incidents

Data source: Verschiedene Organisationen und Projekte

1,296 rows where chronicler_name = "Mobile Opferberatung"

View and edit SQL

Suggested facets: url, county, street, date (date)

chronicler_name

  • Mobile Opferberatung · 1,296
id ▼ description date url rg_id city county chronicler_name title factums motives postal_code state latitude longitude address age official tags contexts orig_county orig_city country orig_address district street house_number point_geom
14389 Ein 35jähriger Tunesier wird von zwei Männern am Nachtschalter der Tankstelle, wo er arbeitet, rassistisch beschimpft. Als der Tunesier droht, die Polizei zu verständigen, fliehen die Männer. 2003-11-23 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2003/ mobile-opferberatung-0fc0847e0e8cea224a2d84ae1eeefe0a Magdeburg Magdeburg Mobile Opferberatung       39104 Sachsen-Anhalt 52.13045 11.63153             Magdeburg Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14390 Auf einen Döner-Imbiss werden zwei Brandsätze geworfen. Die Polizei einen 19Jährigen als mutmaßlichen Täter fest. 2003-10-11 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2003/ mobile-opferberatung-49e3bea5e8b1c6419cee472ce73456fd Jessen (Elster) Wittenberg Mobile Opferberatung       06917 Sachsen-Anhalt 51.79001 12.95495             Jessen Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14391 Nach einer verbalen Auseinandersetzung zwischen drei Jugendlichen aus der linken Szene und drei Rechten auf einer Tankstelle wird einem der linken Jugendlichen eine Flasche auf den Kopf geschlagen. Das Opfer muss ambulant behandelt werden. Die Polizei nimmt die drei Rechten fest. 2003-09-28 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2003/ mobile-opferberatung-603822a822b354a4b6f182cd91b50809 Magdeburg Magdeburg Mobile Opferberatung       39104 Sachsen-Anhalt 52.13045 11.63153             Magdeburg Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14392 Eine achtjährige Schülerin aus der Republik Kongo wird nach eigenen Angaben auf dem Nachhauseweg von der Grundschule von drei Jugendlichen angepöbelt und zu Boden geschubst. 2003-09-23 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2003/ mobile-opferberatung-d2e3156212fa7a7dcfab7557879b6583 Zerbst/Anhalt Anhalt-Bitterfeld Mobile Opferberatung       39261 Sachsen-Anhalt 51.96713 12.08462           Anhalt-Zerbst Zerbst Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14393 Ein alternativer Jugendlicher wird von mehreren jungen Männern aus der rechten Szene angegriffen und mit einer Bierflasche verletzt. Er muss im Krankenhaus ambulant behandelt werden und erstattet Anzeige. 2003-09-19 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2003/ mobile-opferberatung-a34f1773dd6dca379efb0bf62d5fd059   Jerichower Land Mobile Opferberatung         Sachsen-Anhalt 52.27063 11.85561             Jerichower Land Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14394 Ein junger Russlanddeutscher wird beim Dorffest von ca. 15 bekannten Rechtsextremen angegriffen und schwer verletzt ins Krankenhaus eingeliefert. Die Polizei nahm die Personalien einiger Angreifer auf. 2003-09-12 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2003/ mobile-opferberatung-a57c67708b75e63c25ac877a18428f1b Genthin Jerichower Land Mobile Opferberatung       39307 Sachsen-Anhalt 52.416 12.13905           Jerichower Land Altenplathow Deutschland   Genthin Altenplathower Straße   <Binary data: 60 bytes>
14395 Ein junger Russlanddeutscher wird von vier vermutlich rechtextremen Jugendlichen nach dem Besuch einer Diskothek mit “Du scheiß Russe!” provoziert und angegriffen. Er trägt Verletzungen an Armen, Stirn und Kinn davon. 2003-09-07 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2003/ mobile-opferberatung-e4ddf77fed05a6bc09e2405cf7393c20 Köthen (Anhalt) Anhalt-Bitterfeld Mobile Opferberatung       06366 Sachsen-Anhalt 51.75113 11.97332             Köthen Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14396 Ein 12jähriger nichtdeutscher Schüler einer Integrationsschule wird von einem 15jährigen Mitschüler in einer Kaufhalle angegriffen und erleidet schwere Kopfverletzungen. Der Angreifer hatte sein Opfer zuvor angeschrieen, “Behinderte und Ausländer haben in Deutschland nichts zu suchen”. Der 12Jährige muss stationär behandelt werden. 2003-09-06 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2003/ mobile-opferberatung-8d40273f301166cd496915fb3fd95d79 Magdeburg Magdeburg Mobile Opferberatung       39104 Sachsen-Anhalt 52.13045 11.63153             Magdeburg Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14397 Unbekannte Täter schleudern gegen 02:00 Uhr in der Lettiner Einkaufsoase in Heide-Nord mehrere Brandsätze gegen die Schaufensterscheibe von einem Döner-Imbiss. Die Brandsätze erlöschen vor dem Geschäft. Die Polizei schließt einen rechtsextremen Hintergrund nicht aus, weil die Fassade vom Imbiss mit Hakenkreuzen beschmiert wurde. Anwohner hatten drei Jugendliche beobachtet, die Brandsätze gegen den Imbiss warfen. 