äußert, er könne seinen Freunden Bescheid sagen, dass diese auch bald eins auf die Fresse bekämen. 2004-06-24 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2004/ mobile-opferberatung-7ac9e3b9c5efc2301a9762a17d8e1a15 Arendsee (Altmark) Altmarkkreis Salzwedel Mobile Opferberatung       39619 Sachsen-Anhalt 52.80921 11.47731             Dessau Deutschland   Dessau Dessau   <Binary data: 60 bytes>
14460 Gegen 19.30 Uhr wird ein alternativer Jugendlicher erneut von einem der rechten Szene zugehörigen jungen Mann und seiner Freundin wegen seiner Buttons angesprochen. Unter Androhung körperlicher Gewalt gibt er einen Button heraus. 2004-06-21 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2004/ mobile-opferberatung-12ed436f3003f2d0bd3c06d711fd77bc Arendsee (Altmark) Altmarkkreis Salzwedel Mobile Opferberatung       39619 Sachsen-Anhalt 52.80921 11.47731             Dessau Deutschland   Dessau Dessau   <Binary data: 60 bytes>
14462 Gegen 19.30 Uhr sitzt ein alternativer Jugendlicherauf einer Treppe, als mehrere augenscheinlich Rechte auf ihn zukommen und sich bedrohlich um ihn herumstellen. Einer der Rechten sagt zu ihm „Gib mir deine Buttons, sonst setzt es was!“ Der 16-Jährige wurde gezwungen, zwei Anstecker abzugeben. Auf dem einem ist ein durchgestrichenes Hakenkreuz abgebildet, auf dem anderen steht der Spruch „Punks not dead“ Danach entfernte sich die Gruppe lachend. 2004-06-07 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2004/ mobile-opferberatung-b185fcd4a420b9689582283da27bd910 Arendsee (Altmark) Altmarkkreis Salzwedel Mobile Opferberatung       39619 Sachsen-Anhalt 52.80921 11.47731             Dessau Deutschland   Dessau Dessau   <Binary data: 60 bytes>
14483 Am Abend wird ein 19-jähriger Punk, der aus dem Hauptbahnhof kommt, aus einer Gruppe von ca. 10 bis 12 der rechten Szene zugehörigen Personen angepöbelt. Einer der Rechten wirft eine Bierflasche nach dem Jugendlichen, die ihn aber verfehlt. Die Polizei nimmt in der Folge vier Rechte vorläufig fest. 2004-03-15 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2004/ mobile-opferberatung-3893f8fc35bdc4248a3b124353a79c1f Arendsee (Altmark) Altmarkkreis Salzwedel Mobile Opferberatung       39619 Sachsen-Anhalt 52.80921 11.47731             Dessau Deutschland   Dessau Dessau   <Binary data: 60 bytes>
14490 Am frühen Nachmittag wird am „MacDonalds“ ein 13-jähriger Punk von einem einige Jahre älteren Neonazi von hinten angegriffen. Der Betroffene setzt sich zur Wehr, woraufhin der Angreifer flüchtet. 2004-02-27 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2004/ mobile-opferberatung-c50d18cd1aa170cc82fb4d8728c9a420 Arendsee (Altmark) Altmarkkreis Salzwedel Mobile Opferberatung       39619 Sachsen-Anhalt 52.80921 11.47731             Dessau Deutschland   Dessau Dessau   <Binary data: 60 bytes>
14497 Am UCI-Kinokomplex werden mehrere alternative Jugendliche aus Gräfenhainichen von einer Gruppe von 10 bis 15 vermummten Neonazis malträtiert. Die Rechtsextremisten beleidigen und stoßen die Opfer herum und schlagen einem jungen Mann mit einem Baseballschläger in den Unterleib . Ein vorbeifahrendes Polizeiauto hält nicht an. Gegen 3 Uhr nachts wird eine Gruppe von neun alternativen Jugendlichen in der Vorhalle des Dessauer Hauptbahnhofs von etwa 10 bis 15 augenscheinlich Rechtsextremen brutal angegriffen. Vermummt und mit Baseballschläger und Eisenstangen bewaffnet, stürmen die Angreifer auf die 13- bis 17-Jährigen los. Zwei Betroffene müssen mit Kopfverletzungen stationär, zwei weitere Betroffene ambulant behandelt werden. 2004-02-01 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2004/ mobile-opferberatung-5465c08e49c70b005b5324ac48a060fa Arendsee (Altmark) Altmarkkreis Salzwedel Mobile Opferberatung       39619 Sachsen-Anhalt 52.80921 11.47731             Dessau Deutschland   Dessau Dessau   <Binary data: 60 bytes>
14500 Am Rathaus wird eine 15-Jährige von zwei Rechtsextremen bedroht. Ein Taxifahrer greift ein. In den nächsten Tagen wird die Betroffene noch mehrfach angepöbelt. Sie stellt Strafanzeige. 2004-01-27 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2004/ mobile-opferberatung-811495567a6fdbd5c55b641e95146a5e Arendsee (Altmark) Altmarkkreis Salzwedel Mobile Opferberatung       39619 Sachsen-Anhalt 52.80921 11.47731             Dessau Deutschland   Dessau Dessau   <Binary data: 60 bytes>
