incidents

Data source: Verschiedene Organisationen und Projekte

12 rows where "date" is on date 2019-10-12

View and edit SQL

Suggested facets: url, city, county, chronicler_name, postal_code, state, contexts, district

date (date)

  • 2019-10-12 · 12
id ▼ description date url rg_id city county chronicler_name title factums motives postal_code state latitude longitude address age official tags contexts orig_county orig_city country orig_address district street house_number point_geom
2750 In der Friedhofstraße wurde ein Gullideckel mit einem Hakenkreuz besprüht. 2019-10-12 00:00:00.000000 https://www.leuchtlinie.de/chronik/?page=22 leuchtlinie-a9d219ed744f722858e900659666eae3 Urbach Rems-Murr-Kreis LEUCHTLINIE Hakenkreuz-Schmiererei     73660 Baden-Württemberg 48.80931 9.5794             Urbach (Remstal) Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
2751 In der Zeit vom 11.-12.10.2019 wurden in Waiblingen-Beinstein mit weißer Farbe auf einen Feldweg in der Verlängerung des Stahläckerwegs "fremdenfeindliche Symbole und Schriftzüge" gesprüht. 2019-10-12 00:00:00.000000 https://www.leuchtlinie.de/chronik/?page=22 leuchtlinie-e862e1fcd439a366a6a5825f3aa8a581 Waiblingen Rems-Murr-Kreis LEUCHTLINIE "Fremdenfeindliche" Symbole und Schriftzüge auf Feldweg     71332 Baden-Württemberg 48.83301 9.31355             Waiblingen Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
5015 In einem Bus der Linie 61 beleidigten und bedrohten drei junge Männer eine Woman of Color. Eine Mitfahrerin, die auf die Situation aufmerksam wurde, forderte die Männer daraufhin erfolgreich auf, von der Frau abzulassen. Sie selbst schildert außerdem, dass sie vergeblich versucht habe, mit anderen Mitfahrer*innen Blickkontakt aufzunehmen. Der Vorfall ereignete sich auf Höhe des Pohlandplatzes. 2019-10-12 00:00:00.000000 https://www.raa-sachsen.de/support/chronik/vorfaelle/dresden-striesen-4359 https://www.raa-sachsen.de/support/chronik/vorfaelle/dresden-striesen-4359 Dresden Dresden RAA Sachsen Woman of Color in Bus beleidigt und bedroht     01067 Sachsen 51.05363 13.74081           Dresden Dresden - Striesen Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
5016 Während die Polizei in und um Ostritz das Verbot der Kampfveranstaltung "Kampf der Nibelungen" durchsetzte, sah ein*e Zugreisende*r, wie ein ca. 20-jähriger Mann am Bahnhof des Ostritzer Ortsteils Hagenwerder aus dem Zug aus Richtung Görlitz stieg und eine größere Personengruppe im Bahnhof mit dem Hitlergruß begrüßte. Anschließend stieg die Person in den Ersatzverkehr in Richtung Ostritz/Zittau. 2019-10-12 00:00:00.000000 https://www.raa-sachsen.de/support/chronik/vorfaelle/ostritz-4358 https://www.raa-sachsen.de/support/chronik/vorfaelle/ostritz-4358 Ostritz Görlitz RAA Sachsen Mann zeigt Hitlergruß am Bahnhof     02899 Sachsen 51.01432 14.93134           Görlitz Ostritz Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
5017 Knapp eine Woche nachdem der Garten des Jugendezentrums Kurti von Unbekannten verwüstet wurde, mussten die Betreiber*innen zahlreiche Aufkleber mit der Aufschrift "Linker Terror" auf der Eingangstür, einem Rollladen und einer Sitzgelegenheit vor dem Objekt feststellen. In einer Stellungnahme machten die Betreiber*innen darauf aufmerksam, dass sie die Aktion besonders in Anbetracht des rechten Terroranschlags in Halle/Saale als "äußerst zynisch" empfinden. 2019-10-12 00:00:00.000000 https://www.raa-sachsen.de/support/chronik/vorfaelle/bautzen-4357 https://www.raa-sachsen.de/support/chronik/vorfaelle/bautzen-4357 Bautzen Bautzen RAA Sachsen Jugendzentrum mit rechten Stickern beklebt     02625 Sachsen 51.17964 14.42426           Bautzen Bautzen Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