2003-09-02 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2003/ mobile-opferberatung-f6997359f52e09b6c4e5f688e9662547 Halle (Saale) Halle (Saale) Mobile Opferberatung       06108 Sachsen-Anhalt 51.4822 11.97494             Halle Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14398 Auf dem Bitterfelder Bahnhof sammelt sich in den Nachmittagsstunden eine Gruppe von 10 – 15 Neonazis. Ein alternativer Jugendlicher, der mit einem Zug ankommt, wird direkt bedroht und beleidigt. Er kann mit viel Glück den Angreifern entkommen. 2003-08-27 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2003/ mobile-opferberatung-63a8307f12addb37b7acc2c3913e9a39 Bitterfeld-Wolfen Anhalt-Bitterfeld Mobile Opferberatung       06749 Sachsen-Anhalt 51.62262 12.32592             Bitterfeld Deutschland   Bitterfeld     <Binary data: 60 bytes>
14399 Ein Döner-Imbiss-Wagen vor dem Oscherslebener Marktkauf wird nachts mit rechtsextremen Parolen und Hakenkreuzen beschmiert. Die Polizei vermutet einen ausländerfeindlichen Hintergrund. 2003-08-26 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2003/ mobile-opferberatung-2b4217781325193dba1851e538c7f4f6 Oschersleben (Bode) Börde Mobile Opferberatung       39387 Sachsen-Anhalt 52.02877 11.22834           Bördekreis Oschersleben Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14400 Mehrere bekannte Neonazis aus Köthen und Dessau, warten offenbar gezielt auf die Ankunft eines Zuges, in dem Rückreisende von einem größeren Punkkonzert zu erwarten sind. Drei Punks werden von den Neonazis eingeschüchtert und verbal bedroht. Als ein linker Jugendlicher den Punks hilft, flüchten die Angreifer. 2003-08-24 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2003/ mobile-opferberatung-b7e511ec7446b57d3908916a87c76d1f Köthen (Anhalt) Anhalt-Bitterfeld Mobile Opferberatung       06366 Sachsen-Anhalt 51.75113 11.97332             Köthen Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14401 Gegen 02.00 Uhr wird ein afrodeutscher Ingenieur (45) von vier stadtbekannten Neonazis vor dem Bahnhofsgebäude geschlagen und rassistisch beleidigt. Darüber hinaus wird sein Aktenkoffer geraubt. Die Täter flüchten, als ein Passant eingreift. Gegen einen der Täter erließ die Dessauer Staatsanwaltschaft Haftbefehl. 2003-08-23 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2003/ mobile-opferberatung-5f04c6a0adb22c95f76969e5eb6a0bc8 Bitterfeld-Wolfen Anhalt-Bitterfeld Mobile Opferberatung       06749 Sachsen-Anhalt 51.62262 12.32592             Bitterfeld Deutschland   Bitterfeld     <Binary data: 60 bytes>
14402 Ein 32jähriger Kongolese wird vor einem Einkaufszentrum von mehreren Personen beleidigt, bedrängt und geschlagen. Der Betroffene kann sich wehren und flüchtet. 2003-08-19 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2003/ mobile-opferberatung-f283de3776f0897e882f2db62918fc74 Halle (Saale) Halle (Saale) Mobile Opferberatung       06108 Sachsen-Anhalt 51.4822 11.97494             Halle Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14403 Ein 41Jähriger, der sich durch eine Gruppe von Jugendlichen vor seinem Schlafzimmerfenster gestört fühlte, vier junge Männer aus der rechten Szene von Salzelmen, um “für Ordnung” zu sorgen. Die Täter fügten drei Jugendlichen mit Schlägen und Fußtritten erhebliche Verletzungen zu. 2003-08-18 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2003/ mobile-opferberatung-ffe5ac4f5a30d89d3ebc5a0e5281c775 Schönebeck (Elbe) Salzlandkreis Mobile Opferberatung       39218 Sachsen-Anhalt 52.01964 11.74208             Schönebeck Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14404 In der Nacht versuchte eine Gruppe von etwa einem Dutzend Neonazis zunächst erfolglos, mit Zaunlatten und Bierflaschen bewaffnet das alternative Wohnprojekt „VEB Wohnfabrik“ anzugreifen. Der geplante Überfall scheitert einzig an den Sicherheitsmaßnahmen der HausbewohnerInnen. Anschließend greift die Gruppe mit den Worten „Wo willst du hin, du schwule Sau!“ einen Passanten an. Gegen drei Uhr morgens überfällt die mittlerweile etwa 15- bis 20-köpfige Gruppe das soziokulturelle Zentrum Zora e.V. und verletzt einen 21-jährigen Konzertbesucher durch heftige Tritte gegen seinen Kopf lebensgefährlich. Der Betroffene erleidet u.a. mehrere tiefe Risswunden an Schädeldecke und Oberkiefer, starke Anschwellungen an beiden Augen, einen Nasenbeinbruch, beidseitige Jochbeinbrüche, ein Schädelhirntrauma und Prellungen im Brustbereich. Nur durch glückliche Umstände erblindet er nicht. 2003-08-15 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2003/ mobile-opferberatung-0c467537cfbb16ecf500bf7fcb93d878 Halberstadt Harz Mobile Opferberatung       38820 Sachsen-Anhalt 51.89534 11.04988             Halberstadt Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14405 Am Rande des Stadtfestes wird ein 13jähriger alternativer Jugendlicher von Neonazis angegriffen und ins Gesicht geschlagen. Bei einem weiteren Vorfall auf dem Stadtfest wird ein linker Jugendlicher von mehreren rechten Männern aus Aken geschlagen und im Gesicht verletzt. In diesem Fall werden die Angreifer von der Polizei vorläufig festgenommen. 