14501 Drei Rechte bedrohen im Hauptbahnhof einen Asylbewerber aus Burkina Faso. Ein Angestellter eines Zeitungsladens bietet dem Betroffenen Schutz. Er verständigt die Polizei. 2004-01-26 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2004/ mobile-opferberatung-bc4fc204041773b754d1e24dc221e8ae Arendsee (Altmark) Altmarkkreis Salzwedel Mobile Opferberatung       39619 Sachsen-Anhalt 52.80921 11.47731             Dessau Deutschland   Dessau Dessau   <Binary data: 60 bytes>
14502 Eine Gruppe von ca. sieben Neonazis bedrohen in einer Kaufland-Filiale zwei Männer afrikanischer Herkunft und zwei weitere Nichtdeutsche. Das Security-Personal des Supermarkts greift ein und verständigt die Polizei. Gegen Abend pöbelt eine ca. zwölfköpfige Gruppe vor dem Supermarkt Passanten an. Ein Mann aus der Gruppe versucht einem vorbeikommenden Jugendlichen aus der Hip-Hop-Szene ins Gesicht zu schlagen, ist aber zu betrunken, um zu treffen. 2004-01-26 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2004/ mobile-opferberatung-1db83effb803797f8bd89417efbc5026 Arendsee (Altmark) Altmarkkreis Salzwedel Mobile Opferberatung       39619 Sachsen-Anhalt 52.80921 11.47731             Dessau Deutschland   Dessau Dessau   <Binary data: 60 bytes>
14505 Im Fußgängertunnel am Hauptbahnhof werden zwei Jugendliche aus der Skater-Szene von vier Neonazis angegriffen. Beim Weggehen lassen die Täter u.a. ein Hitler-Bild zurück. Wenig später greifen drei Neonazis aus der selben Gruppe am Tunnelausgang fünf Jugendliche an. Die Opfer werden geschlagen und zwei Betroffene unter Androhung von Gewalt gezwungen, ihre Stiefel auszuziehen, welche die Angreifer mitnehmen. Die selben Neonazis greifen später weitere alternative Jugendliche an, die sich in ein Lokal im UCI-Komplex flüchten können. Dort können sie die Polizei informieren, müssen dann aber das Lokal verlassen. Die Opfer fliehen, von den Neonazis beobachtet, in das UCI. Vor den Augen von UCI-Mitarbeitern schlägt einer der Neonazis einem Punk ins Gesicht und droht, er werde ihn töten. Als die Polizei vor Ort eintrifft, nimmt sie keine Anzeige auf. 2004-01-23 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2004/ mobile-opferberatung-fcc08c9c90b51848626848d74e4bb3a7 Arendsee (Altmark) Altmarkkreis Salzwedel Mobile Opferberatung       39619 Sachsen-Anhalt 52.80921 11.47731             Dessau Deutschland   Dessau Dessau   <Binary data: 60 bytes>
14507 Ein alternativer Mann aus dem Landkreis Anhalt-Zerbst wird in den Abendstunden von Neonazis im Hauptbahnhof angegriffen. Mehrere Schläge treffen den Mann im Gesicht. Wenig später wird in der Haupthalle des Bahnhofs ein alternativer Jugendlicher von ca. sieben Neonazis zusammengeschlagen. 2004-01-15 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2004/ mobile-opferberatung-fb184776149d8c4d1c25b71b0da549e0 Arendsee (Altmark) Altmarkkreis Salzwedel Mobile Opferberatung       39619 Sachsen-Anhalt 52.80921 11.47731             Dessau Deutschland   Dessau Dessau   <Binary data: 60 bytes>
14508 Am Hauptbahnhof kommt es gegen 18.00 Uhr zu einer Hetzjagd auf einen alternativen Jugendlichen. Rund 20 Neonazis bedrohen den Jugendlichen zunächst verbal. Als der Betroffene flieht, verfolgen ihn die teilweise vermummten Neonazis. Der Betroffene kann entkommen. 2004-01-10 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2004/ mobile-opferberatung-f016fcb490a1a75998caecce41b8c498 Arendsee (Altmark) Altmarkkreis Salzwedel Mobile Opferberatung       39619 Sachsen-Anhalt 52.80921 11.47731             Dessau Deutschland   Dessau Dessau   <Binary data: 60 bytes>
14518 Bislang unbekannte Täter schänden den Informations- und Mahnpunkt Zyklon B auf der Dessauer Brauereibrücke. Das Mahnmal, das am 27. Januar diesen Jahres eröffnet wurde, informiert über die Zyklon B Produktion in Dessau. Auf dem Gehweg am Mahnmal war in einem 15-20 m langen Schriftzug die Parole: „60 Jahre danach immer noch schuldig?? Nein!!!“ gesprüht worden. Mindestens 5 der stilisierten Dosen des Info- und Mahnpunktes, auf denen Textinformationen eingraviert sind, wurden ebenfalls mit schwarzer Farbe besprüht. Darüber hinaus beschmierten die Täter die Mehrzahl der Reflektoren am Brückengelände, die ebenfalls zum Mahnmal gehören. 2005-11-06 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2005/ mobile-opferberatung-95b0f1308b11a08b962f53c31158185a Arendsee (Altmark) Altmarkkreis Salzwedel Mobile Opferberatung       39619 Sachsen-Anhalt 52.80921 11.47731             Dessau Deutschland   Dessau Dessau   <Binary data: 60 bytes>