5018 Drei junge Erwachsende (18, 18 und 19) wurden am späten Samstagabend dabei erwischt, wie sie auf der Schönefelder Straße ein Hakenkreuz und die Kürzel "NS" und "NSDAP" an Wände sprühten. Zuvor wurden die Beamten durch Zeugen von dem Sachverhalt informiert. Die Teenager müssen sich nun wegen des Verwendens verfassungsfeindlicher Symbole verantworten. 2019-10-12 00:00:00.000000 https://www.raa-sachsen.de/support/chronik/vorfaelle/leipzig-eutritzsch-4257 https://www.raa-sachsen.de/support/chronik/vorfaelle/leipzig-eutritzsch-4257 Leipzig Leipzig (Stadt) RAA Sachsen Nazipropaganda     04129 Sachsen 51.36727 12.38822           Leipzig Leipzig-Eutritzsch Deutschland   Eutritzsch     <Binary data: 60 bytes>
5019 In einem Pfandrückgaberaum eines Supermarktes wurde großfläcig eine antisemitische Parole angebracht. 2019-10-12 00:00:00.000000 https://www.raa-sachsen.de/support/chronik/vorfaelle/chemnitz-bersdorf-4408 https://www.raa-sachsen.de/support/chronik/vorfaelle/chemnitz-bersdorf-4408 Chemnitz Chemnitz RAA Sachsen Antisemitische Parole     09111 Sachsen 50.83669 12.92087           Chemnitz Chemnitz-Bersdorf Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
10699 Gegen 0.35 Uhr wird eine 32-jährige Frau, die vor einer Diskothek am Warschauer Platz steht, von einem 43-jährigen Taxifahrer aus LGBTIQ-feindlicher Motivation beleidigt und bespuckt. Der Taxifaher versucht die 32-Jährige in sein Taxi zu ziehen. Die Frau wird geschlagen und verletzt. 2019-10-12 00:00:00.000000 https://www.reachoutberlin.de/de/content/berlin-friedrichshain-240 https://www.reachoutberlin.de/de/content/berlin-friedrichshain-240 Berlin Berlin ReachOut       10245 Berlin 52.51402 13.45403           Berlin Berlin-Friedrichshain Deutschland   Friedrichshain     <Binary data: 60 bytes>
14241 Am Abend wurden ein 27-jähriger Mann und seine 22-jährige Begleiterin in der Nähe eines Kiosks in Dortmund-Dorstfeld von einer dreiköpfigen Personengruppe aufgefordert, sich von der Örtlichkeit zu entfernen. Der 27-Jährige und sein Begleiterin kamen dem nach, wurden aber von zwei der drei Personen verfolgt. Als der 27-Jährige stehen blieb, wurde ihm Pfefferspray ins Gesicht gesprüht. Eine Polizeistreife verfolgte die Angreifer und nahm zwei Männer (28 und 32 Jahre) in Gewahrsam, bei denen es sich um Angehörige der extrem rechten Szene in Dortmund handelt. Da der 28-jährige Angreifer gegen bestehende Bewährungsauflagen verstoßen hatte, erließ ein Richter Untersuchungshaft. 2019-10-12 00:00:00.000000 https://www.opferberatung-rheinland.de/chronik-der-gewalt/detail/121019-dortmund https://www.opferberatung-rheinland.de/chronik-der-gewalt/detail/121019-dortmund Dortmund Dortmund Opferberatung Rheinland       44137 Nordrhein-Westfalen 51.51661 7.45829             Dortmund Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
16136 Am 12. Oktober 2019 führt die extrem rechte Gruppierung „Wodans Erben Germanien“ eine „Patrouille“ durch die Münchner Innenstadt durch. Ab 17.20 Uhr sammeln sich am Nordausgang des Hauptbahnhofes fünf bekannte Aktivist*innen der selbsternannten „Bürgerwehr“ und ziehen gemeinsam zur nahegelegenen Kneipe „Fanarena“. Dort warten sie augenscheinlich auf die Ankunft eines weiteren Aktivisten, der schließlich gegen 19 Uhr am Bahnhof eintrifft. Anschließend läuft die Gruppe auf ihrer „Patrouille“ zunächst durch den Alten Botanischen Garten und dann zum Lenbachplatz. Dort stellt sie sich zu einem Gruppenfoto auf und lässt sich von einem Passanten ablichten. Die Aktivist*innen sind wie in der Vergangenheit einheitlich in die Pullover bzw. Jacken mit den Insignien von „Wodans Erben Germanien“ gekleidet. Ein Mann aus der Gruppe trägt am rechten Oberarm, deutlich sichtbar, eine Tätowierung in Form eines Keltenkreuzes. Danach marschieren die Aktivist*innen zum Hotel „Bayerischer Hof“ und anschließend zum Marienplatz. Vom Marienplatz aus läuft die Gruppe durchs Tal zum Isartor und besteigt eine Trambahn Richtung Müllerstraße, von wo es zu Fuß weiter durch die Münchner Innenstadt geht. In der U-Bahn-Station Sendlinger Tor wird die Gruppe schließlich von der Polizei angehalten und einer Kontrolle unterzogen. 