2003-08-15 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2003/ mobile-opferberatung-4ed9ecd33db223de9a4bf5f4cc5c26f7 Köthen (Anhalt) Anhalt-Bitterfeld Mobile Opferberatung       06366 Sachsen-Anhalt 51.75113 11.97332             Köthen Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14406 Gegen 04.00 Uhr nachts wird ein nicht-rechter Jugendlicher vor einer Kneipe von mehreren Personen geschlagen und getreten, die ihn zuvor als “Dreckspunker” und “Dreckszecke” und mit “Sieg Heil”-Rufen bedroht hatten. Als ein Passant eingreift, flüchten die Täter. Der Betroffene muss im Krankenhaus ambulant behandelt werden. 2003-08-12 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2003/ mobile-opferberatung-6e8b9d175b935faff132dfc6eea51772 Halle (Saale) Halle (Saale) Mobile Opferberatung       06108 Sachsen-Anhalt 51.4822 11.97494             Halle Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14407 Auf dem Platz des Friedens werden acht linke Jugendliche gegen 1 Uhr morgens von einer 15köpfigen Gruppe von Rechtsextremisten mit Baseballschlägern und Messern angegriffen. Drei der linken Jugendlichen werden verletzt ins Krankenhaus eingeliefert. Die Polizei nimmt vier Tatverdächtige vorläufig fest. Die Polizeidirektion Halberstadt teilt anschließend mit, es bestehe kein politischer Hintergrund. Die Angreifer hätten lediglich den Platz des Friedens für sich beansprucht. 2003-08-04 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2003/ mobile-opferberatung-3ebe8d32305aad467079b660773692bc Wernigerode Harz Mobile Opferberatung       38855 Sachsen-Anhalt 51.83834 10.79186             Wernigerode Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14408 Sechs junge Männer beschimpfen einen Iraker mit rassistischen Parolen und treten mehrfach auf ihn ein, während er bereits am Boden liegt. Der 21jährige Betroffene wird bei dem Angriff schwer verletzt und muss mit einer Kopfwunde und Prellungen an Schulter und Oberschenkel in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Einige der Tatverdächtigen im Alter zwischen 16 und 21 Jahren sind der Polizei einschlägig bekannt. 2003-07-26 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2003/ mobile-opferberatung-81e57c1dd19a96effe6193ff130d16dc   Wittenberg Mobile Opferberatung         Sachsen-Anhalt 51.86779 12.6487             Wittenberg Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14409 Gegen 23.00 Uhr werden drei alternative Jugendliche angegriffen, als ein mit Neonazis vollbesetztes Auto auf der Straße neben ihnen anhält. Zwei der Betroffenen können flüchten, der dritte wird von den Angreifern mit Faustschlägen zu Boden geworfen und mit Fußtritten misshandelt. Dann gehen die Neonazis zum Auto und steuern das Fahrzeug mit hoher Geschwindigkeit auf ihr Opfer zu. Weil der alternative Jugendliche sich zufällig zur Seite wegrollen kann, wird er nicht überfahren. Daraufhin steigt ein Neonazi wieder aus dem Auto und tritt den Jugendlichen erneut. Das Opfer muss zwei Tage stationär behandelt werden. 2003-07-21 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2003/ mobile-opferberatung-0bfb63c600c12b61678a58da8899d178 Arendsee (Altmark) Altmarkkreis Salzwedel Mobile Opferberatung       39619 Sachsen-Anhalt 52.80921 11.47731             Dessau Deutschland   Dessau Dessau   <Binary data: 60 bytes>
14410 Im Anschluss an ein öffentliches Konzert auf dem Magdeburger Domplatz greifen zwanzig Rechte, darunter stadtbekannte Neonazis, eine Gruppe von Punks an. Mehrere Punks erleiden zum Teil schwere Schnittverletzungen im Gesicht. 2003-06-08 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2003/ mobile-opferberatung-6b8daa5f5458c48c69204e88aaf1583c Magdeburg Magdeburg Mobile Opferberatung       39104 Sachsen-Anhalt 52.13045 11.63153             Magdeburg Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14411 Auf dem Gelände der DEA-Tankstelle kommt es zu einer Schlägerei, nachdem ein 28jähriger Deutscher zwei türkischen Männern rassistisch beleidigt hatte. Der Deutsche und ein türkischer Mann tragen Verletzungen davon. 2003-06-04 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2003/ mobile-opferberatung-c68df5a3883b11f5d87351d5b77090d9 Oebisfelde-Weferlingen Börde Mobile Opferberatung       39356 Sachsen-Anhalt 52.31095 11.05788           Ohrekreis Weferlingen Deutschland   Weferlingen     <Binary data: 60 bytes>
14412 Ein afrikanischer Asylbewerber wird von zwei ihm unbekannten Männern aufgefordert, ihnen Geld zu geben und Bier zu holen. Als er sich weigert, sticht einer der Männer mit einem Messer auf ihn ein und verletzt ihn lebensgefährlich. 2003-05-29 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2003/ mobile-opferberatung-d4f30f6af27156ab542b1aa699f2480d Arendsee (Altmark) Altmarkkreis Salzwedel Mobile Opferberatung       39619 Sachsen-Anhalt 52.80921 11.47731             Dessau Deutschland   Dessau Dessau   <Binary data: 60 bytes>