14560 Ein voll besetzter PKW mit Rechten hält am frühen Abend direkt auf der Dorfstraße neben einem jungen Mann und einer jungen Frau. Beide werden unter „Sieg Heil“ und „Heil Hitler“-Rufen angepöbelt und attackiert. Die Frau wird beiseite gestoßen und massiv bedroht, der Mann auf den Boden geworfen und mehrfach auf Kopf und Körper geschlagen. Der Betroffene muss ärztlich behandelt werden. Die Täter flüchten unerkannt. 2005-05-16 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2005/ mobile-opferberatung-48c22b4b4f61899807640fc5e4bd44c3 Kalbe (Milde) Altmarkkreis Salzwedel Mobile Opferberatung       39624 Sachsen-Anhalt 52.65704 11.38408           Verwaltungsgemeinschaft Kalbe Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14562 Gegen 21.30 Uhr marschieren ca. 120 Neonazis auf der Rückfahrt von einem durch GegendemonstrantInnen und Polizei gestoppten Neonaziaufmarsch in Berlin spontan durch Dessau. Vor einem Telefonladen eines afrikanischen Migranten gröhlen sie rassistische Parolen uund zerstechen ca. zehn Fahrradreifen. 2005-05-08 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2005/ mobile-opferberatung-883260604eb314a0b08e90e93b521867 Arendsee (Altmark) Altmarkkreis Salzwedel Mobile Opferberatung       39619 Sachsen-Anhalt 52.80921 11.47731             Dessau Deutschland   Dessau Dessau   <Binary data: 60 bytes>
14573 Am späten Abend werden mehrere Holzkreuze vor dem evangelischen Landjugendzentrum zerstört. Als die jugendlichen Täter nach Mitternacht zurückkehren, verweist sie der Pfarrer des Platzes. Ein 15Jähriger droht daraufhin dem Pfarrer, beleidigt ihn mehrfach und provoziert mit „Sieg Heil“- und „Heil Hitler“-Rufen. Der Tatverdächtige wird noch in der Nacht von der Polizei in Gewahrsam genommen. 2005-03-26 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2005/ mobile-opferberatung-88ff2b62015b35f42413100f2c99231c Klötze Altmarkkreis Salzwedel Mobile Opferberatung       38486 Sachsen-Anhalt 52.58268 11.09461           Altmarkkreis Salzwedel Kusey Deutschland   Kusey     <Binary data: 60 bytes>
14581 In den frühen Abendstunden wird eine Gruppe alternativer Jugendlicher von drei Neonazis bedroht. Einem der Betroffenen wird ein Anti-Nazi-Sticker von der Jacke abgerissen. 2005-02-25 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2005/ mobile-opferberatung-d14a6d24582ea016376f82e176302f40 Arendsee (Altmark) Altmarkkreis Salzwedel Mobile Opferberatung       39619 Sachsen-Anhalt 52.80921 11.47731             Dessau Deutschland   Dessau Dessau   <Binary data: 60 bytes>
14587 Gegen 21 Uhr werden zwei 14jährige alternative Jugendliche von mehreren Rechten in der Wallanlage attackiert. Ein Jugendlicher wird bewusstlos geschlagen und liegt anschließend drei Tage im Koma. Die alarmierte Polizei erscheint nicht vor Ort. Erst ein von der Mutter eines Betroffenen gerufener Notarzt nimmt die Erstversorgung vor. Die Täter entkommen unerkannt. 2005-01-15 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2005/ mobile-opferberatung-bb393f3b24f91b555145434ee4fdce3f Gardelegen Altmarkkreis Salzwedel Mobile Opferberatung       39638 Sachsen-Anhalt 52.52443 11.39226             Gardelegen Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14588 Von einem Neonazi-Aufmarsch in Magdeburg heimreisende Rechte pöbeln in einem Zug zwischen Stendal und Braunschweig gegen 19 Uhr einen jungen Mann aus Kuwait mit rassistischen Sprüchen an. Einer der Neonazis schlägt den Austauschstudenten mit einer Flasche auf den Kopf. Der 20Jährige wird u.a. am Auge verletzt. Als der Zug in Gardelegen hält, erstattet der Betroffene Anzeige und muss ambulant behandelt werden. Eine Gruppe Rechter versucht aus dem Zug zu flüchten. Die Polizei stellt die Personalien von elf Rechten fest, zwei weitere können fliehen. Die Tatverdächtigen kommen aus der rechten Szene in Gardelegen und Umgebung. 