2019-10-12 00:00:00.000000 https://muenchen-chronik.de/12-oktober-2019-weg-patrouille/ https://muenchen-chronik.de/12-oktober-2019-weg-patrouille/ München München (Stadt) München Chronik WEG – „Patrouille“ Propagandaaktion, Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen Eigenwerbung, Nationalismus, Sonstiges 80331 Bayern 48.141215 11.559786       Wodans Erben Germanien (WEG) Öffentlicher Raum allgemein, ÖPNV   München, Altstadt - Lehel, Ludwigsvorstadt - Isarvorstadt Deutschland   Altstadt Sonnenstraße 16 <Binary data: 60 bytes>
16137 Der Polizei wird am Samstag gegen 15.30 Uhr mitgeteilt, dass sich ein 34-Jähriger auf Höhe der Dachauer Straße/Schroppenwiesenstraße gegenüber einer 9- und einer 6-Jährigen aggressiv verhält. Als die Beamt*innen eintreffen, hat sich der alkoholisierte Mann vor den zwei jungen Mädchen entblößt und fingert an seinem Penis herum. Zuvor hatte er laut Polizei auch noch „Heil Hitler“ gerufen. Bei seiner Festnahme leistet der 34-Jährige „erheblichen Widerstand“ . In der Zelle der Haftanstalt setzt er außerdem selbst die Toilette unter Wasser, indem er seine Oberbekleidung in das Becken stopft. 2019-10-12 00:00:00.000000 https://muenchen-chronik.de/12-oktober-2019-mann-belaestigt-kinder-und-ruft-heil-hitler/ https://muenchen-chronik.de/12-oktober-2019-mann-belaestigt-kinder-und-ruft-heil-hitler/ München München (Stadt) München Chronik Mann belästigt Kinder und skandiert „Heil Hitler“ Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen Verherrlichung NS-Regime 80995 Bayern 48.201542 11.491498       Heil Hitler Öffentlicher Raum allgemein   München, Feldmoching - Hasenbergl Deutschland   Feldmoching     <Binary data: 60 bytes>
16138 Ein 22-jähriger und ein 13-jähriger Münchener befinden sich am Samstag gegen 9.00 Uhr auf dem Weg zur Synagoge am St.-Jakobs-Platz. Unvermittelt beleidigt ein 67-Jähriger die beiden mit den Worten „Ihr seid Scheiße! Scheiß Volk! Scheiß Religion!“ . Der Mann schreit dabei so laut, dass sich in der Nähe befindliche Polizeibeamt*innen auf die Situation aufmerksam werden. Sie nehmen ihn daraufhin fest. Bereits kurze Zeit vorher war der 67-Jährige mit seinem Fahrrad an den Sicherheitskräften der Synagoge vorbeigefahren und hatte dabei ebenfalls die Worte „Scheiß Religion!“ gerufen. 2019-10-12 00:00:00.000000 https://muenchen-chronik.de/12-oktober-2019-antisemitische-beleidigung/ https://muenchen-chronik.de/12-oktober-2019-antisemitische-beleidigung/ München München (Stadt) München Chronik Antisemitische Beleidigung Beleidigung/Beschimpfung/Bedrohung Antisemitismus 80331 Bayern 48.13514 11.572093         Öffentlicher Raum allgemein   München, Altstadt - Lehel Deutschland   Altstadt     <Binary data: 60 bytes>

Advanced export

JSON shape: default, array, newline-delimited, object

CSV options:

CREATE TABLE incidents (
	id INTEGER NOT NULL, 
	description TEXT, 
	date DATETIME, 
	url TEXT, 
	rg_id TEXT, 
	city TEXT, 
	county TEXT, 
	chronicler_name TEXT, 
	title TEXT, 
	factums TEXT, 
	motives TEXT, 
	postal_code TEXT, 
	state TEXT, 
	latitude TEXT, 
	longitude TEXT, 
	address TEXT, 
	age TEXT, 
	official BOOLEAN, 
	tags TEXT, 
	contexts TEXT, orig_county TEXT, orig_city TEXT, country TEXT, orig_address TEXT, district TEXT, street TEXT, house_number TEXT, "point_geom" POINT, 
	PRIMARY KEY (id), 
	CHECK (official IN (0, 1))
);
CREATE INDEX ix_incidents_8bf74999a70a0675 ON incidents (rg_id);
Powered by Datasette · Query took 1266.018ms · Data source: Verschiedene Organisationen und Projekte