14413 Ein 16jähriger alternativer Jugendlicher wird von einem US-amerikanischen Austauschschüler ohne Vorwarnung durch einen Messerstich in die Schulter verletzt. Der Täter hatte während seines Aufenthalts in Dessau enge Kontakte zur örtlichen Neonaziszene gepflegt. 2003-05-16 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2003/ mobile-opferberatung-207f68a416de92b398848bd86d1a59d8 Arendsee (Altmark) Altmarkkreis Salzwedel Mobile Opferberatung       39619 Sachsen-Anhalt 52.80921 11.47731             Dessau Deutschland   Dessau Dessau   <Binary data: 60 bytes>
14414 Vor der Loburger Kneipe drohen dreißig Neonazis, wiederum unter maßgeblicher Beteiligung von Marcel N., dem Wirt und Besuchern. Weil keine alternativen Jugendlichen anwesend sind, zerstören die Neonazis die Schaufensterscheibe der Lokals. Vor dem Überfall hatten die Angreifer die Telefonleitung der Gaststätte zerschnitten. 2003-05-11 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2003/ mobile-opferberatung-6e9e6aa7ea36e0f6433f7e0475c7e285 Möckern Jerichower Land Mobile Opferberatung       39279 Sachsen-Anhalt 52.11233 12.07084           Anhalt-Zerbst Loburg Deutschland   Loburg     <Binary data: 60 bytes>
14415 Gegen 03.00 Uhr stürmen mindestens sechs Neonazis unter Leitung des einschlägig vorbestraften Rechtsextremisten Marcel N. eine Kneipe, die auch von linken Jugendlichen frequentiert wird. Zehn weitere Neonazis postieren sich vor dem Lokal. Die Angreifer schlagen auf vier noch anwesende Gäste ein und bedrohen den Wirt mit den Worten “Verpiss Dich aus Loburg und beherberge keine Zecken mehr!” Nachdem die Neonazis auf Befehl ihres Anführers den Rückzug antreten, müssen mehrere Opfer mit Schnittverletzungen und Prellungen ambulant behandelt werden. 2003-05-10 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2003/ mobile-opferberatung-f8844adeea0f15456c8c0c4fdf23637b Möckern Jerichower Land Mobile Opferberatung       39279 Sachsen-Anhalt 52.11233 12.07084           Anhalt-Zerbst Loburg Deutschland   Loburg     <Binary data: 60 bytes>
14416 Bei einem Fest an einem Badeanstalt-Imbiß werden die Gäste von ca. 15 Jugendlichen aus der rechten Szene mit Baseballschlägern angegriffen. Einige Gäste können flüchten, andere werden zusammengeschlagen. Sie müssen mit Nasenbeinbruch, Prellungen und Platzwunden im Krankenhaus behandelt werden. 2003-05-10 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2003/ mobile-opferberatung-d6cc8993b1cfee4d57db20f0b2455e75 Möckern Jerichower Land Mobile Opferberatung       39291 Sachsen-Anhalt 52.1496 11.87069           Jerichower Land Ziepel Deutschland   Ziepel     <Binary data: 60 bytes>
14417 Ein 30Jähriger wird von drei Rechtsextremen mit Faustschlägen attackiert und Stahlkappenschuhen ins Gesicht getreten. Der Betroffene hatte unmittelbar zuvor die drei aufgefordert, ihr Gegröle zu beenden. Die Angreifer werden noch am Tatort festgenommen. Das Opfer muss ambulant behandelt werden. 2003-05-10 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2003/ mobile-opferberatung-258a7d38737e654c4ff935af9b56066a Gardelegen Altmarkkreis Salzwedel Mobile Opferberatung       39638 Sachsen-Anhalt 52.52443 11.39226           Altmarkkreis Salzwedel Gardelegen Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14418 Während eines Hardcore-Konzerts taucht eine größere Gruppe von Naziskins auf und prügelt auf KonzertbesucherInnen ein, von denen mehrere verletzt werden. 2003-05-10 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2003/ mobile-opferberatung-13c195f14a1a1f80f389604b8ac53ff6 Burg Jerichower Land Mobile Opferberatung       39288 Sachsen-Anhalt 52.27063 11.85561           Jerichower Land Burg Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14419 Drei vermummte Rechte werfen Flaschen und Stöcke auf das Alternative Jugendzentrum (AJZ) Dessau und einige BesucherInnen. Eine Fensterscheibe geht dabei zu Bruch, verletzt wird niemand. BesucherInnen des AJZ können die drei Angreifer festhalten und der Polizei übergeben. 2003-04-23 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2003/ mobile-opferberatung-2c098be1edc85cd60a7bd631737539a3 Arendsee (Altmark) Altmarkkreis Salzwedel Mobile Opferberatung       39619 Sachsen-Anhalt 52.80921 11.47731             Dessau Deutschland   Dessau Dessau   <Binary data: 60 bytes>
14420 Gegen einen 41Jährigen und dessen 16jährigen Sohn wird Haftbefehl wegen versuchten gemeinschaftlichen Mordes erlassen. Sie hatten eine 25- sowie eine 41-jährige Frau und deren vietnamesischen Besucher tyrannisiert. Einer der Männer griff die 25Jährige mit einem Spaten an und verletzte sie. Der vietnamesische Mann wurde mit einer Holzlatte am Kopf verletzt. Zuvor hatten die Tatverdächtigen verfassungsfeindliche Parolen gerufen und die Fensterscheiben am Haus der Frauen eingeworfen. 2003-04-20 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2003/ mobile-opferberatung-0bbc77a8a06d283cdac17c126fd988ba Teuchern Burgenlandkreis Mobile Opferberatung       06682 Sachsen-Anhalt 51.11327 12.08772           Burgenlandkreis Naundorf Deutschland   Naundorf     <Binary data: 60 bytes>