2005-01-15 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2005/ mobile-opferberatung-681adfe6a358e5739e987775e4a51fed Gardelegen Altmarkkreis Salzwedel Mobile Opferberatung       39638 Sachsen-Anhalt 52.52443 11.39226           Altmarkkreis Salzwedel Gardelegen Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14593 Am Dessauer Hauptbahnhof wird ein alternativer Jugendlicher in den Abendstunden von mehreren Neonazis und Hooligans angegriffen. Dabei versetzten die Angreifer ihm u. a. einen Schlag ins Gesicht und traten ihn. Der Betroffene erstattet Anzeige. Die Angreifer befanden sich vermutlich auf der Heimreise von einem Hallenfußballturnier, das am gleichen Tag in der Dessauer “Anhalt Arena” stattfand. 2005-01-06 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2005/ mobile-opferberatung-b1fc5489003790b54967218336a60784 Arendsee (Altmark) Altmarkkreis Salzwedel Mobile Opferberatung       39619 Sachsen-Anhalt 52.80921 11.47731             Dessau Deutschland   Dessau Dessau   <Binary data: 60 bytes>
14594 In den Abendstunden wird unmittelbar vor dem Bowlingcenter ein 17jähriger Punk von mehreren rechten Jugendlichen zunächst verbal angegriffen und plötzlich von einem der Rechten gewürgt. 2005-01-05 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2005/ mobile-opferberatung-88212338b2b2cb080fc159b67e8b4c0f Arendsee (Altmark) Altmarkkreis Salzwedel Mobile Opferberatung       39619 Sachsen-Anhalt 52.80921 11.47731             Dessau Deutschland   Dessau Dessau   <Binary data: 60 bytes>
14596 Gegen 3.45 Uhr versuchen vier Neonazis, darunter eine Frau, sich gewaltsam Zutritt zum Alternativen Jugendzentrum (AJZ) in Dessau zu verschaffen. Rechte Parolen skandierend schlagen sie mit Fahrrädern auf die Eingangstür des AJZ ein. Dabei geht eine Scheibe aus Sicherheitsglas zu Bruch und der Türrahmen wird erheblich beschädigt. Als zwei Gäste des Jugendzentrums intervenieren, versuchen die Angreifer, beide körperlich zu attackieren. Die alarmierte Polizei kann die Angreifer noch am Tatort stellen und deren Personalien aufnehmen. Der Verein erstattet in der Folge Anzeige. Der verursachte Schaden wird auf über tausend Euro geschätzt. 2006-12-24 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2006/ mobile-opferberatung-8c530642139290a47e82776281544a64 Arendsee (Altmark) Altmarkkreis Salzwedel Mobile Opferberatung       39619 Sachsen-Anhalt 52.80921 11.47731             Dessau Deutschland   Dessau Dessau   <Binary data: 60 bytes>
14609 Gegen 15.30 Uhr wird ein 13-Jähriger auf dem Gelände der Lessingschule von mehreren Mitschülern geschlagen. Der Betroffene musste sich infolgedessen mit Gesichtsverletzungen in ambulante Behandlung begeben und wurde schulunfähig geschrieben. Bereits seit mehreren Tagen war der 13-Jährige von den späteren Angreifern auf dem Schulhof bedroht und offenbar wegen seines dunklen Teints u.a. als “Nigger” beschimpft worden. 2006-10-19 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2006/ mobile-opferberatung-f258831a8b743ce86a19e372781bed23 Salzwedel Altmarkkreis Salzwedel Mobile Opferberatung       29410 Sachsen-Anhalt 52.85095 11.16131             Salzwedel Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14613 In den frühen Morgenstunden wird eine alternative Jugendliche von einem einschlägig bekannten und verurteilten 19-jährigen Rechten auf offener Straße zu Boden gestoßen. Die 17-Jährige erleidet dabei schmerzhafte Verletzungen. Stunden vorher hatte es zwischen der Betroffenen, dem rechten Angreifer und weiteren Jugendlichen eine verbale Auseinandersetzung gegeben. Die junge Frau war bereits im März von dem Angreifer mit den Worten „Ab nach Auschwitz“ bedroht worden. 2006-09-16 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2006/ mobile-opferberatung-fffafcff4b56a763f1df355f9ce3557e Kalbe (Milde) Altmarkkreis Salzwedel Mobile Opferberatung       39624 Sachsen-Anhalt 52.65704 11.38408             Kalbe/Milde Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14623 Ein holländischer Gastwirt libanesischer Herkunft wird von drei Männern im Alter zwischen 21 und 23 Jahren rassistisch beleidigt und dann auf den Kopf geschlagen, nachdem er die Angreifer zuvor aufgefordert hatte, in seiner Kneipe leiser zu sein. Der Mann erleidet durch die Schläge Verletzungen am Kopf und am Hals. 2006-08-01 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2006/ mobile-opferberatung-7c81ff86e90b568b3ded95a6dacb413d Salzwedel Altmarkkreis Salzwedel Mobile Opferberatung       29410 Sachsen-Anhalt 52.85095 11.16131             Salzwedel Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14643 In der Nacht greifen zwei rechtsextreme Jugendliche im Alter von 18 und 19 Jahren ein Auto in Dessau-Nord an. Die Täter bewerfen das Fahrzeug mit Bierflaschen und verletzen dabei den Beifahrer. Während der Befragung durch die Polizei drohten die Angreifer dem Betroffenen u. a. mit den Worten “Ich mache euch platt!” und “Ich mache euch fertig!”, zeigten den “Hitlergruß” und riefen “Sieg Heil!”