14421 Auf einer Tankstelle in Köthen greifen zwei rechtsextreme Jugendliche drei alternative Jugendliche mit Steinwürfen an, nachdem es zuvor zu einer verbalen Auseinandersetzung gekommen war. Die alternativen Jugendlichen können den Steinen knapp ausweichen, an der Tankstelle entsteht Sachschaden. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung und versuchter Körperverletzung. 2003-04-06 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2003/ mobile-opferberatung-16e7369a03932e4b3282195120a48ee4 Köthen (Anhalt) Anhalt-Bitterfeld Mobile Opferberatung       06366 Sachsen-Anhalt 51.75113 11.97332             Köthen Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14422 An einer Straßenbahnhaltestelle wird ein 30jähriger Mann aus der Elfenbeinküste von zwei einschlägig bekannten 17 und 23 Jahre alten Männern geschlagen, mit einer Gaspistole beschossen und rassistisch beleidigt. Ein 18jähriger Flüchtling aus Burkina Faso, der dem 30Jährigen helfen will, wird durch einen Flaschenwurf am Kopf verletzt. Die Tatverdächtigen werden kurze Zeit später festgenommen. 2003-04-04 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2003/ mobile-opferberatung-c4d62b3fb21610fa4a10e26f6c6eb0ca Magdeburg Magdeburg Mobile Opferberatung       39104 Sachsen-Anhalt 52.13045 11.63153             Magdeburg Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14423 Vor dem Allee Center schlagen zwei junge Männer eine körperbehinderte Migrantin aus ex-Jugoslawien unter rassistischen und NS-verherrlichenden Parolen gegen Behinderte zu Boden. Erst als ein älterer Mann interveniert, flüchten die Täter. 2003-04-02 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2003/ mobile-opferberatung-fc155e22a8ffb021432d055f3b70e454 Magdeburg Magdeburg Mobile Opferberatung       39104 Sachsen-Anhalt 52.13045 11.63153             Magdeburg Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14424 Am frühen Abend wird ein 15jähriger nicht-rechter Jugendlicher in einer Straßenbahn aus einer Gruppe von rund 15 rechtsextremen Hooligans ins Gesicht geschlagen und als “Scheiß Zecke” beschimpft. Weder der Straßenbahnfahrer noch Fahrgäste greifen ein. Der Betroffene erleidet Prellungen und Hämatome im Gesicht. 2003-03-30 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2003/ mobile-opferberatung-e1dedcb54cf5878fa880b8beaa251e91 Halle (Saale) Halle (Saale) Mobile Opferberatung       06108 Sachsen-Anhalt 51.4822 11.97494             Halle Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14425 Gegen 21.00 Uhr wird ein alternativer Jugendlicher im Bereich der Dessauer Friedensglocke von zehn Neonazis unter “Sieg Heil” und “Zecke verrecke”-Rufen mit Faustschlägen ins Gesicht und Tritten misshandelt. Das Opfer erleidet schere Kopf-, Bauch- und Rückenverletzungen. 2003-03-25 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2003/ mobile-opferberatung-5017b7e37d5da2d5123246d2a31e3eaa Arendsee (Altmark) Altmarkkreis Salzwedel Mobile Opferberatung       39619 Sachsen-Anhalt 52.80921 11.47731             Dessau Deutschland   Dessau Dessau   <Binary data: 60 bytes>
14426 Auf dem Heimweg von der Arbeit wird ein nicht-rechter 21jähriger zunächst von einem einzelnen Rechten bedroht und wegen seiner HipHopper-Hose angepöbelt. Als der 21Jährige zu flüchten versucht, wird er mit einer Flasche beworfen und getroffen. Das Opfer wird dann von mehreren Personen gleichzeitig getreten. Die Angreifer stehlen auch seine Geldbörse und Handy.Der Betroffene muss ambulant behandelt werden. 2003-03-25 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2003/ mobile-opferberatung-cb6ab62007151edb220a8a7a47a44c04   Saalekreis Mobile Opferberatung         Sachsen-Anhalt 51.35925 11.99181             Saalkreis Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14427 Beim Verlassen einer Bäckerei wird ein 26jähriger Linker von vier dem Äußeren nach rechtsextremen Männern mehrmals auf den Hinterkopf und in die Rippen geschlagen. Zuvor hatten die Angreifer den Betroffenen als “Assizecke” beschimpft und bedrängt. Der Betroffene flüchtet in das Geschäft, wird jedoch vom Bäcker mit den erregten Worten “So was nicht in meinem Laden!” vor die Tür gesetzt. Die Angreifer versetzen dem Betroffenen daraufhin weitere Schläge, bevor sie flüchten. Der junge Mann muss ärztlich behandelt werden. 2003-03-18 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2003/ mobile-opferberatung-882b1ca491b21c02944d9612749da785 Halle (Saale) Halle (Saale) Mobile Opferberatung       06108 Sachsen-Anhalt 51.4822 11.97494             Halle Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14428 Vor einem Chinarestaurant skandieren fünf polizeibekannte Rechte im Alter von 18 bis 21 Jahren rechte Parolen und randalieren. Vier Gäste stellen die Gruppe zur Rede. Es kommt zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung, bei der ein 32jähriger Gast und einer der Angreifer leicht verletzt werden. Die Polizei kann alle Tatverdächtigen namentlich ermitteln. 2003-03-10 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2003/ mobile-opferberatung-db60700e80fc97c825617f33d7ba1a45 Magdeburg Magdeburg Mobile Opferberatung       39104 Sachsen-Anhalt 52.13045 11.63153             Magdeburg Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14429 Vor dem Hauptbahnhof wird ein 24jähriger Iraker gegen 23.20 Uhr von einem betrunkenen 32jährigen Mann getreten, geschlagen und mit Sprüchen wie “Ausländer raus!” und “Du nimmst uns die Arbeit weg!” beschimpft. Der polizeibekannte Angreifer wird festgenommen. 2003-03-04 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2003/ mobile-opferberatung-e6a9f6d356ebea87dc5bc58b684f820d Magdeburg Magdeburg Mobile Opferberatung       39104 Sachsen-Anhalt 52.13045 11.63153             Magdeburg Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14430 Ein 17jähriger Flüchtling aus Burkina Faso wird von vier Jugendlichen ins Gesicht geschlagen und beschimpft, nachdem er die Frage nach Zigaretten verneint hatte. 2003-03-03 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2003/ mobile-opferberatung-ca59d653ffd1aef7a5b7121873e2b429 Arendsee (Altmark) Altmarkkreis Salzwedel Mobile Opferberatung       39619 Sachsen-Anhalt 52.80921 11.47731             Dessau Deutschland   Dessau Dessau   <Binary data: 60 bytes>
14431 Ein 36jähriger Nigerianer wird von vier Angehörigen der rechten Szene geschlagen und beleidigt. Außerdem versuchen die Angreifer, ihren Hund auf den Mann zu hetzen. Der Betroffene kann fliehen und die Polizei verständigen, die drei der Tatbeteiligten festnimmt. 2003-02-13 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2003/ mobile-opferberatung-2b5e36d25d6c88205d29b7611d48b54a Magdeburg Magdeburg Mobile Opferberatung       39104 Sachsen-Anhalt 52.13045 11.63153             Magdeburg Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14432 Vier Jugendliche im Alter zwischen 18 und 21 Jahren werden gegen 2 Uhr morgens auf der Straße von 14 Neonazis angegriffen. Die polizeibekannten Schönebecker Rechtsextremisten schlagen die Jugendlichen zu Boden und treten auf deren Köpfe ein. Die vier Opfer müssen mit scheren Kopfverletzungen stationär behandelt werden. Am Tag zuvor hatte im nahegelegenen Magdeburg eine antifaschistische Gedenkdemonstration zum Todestag von Frank Böttcher sowie ein Neonaziaufmarsch stattgefunden. 2003-02-09 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2003/ mobile-opferberatung-bfc9f1360928c596e846aaba2fe7fd21 Schönebeck (Elbe) Salzlandkreis Mobile Opferberatung       39218 Sachsen-Anhalt 52.01964 11.74208             Schönebeck Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14433 Ein 21Jähriger afrikanischer Herkunft erhält gegen 21:30 Uhr in einer Straßenbahn von einem Mann einen Schlag gegen den Kopf. Zuvor hatte der offensichtlich betrunkene Täter den 21Jährigen und seinen gleichaltrigen Begleiter rassistisch beschimpft und bespuckt. 2003-02-06 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2003/ mobile-opferberatung-7436ddb9bf7f29b91a13e97171c5873b Magdeburg Magdeburg Mobile Opferberatung       39104 Sachsen-Anhalt 52.13045 11.63153             Magdeburg Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14434 In der Vorhalle des Hauptbahnhofs werden gegen 20.55 Uhr zwei 18jährige Teenager afrikanischer Herkunft von einer vierköpfigen Gruppe rassistisch beleidigt, mit Bier bespritzt und mit Zigarettenstummeln beworfen. Die Polizei nimmt die Personalien der vier Tatverdächtigen, zwei Männer und zwei Frauen im Alter zwischen 17 und 23 Jahren, auf. 2003-02-06 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2003/ mobile-opferberatung-529884ba166c7b1e4711e17d98ba52ec Magdeburg Magdeburg Mobile Opferberatung       39104 Sachsen-Anhalt 52.13045 11.63153             Magdeburg Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14435 Zwei polizeibekannte 23Jährige bedrohen und schlagen in der Straßenbahn einen 12jährigen Jungen asiatischer Herkunft, bis ein 19jähriger Fahrgast eingreift. Anschließend beleidigen sie einen afroamerikanischen Fahrgast mit rassistischen Sprüchen, stoßen ihn vor die Brust und bedrohen ihn mit einer Schreckschusspistole. Die Angreifer werden kurze Zeit nach dem Verlassen der Straßenbahn festgenommen. 2003-02-05 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2003/ mobile-opferberatung-ca1bd170109363aa29e3043232f66b82 Magdeburg Magdeburg Mobile Opferberatung       39104 Sachsen-Anhalt 52.13045 11.63153             Magdeburg Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14436 Ein 18jähriger Dessauer wird nahe der Friedensglocke im Dessauer Stadtzentrum von einer mindestens vierköpfigen Neonazigruppe angegriffen. Die Angreifer schlagen den Jugendlichen mit Fäusten ins Gesicht und treten ihn mit Springerstiefeln. Der 18Jährige erleidet erhebliche Verletzungen an Kopf, Bauch und Rücken. 2003-01-28 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2003/ mobile-opferberatung-6cebad559460b61a8a79eed4da37e639 Arendsee (Altmark) Altmarkkreis Salzwedel Mobile Opferberatung       39619 Sachsen-Anhalt 52.80921 11.47731             Dessau Deutschland   Dessau Dessau   <Binary data: 60 bytes>