. Der Staatsschutz ermittelt. 2006-05-27 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2006/ mobile-opferberatung-eeaaa8d8d50224c32f8360c8d7c0e421 Arendsee (Altmark) Altmarkkreis Salzwedel Mobile Opferberatung       39619 Sachsen-Anhalt 52.80921 11.47731             Dessau Deutschland   Dessau Dessau   <Binary data: 60 bytes>
14644 Gegen 18.45 Uhr pöbelt ein Rechter vor dem Antik-Pub in Dessau-Nord einen 17-jährigen alternativen Jugendlichen u.a. mit „Scheiß Zecke“ an und spuckt ihm ins Gesicht. Bevor der Rechte weggeht, droht er dem Betroffenen mit den Worten “Du bist tot” und untermauert seine Aussage mit einer Geste des “Halsabschneidens”. 2006-05-27 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2006/ mobile-opferberatung-5f4453f74cf666687897c12a0030d20e Arendsee (Altmark) Altmarkkreis Salzwedel Mobile Opferberatung       39619 Sachsen-Anhalt 52.80921 11.47731             Dessau Deutschland   Dessau Dessau   <Binary data: 60 bytes>
14652 Ein 18-jähriger Neonazi aus Kalbe schießt mit einer Softairpistole abends am Sportplatz Wernstedt auf einen 19-jährigen Punk. Dieser hatte sich schützend zwischen eine angreifende Gruppe von Rechten und zwei nicht-rechte Mädchen gestellt. Der Schütze wird später in der Nacht in Gewahrsam genommen und seine Waffe polizeilich sichergestellt. 2006-05-14 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2006/ mobile-opferberatung-0049ba313983e6e8b1091d56b9951de3 Kalbe (Milde) Altmarkkreis Salzwedel Mobile Opferberatung       39624 Sachsen-Anhalt 52.64535 11.33839           Altmarkkreis Salzwedel Wernstedt Deutschland   Wernstedt     <Binary data: 60 bytes>
14672 Ein 15-jähriger Jugendlicher wird gegen 5.45 Uhr morgens auf dem Dessauer Hauptbahnhof von zwei Neonazis angegriffen. Nachdem er ihnen gegenüber die Herausgabe von Geld verweigert hatte, schlugen die Rechten auf ihn ein. Der Betroffene erleidet eine Platzwunde an der Lippe. 2006-03-25 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2006/ mobile-opferberatung-37c24948c1528023ed7e8d512dd584c9 Arendsee (Altmark) Altmarkkreis Salzwedel Mobile Opferberatung       39619 Sachsen-Anhalt 52.80921 11.47731             Dessau Deutschland   Dessau Dessau   <Binary data: 60 bytes>
14678 Frühmorgens im Bus werden zwei politisch aktive junge Frauen von gleichaltrigen Neonazis angepöbelt. Einer der Neonazis war zwei Wochen zuvor an einem rechten Angriff auf einen alternativen Jugendlichen in Kalbe beteiligt. Er bedroht während der Fahrt eine der Frauen. Die Neonazis steigen in Gardelegen unbehelligt aus dem Bus aus. Weder der Busfahrer noch andere Fahrgäste schreiten ein. 2006-03-09 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2006/ mobile-opferberatung-6ec6d6614ff045a05e5fd14a08551230 Kalbe (Milde) Altmarkkreis Salzwedel Mobile Opferberatung       39624 Sachsen-Anhalt 52.65704 11.38408             Kalbe/Milde Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14681 Gegen 1 Uhr morgens greifen drei bekannte Rechte einen alternativen Jugendlichen im Innenstadtbereich an und schlagen mit Fäusten auf ihn ein. Dabei beschimpfen sie ihn mit rechten Parolen. Der Betroffene wird im Gesicht und am Körper verletzt. 2006-02-25 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2006/ mobile-opferberatung-a0a073ee8d220c3f0d3f753ed8a85819 Kalbe (Milde) Altmarkkreis Salzwedel Mobile Opferberatung       39624 Sachsen-Anhalt 52.65704 11.38408             Kalbe / Milde Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14717 Unbekannte werfen mit einem Gully-Deckel die Fensterscheibe eines Döner-Bistros ein und verursachen einen Sachschaden von mehreren hundert Euro. Der selbe Imbiss war bereits während des Martinimarktes im Oktober Ziel eines mutmaßlich rassistischen Angriffs. 