14437 Die Wohnungstür eines 23jähriger Syrers wird eingetreten, dann werfen die Angreifer ein brennendes Handtuch in den Wohnungsflur. Es entsteht erheblicher Sachschaden. Zuvor war der Betroffene in seiner Wohnumgebung mehrfach rassistisch beschimpft und bedroht worden. 2003-01-01 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2003/ mobile-opferberatung-0971a00e3f393938624cb2d84fae9f0e Arendsee (Altmark) Altmarkkreis Salzwedel Mobile Opferberatung       39619 Sachsen-Anhalt 52.80921 11.47731             Dessau Deutschland   Dessau Dessau   <Binary data: 60 bytes>
14438 Gegen drei Uhr nachts wird ein alternativer Jugendlicher auf der Straße von einem Neonazi angegriffen. Der Betroffene ist mit mehreren nicht-rechten Jugendlichen zu einem Café unterwegs. Auf die Gruppe wird eine Flasche geworfen. Sekunden später wird der 19Jährige von hinten attackiert. Der Angreifer versucht, ihm die Füße wegzutreten. Dann wird der Gymnasiast an der Kapuze über die Straße geschleift. Der Angreifer tritt ihm ins Gesicht. Kurz darauf gelingt es dem Betroffenen, zu flüchten. Ein Begleiter, der ihm zu Hilfe eilen wollte, erhält u.a. einen Faustschlag aufs Ohr, kann aber ebenfalls fliehen. Der Gymnasiast muss mit einem Nasenbeinbruch stationär, sein Begleiter ambulant behandelt werden. Es wird Anzeige erstattet. 2004-12-31 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2004/ mobile-opferberatung-577bbff9755a99b0cfc65d4114550f33 Halberstadt Harz Mobile Opferberatung       38820 Sachsen-Anhalt 51.89534 11.04988             Halberstadt Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14439 Gegen 23.00 Uhr wird ein Asylbewerber aus Guinea Bissau von einem unbekannten Mann mit “Na Neger, wo willst du denn hin?” angesprochen. Plötzlich zieht der Mann eine Eisenstange aus seiner Jacke und schlägt auf den Kopf des Betroffenen ein. Dieser flüchtet, gefolgt von dem Angreifer, bis ihm fünf teilweise mit Ketten bewaffnete Personen den Weg versperren. Mehrere Angreifer schlagen gleichzeitig auf den Betroffenen ein, der daraufhin zu Boden fällt und weiter getreten und geschlagen wird. Der Betroffene verliert für längere Zeit sein Bewusstsein. Die Täter flüchten mit der Brieftasche, dem Handy, der Halskette und einer Uhr des Betroffenen. Aufgrund der ihm zugefügten Verletzungen muss der Betroffene mehrere Tage stationär behandelt werden. 2004-12-14 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2004/ mobile-opferberatung-041139199b8048a82032d8799fa62480 Arendsee (Altmark) Altmarkkreis Salzwedel Mobile Opferberatung       39619 Sachsen-Anhalt 52.80921 11.47731             Dessau Deutschland   Dessau Dessau   <Binary data: 60 bytes>
14440 Ein Pärchen war nach einem ausgefallenen Konzert in Dessau mit dem Zug nach Zerbst gefahren. Als sie vom Bahnhof in Richtung Innenstadt laufen, werden beide gegen 0.30 Uhr aus einem Auto heraus beschimpft. Der Fahrer in Hooligan-Outfit hält schließlich an, steigt aus und geht mit den Worten “Scheiß Punkerschweine!”, “Zeckenschweine verpisst euch aus Zerbst!” auf das Pärchen zu. Der Mann erhält einen Faustschlag ins Gesicht. Als der Angreifer versucht, ihn zu treten, kann der Betroffene halbwegs ausweichen. Dem Täter fliegt dabei allerdings ein Schuh weg, so dass die Betroffenen fliehen können. 2004-12-11 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2004/ mobile-opferberatung-b9ffc2f6f4cf92a7a6c80775abaac714 Zerbst/Anhalt Anhalt-Bitterfeld Mobile Opferberatung       39261 Sachsen-Anhalt 51.96713 12.08462             Zerbst Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14441 Nach einer Party macht sich ein 30jähriger Mann auf den Weg zu einer Kneipe. Nachdem er auch diese verlassen hatte, wird er wenige hundert Meter davon entfernt von Rechtsextremen zusammengeschlagen. Der Betroffene erleidet so schwere Verletzungen, dass er im Krankenhaus für vier Tage in ein künstliches Koma versetzt werden musste. 2004-12-04 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2004/ mobile-opferberatung-9d3ad3c47b5b5671a8170f869811e835 Coswig (Anhalt) Wittenberg Mobile Opferberatung       06869 Sachsen-Anhalt 51.88234 12.45693           Anhalt-Zerbst Coswig Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14442 Gegen 20.15 Uhr wird ein Togoer im REWE-Markt des Halleschen Hauptbahnhofs angegriffen. Der 26-jährige Flüchtling steht in der Schlange an der Kasse, als sich ein ihm unbekannter junger Mann vor ihm umdreht und ihn mit „Neger“ beschimpf. Dann schlägt er den Togoer mit voller Wucht ins Gesicht. Zwei Sicherheitsbedienstete in der Nähe kommen daraufhin sofort angerannt und können verhindern, dass der Angreifer erneut zuschlägt. Der Togoer erstattet beim hinzugerufenen Bundesgrenzschutz Anzeige. 2004-11-30 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2004/ mobile-opferberatung-2ed0f15fef870d5567ef836dcfc96aca Halle (Saale) Halle (Saale) Mobile Opferberatung       06108 Sachsen-Anhalt 51.4822 11.97494             Halle Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14443 Gegen 21.00 Uhr zeigten zwei Männer in der Magdeburger Bahnhofsvorhalle zwei 32- und 44-jährigen Reisenden den „Hitlergruß“. Nach einer verbalen Auseinandersetzung stieß einer der beiden polizeibekannten Rechten den 44-Jährigen zu Boden und trat auf ihn ein. Der Betroffene musste mit Kopfverletzungen stationär im Krankenhaus aufgenommen werden. Der 20-jährige Haupttäter konnte im Zuge der Ermittlungen vorläufig von der Polizei festgenommen werden. 