2007-11-23 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2007/ mobile-opferberatung-44e6c9248dcc16878bc9fd8784f3b7fe Klötze Altmarkkreis Salzwedel Mobile Opferberatung       38486 Sachsen-Anhalt 52.62666 11.16029             Klötze Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14718 Ein Journalist wird am Rande eines neonazistischen Aufmarschs zum Volkstrauertag angegriffen. Mehr als 80 Rechte beteiligen sich am neonazistischen „Heldengedenken“ in der Stadt. Nach der polizeilich verfügten Auflösung der Veranstaltung kommt es zu Auseinandersetzungen zwischen Rechten und Polizisten. Am Rande des Geschehens wird ein Journalist von mehreren Rechten erst bedrängt und mit den Worten „Dich kriegen wir, du Schwein“ bedroht. Dann versucht einer der Rechten den Journalisten mit einem Schlag am Kopf zu treffen und beschädigt dabei dessen Kamera. 2007-11-18 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2007/ mobile-opferberatung-198f888890e2e9c07fa13b7aa00a0312 Klötze Altmarkkreis Salzwedel Mobile Opferberatung       38486 Sachsen-Anhalt 52.62666 11.16029             Klötze Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14728 Gegen 10 Uhr vormittags werden drei alternative Jugendliche – ein 20-Jähriger und zwei junge Frauen – am Leipziger Tor von zwei Rechten zunächst als „Zecken“ beschimpft und dann angegriffen. Ein der beiden Rechten schlägt dem 20-Jährigen unvermittelt mit der Faust auf den Kopf und droht ihm, dass er sich sein Gesicht merken werde. Die drei alternativen Jugendlichen fliehen und können sie weiteren Schlägen und Tritten entkommen. Der Betroffene erstattet Strafanzeige. 2007-10-26 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2007/ mobile-opferberatung-4ec0f9c9d8abc4ef2b9f0bcf3d3ff5a3 Arendsee (Altmark) Altmarkkreis Salzwedel Mobile Opferberatung       39619 Sachsen-Anhalt 52.80921 11.47731             Dessau Deutschland   Dessau Dessau   <Binary data: 60 bytes>
14729 Eine 19-jährige Punkerin beobachtet beim Verlassen eines Einkaufsmarktes, wie ein augenscheinlich Rechter einen Schwarzen beschimpft und ihn an seiner Kleidung zerrt, so dass sein Einkauf zu Boden fällt. Sie will deeskalierend eingreifen und wird daraufhin von dem Angreifer als „Scheiß Zecke“ beleidigt und ins Gesicht geschlagen. Als sie daraufhin zu Boden fällt, tritt ihr der Rechte noch gegen Kopf und Oberkörper. Der Angreifer flüchtet, als der Wachdienst des Marktes dazu kommt. 2007-10-22 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2007/ mobile-opferberatung-f8ea4ae5aec9549535b00dceb793982b Arendsee (Altmark) Altmarkkreis Salzwedel Mobile Opferberatung       39619 Sachsen-Anhalt 52.80921 11.47731             Dessau Deutschland   Dessau Dessau   <Binary data: 60 bytes>
14732 Ein 21-jähriger Punk wird auf dem Nachhauseweg gegen 21Uhr von drei Rechten vom Fahrrad gezogen und mit einem harten Gegenstand gegen das Knie geschlagen. Die Angreifer beschimpfen den Betroffenen zudem als „linke Sau“ und „Zecke“. 2007-10-02 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2007/ mobile-opferberatung-6bd7b4f1528fa5a7596c2974825d88fd Arendsee (Altmark) Altmarkkreis Salzwedel Mobile Opferberatung       39619 Sachsen-Anhalt 52.80921 11.47731             Dessau Deutschland   Dessau Dessau   <Binary data: 60 bytes>
14733 Am Abend wird am Bahnhofsvorplatz aus einer Gruppe rechter Jugendlicher ein alternativer junger Mann zunächst als „Scheiß Schwuchtel“ beleidigt. Eine Gruppe alternativer Jugendlicher, die vor dem Bahnhof stehen, werden kurz darauf von den Rechten u.a. als „Scheiß Zecken“ angepöbelt und mit einem vom Handy abgespielten Landserlied beschallt. Als die Alternativen daraufhin den Platz in Richtung Bahnhof verlassen, ertönt der Ruf „Scheiß Antifa“ und die Rechten schmeißen mit Bierflaschen nach ihnen, die die Betroffenen nur knapp verfehlen. Die Betroffenen rufen die Polizei und erstatten Anzeige. 2007-10-02 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2007/ mobile-opferberatung-6d0e82bc00ac287051d3481e906384c7 Arendsee (Altmark) Altmarkkreis Salzwedel Mobile Opferberatung       39619 Sachsen-Anhalt 52.80921 11.47731             Dessau Deutschland   Dessau Dessau   <Binary data: 60 bytes>
14738 Fünf polizeibekannte Rechte schlagen an der Bushaltestelle vor einer Sekundarschule drei alternative Schüler zusammen. Die Betroffenen erleiden leichte Verletzungen. Während die Betroffenen von einem rechten Angriff ausgehen, spricht die Polizei von einem „Streit wegen eines Mädchens“. 2007-09-21 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2007/ mobile-opferberatung-66e3a4fe824bdcbb52a60b709b9dbd24 Kalbe (Milde) Altmarkkreis Salzwedel Mobile Opferberatung       39624 Sachsen-Anhalt 52.65704 11.38408             Kalbe/Milde Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14739 Gegen 18:30 Uhr wird ein schwarzer Flüchtling aus einer Gruppe von vier bis fünf rechten Jugendlichen rassistisch beleidigt und vom Fahrrad gestoßen. Der 34-jährige Betroffene wird dabei am Mund verletzt. Die Angreifer können unerkannt flüchten. 2007-09-20 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2007/ mobile-opferberatung-bb3ca830008e1ce3c4348d3572ee8a75 Arendsee (Altmark) Altmarkkreis Salzwedel Mobile Opferberatung       39619 Sachsen-Anhalt 52.80921 11.47731             Dessau Deutschland   Dessau Dessau   <Binary data: 60 bytes>
14752 Zwei Rechte attackieren gegen 6 Uhr morgens vor einer Diskothek mehrere junge Männer. Einer der Rechten schlägt ohne Vorwarnung einem 24-Jährigen mehrfach ins Gesicht und ruft dabei mehrfach „Jude, Jude“. Ein anderer Nicht-Rechter wird von einem der Angreifer zu Boden geschlagen und zieht sich dabei einen Schlüsselbeinbruch zu. Ein Jugendlicher wird von einem der Angreifer gegen einen Briefkasten gestoßen. Zwei Betroffene stellen Strafanzeige. 2007-08-05 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2007/ mobile-opferberatung-05a67a7d637af4bac7469d7e23498145 Gardelegen Altmarkkreis Salzwedel Mobile Opferberatung       39638 Sachsen-Anhalt 52.52443 11.39226             Gardelegen Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14792 Im Einkaufszentrum Kaufland werden zwei alternative Jugendliche im Alter von 16 und 19 Jahren von sieben rechten Hooligans, darunter einer Frau, angegriffen und erheblich verletzt. Schon beim Betreten des Supermarkts brüllten die Rechten „Gleich geht’s los“, „Solche Leute wie euch hassen wir ! Zeckenpack!“ Die Rechten prügeln und treten so lange auf ihre Opfer ein, bis sie zu Boden gehen. Der 16-Jährige wird von den Angreifern auf den Parkplatz geschleift, wo sie weiter auf ihn eintreten und –schlagen. Dem 19-jährigen Betroffenen gelingt es zu fliehen und den Wachdienst zu verständigen, der den 16-Jährigen schließlich rettet. Die Betroffenen stellen Strafanzeige. 2007-04-19 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2007/ mobile-opferberatung-dc2aaef894d8ef62e77082b944c6ec48 Arendsee (Altmark) Altmarkkreis Salzwedel Mobile Opferberatung       39619 Sachsen-Anhalt 52.80921 11.47731             Dessau Deutschland   Dessau Dessau   <Binary data: 60 bytes>
14808 Während einer Karnevalveranstaltung vor dem Rathaus werden gegen 14:30 Uhr drei alternative Jugendliche von einer fünfköpfigen Gruppe von Rechten geschlagen, getreten und durch die Besuchermenge gejagt. Die Angreifer rufen u.a. „Zecken verreckt“ und prügeln auf ihre Opfer ein. Die Schläge zielen vor allem auf den Kopf- und Gesichtsbereich. Als die Opfer vom Platz fliehen, werden sie von den Rechten verfolgt und erneut geschlagen. Es gelingt den Betroffenen, die Polizei zu verständigen. Die Beamten können die Personalien eines der Angreifer ermitteln. Die Betroffenen erstatten Anzeige. 2007-02-18 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2007/ mobile-opferberatung-13580f1c059ea024d219be10f35b8d03 Arendsee (Altmark) Altmarkkreis Salzwedel Mobile Opferberatung       39619 Sachsen-Anhalt 52.80921 11.47731             Dessau Deutschland   Dessau Dessau   <Binary data: 60 bytes>
14813 Zwei alternative Jugendliche werden kurz vor Mitternacht beim Verlassen der Gaststätte “Alpha” ohne Vorwarnung von einer etwa zehnköpfigen Gruppe Neonazis beschimpft und attackiert. Ein Betroffener wird sofort zu Boden gerissen und ins Gesicht getreten, der andere geschlagen. Die Jugendlichen flüchten sich in ihren PKW, werden aber von den Angreifern verfolgt. Während einige der Rechten versuchen, die Betroffenen aus dem Wagen zu zerren, treten andere auf das Auto ein und beschädigen es erheblich. Einer der Jugendlichen erleidet eine offene Platzwunde, der andere Hämatome im Gesicht. Die Betroffenen stellen Strafanzeige. 2007-01-21 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2007/ mobile-opferberatung-c3a6ee9685d1bcf755acc6e6859cc870 Arendsee (Altmark) Altmarkkreis Salzwedel Mobile Opferberatung       39619 Sachsen-Anhalt 52.80921 11.47731             Dessau Deutschland   Dessau Dessau   <Binary data: 60 bytes>
14817 Ein 19-jähriger Punk wird am frühen Abend von vier augenscheinlich Rechten angegriffen und geschlagen. Zunächst hatte der Betroffene einen Pkw bemerkt, der mehrmals an ihm vorbeifuhr. Schließlich stoppte das Fahrzeug und vier offensichtlich Rechte stiegen aus. Der 19-Jährige wird mehrmals mit der flachen Hand ins Gesicht geschlagen. Dann schlagen mehrere Angreifer mit einem stumpfen Gegenstand auf ihr Opfer ein. Sie lassen erst von ihm ab, als einige Freunde des Punks hinzukommen. 2007-01-09 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2007/ mobile-opferberatung-95baa9699ec1d3303bb9015171e5629d Kalbe (Milde) Altmarkkreis Salzwedel Mobile Opferberatung       39624 Sachsen-Anhalt 52.65704 11.38408             Kalbe/ Milde Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14842 In den frühen Morgenstunden wird ein junger Mann von einer Bekannten zu einem Treffpunkt gelockt. Bei seinem Eintreffen springen mehrere vermummte Männer aus einem Versteck und schlagen und treten auf ihn ein. Der Betroffene kann schließlich fliehen. Im Krankenhaus wird eine Platzwunde und ein Riss im Trommelfell festgestellt, weshalb er sich stationär behandeln lassen muss. Einige Tage vor dem geplanten Überfall hatte er seine Bekannte für ihre rechte Einstellung kritisiert. Die Polizei ermittelt in der Folge mehrere Tatverdächtige. 2008-09-11 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2008/ mobile-opferberatung-2ee1ed6aa8e047d1e72c004457bc03c2 Gardelegen Altmarkkreis Salzwedel Mobile Opferberatung       39638 Sachsen-Anhalt 52.52443 11.39226             Gardelegen Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14847 Am frühen Morgen wird in der Innenstadt von Gardelegen ein 19-jähriger Alternativer von einer Gruppe Rechter angepöbelt. Die Rechten unterstellen dem Alternativen, sich Tage zuvor an einer Auseinandersetzung mit einem lokalen Nazi beteiligt zu haben. Der 19-Jährige wird von einem Rechten erst zwei Mal geschlagen und danach zu Boden getreten. Er erleidet Prellungen im Gesichtsbereich und Schürfwunden an den Armen. 2008-08-30 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2008/ mobile-opferberatung-4f10e5f9836dcadb857112e3b52f7513 Gardelegen Altmarkkreis Salzwedel Mobile Opferberatung       39638 Sachsen-Anhalt 52.52443 11.39226             Gardelegen Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14909 Am Rande des Karnevalsumzugs wird ein alternativer Jugendlicher auf dem Markplatz von einem Neonazi auf sein Äußeres angesprochen. Dann schlägt ihn der Rechtsextreme mehrmals gegen seinen Kopf, sodass er zu Boden geht und tritt ihm noch mindestens zwei Mal ins Gesicht. Der Betroffene musste ärztlich behandelt werden und erstattete Strafanzeige. Als ein Freund dem Jugendlichen zur Hilfe eilen will, wird er zunächst von drei mutmaßlichen Neonazis vom Rad gestoßen. Auf einen “Gegen Nazis”-Button, den der Betroffene trägt, reagieren die Angreifer mit den Worten “Wir sind Nazis”. Sie zwingen ihn, seine Brille abzusetzen und bearbeiten ihn dann mit Fäusten und Knien an Gesicht und Bauch. Am Ende drohen die Angreifer dem Betroffenen für den Fall einer Anzeige gegen sie mit weiterer Gewalt. 2008-02-03 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2008/ mobile-opferberatung-6e4c58ae8aa434c2863267fb3b9b46ea Arendsee (Altmark) Altmarkkreis Salzwedel Mobile Opferberatung       39619 Sachsen-Anhalt 52.80921 11.47731             Dessau Deutschland   Dessau Dessau   <Binary data: 60 bytes>

Next page

Advanced export

JSON shape: default, array, newline-delimited, object

CSV options:

CREATE TABLE incidents (
	id INTEGER NOT NULL, 
	description TEXT, 
	date DATETIME, 
	url TEXT, 
	rg_id TEXT, 
	city TEXT, 
	county TEXT, 
	chronicler_name TEXT, 
	title TEXT, 
	factums TEXT, 
	motives TEXT, 
	postal_code TEXT, 
	state TEXT, 
	latitude TEXT, 
	longitude TEXT, 
	address TEXT, 
	age TEXT, 
	official BOOLEAN, 
	tags TEXT, 
	contexts TEXT, orig_county TEXT, orig_city TEXT, country TEXT, orig_address TEXT, district TEXT, street TEXT, house_number TEXT, "point_geom" POINT, 
	PRIMARY KEY (id), 
	CHECK (official IN (0, 1))
);
CREATE INDEX ix_incidents_8bf74999a70a0675 ON incidents (rg_id);
Powered by Datasette · Query took 3060.877ms · Data source: Verschiedene Organisationen und Projekte