2004-11-27 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2004/ mobile-opferberatung-1b1546026564cebf81ff7cc74dbce71e Magdeburg Magdeburg Mobile Opferberatung       39104 Sachsen-Anhalt 52.13045 11.63153             Magdeburg Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14444 In der Diskothek “Zelt” wird ein antifaschistischer Jugendlicher von mehreren Neonazis geschlagen und getreten. Der Betroffene erleidet u.a. einen Nasenbeinbruch. 2004-11-12 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2004/ mobile-opferberatung-ef617960c51631ac8c1e26a4eb2b785e Köthen (Anhalt) Anhalt-Bitterfeld Mobile Opferberatung       06366 Sachsen-Anhalt 51.75113 11.97332             Köthen Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14445 Im Anschluß an die sogenannte „Montagsdemonstration“ werden junge Linke von stadtbekannten Aktivisten der „Kameradschaft Festungsstadt“ angegriffen und verletzt. Die Neonazis hatten zunächst den Block der Linken gezielt provoziert, um sie dann mit einer Gruppe von insgesamt 15 Rechtsextremen anzugreifen. Die Angreifer hatten sich hinter Karstadt versteckt und waren u.a. mit Knüppeln bewaffnet. Die Polizei nimmt fünf stadtbekannte Neonazis vorläufig fest und ermittelt u.a. wegen Körperverletzung. Drei linke Jugendliche erleiden leichte Verletzungen. 2004-11-01 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2004/ mobile-opferberatung-18fc357cb2322593c5db945180f2a481 Magdeburg Magdeburg Mobile Opferberatung       39104 Sachsen-Anhalt 52.13045 11.63153             Magdeburg Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14446 Zehn Personen der rechten Szene beschimpften gegen 2 Uhr nachts auf dem Martinimarkt einen Schausteller. Einer der Rechten schlägt den Mann und verletzt ihn im Gesicht. Außerdem beschädigt die Gruppe auch den Wohnwagen des Betroffenen wurde beschädigt. Die Polizei konnte insgesamt sechs Tatverdächtige feststellen und vorläufig festnehmen. Als Motiv für den Angriff geben die Rechten, der Schausteller habe einen polnischen Arbeiter an seinem Stand beschäftigt. 2004-10-31 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2004/ mobile-opferberatung-76c9d1bb5e612876c0fed6b0b520b71c Klötze Altmarkkreis Salzwedel Mobile Opferberatung       38486 Sachsen-Anhalt 52.62666 11.16029           Altmarkkreis Salzwedel Klötze Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14447 Ca. 1.00 Uhr nachts werden im Regionalexpress nach Berlin über Bitterfeld in der Nähe von Dessau mehrere Personen offenbar türkischer Herkunft aus einer Gruppe von mindestens sieben Hooligans u.a. als “Kanackenpack” beschimpft. In der Folge wird ein der offenbar türkischen Männer gepackt und mit den Worten “Ich stech dir die Augen aus” mit einem Messer bedroht. Laut Augenzeugenbericht wurden drei Tatverdächtige am Hauptbahnhof Dessau von der Polizei abgeführt. 2004-10-30 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2004/ mobile-opferberatung-000dad6aace24b3d8ebae940a8de8e72 Zerbst/Anhalt Anhalt-Bitterfeld Mobile Opferberatung       39261 Sachsen-Anhalt 51.96713 12.08462           Regionalexpress nach Berlin über Bitterfeld Landkreis Anhalt-Zerbst Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14448 Gegen 19.00 Uhr wird ein Iraner vor seiner Haustür von zwei ihm unbekannten Männern mit “Du bist Ausländer, du brauchst kein Geld! Raus aus Deutschland!” beschimpft. Ein Mann würgt ihn, hält ihm ein Messer an den Hals und fordert die Herausgabe von Geld. Der Betroffene gibt seine an diesem Tag erhaltenen Sozialleistungen heraus. Dann flüchten die Angreifer. Der Betroffene erstattet Anzeige. 2004-09-29 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2004/ mobile-opferberatung-3c1ae0d7fad6f850ef46f980a6c34d1d Halle (Saale) Halle (Saale) Mobile Opferberatung       06108 Sachsen-Anhalt 51.4822 11.97494             Halle Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14449 Zwei mutmaßliche Neonazis greifen abends einen Russlanddeutschen vor den Augen seines 10jährigen Sohnes an. Die 20 und 23 Jahre alten Angreifer schlugen den 37jährigen Mann zunächst zu Boden und traten dann auf ihn ein. Der Betroffene musste ambulant behandelt werden. Die Polizei nahm die beiden Angreifer wenig später fest. 2004-09-04 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2004/ mobile-opferberatung-f427823d25c83d021dd469f80762e231 Magdeburg Magdeburg Mobile Opferberatung       39104 Sachsen-Anhalt 52.13045 11.63153             Magdeburg Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14450 Gegen 21:30 Uhr wurde ein 25jähriger Afrikaner durch eine Gruppe von zwei Männern und einer jungen Frau am S-Bahnhof Hasselbachplatz zunächst rassistisch beleidigt. Nachdem der Betroffene auf Sprüche wie „Neger“, „Kanake“ und „Ausländer Raus“ nicht reagierte, schlug ihm einer der 25 und 26jährigen Angreifer mit einer Bierflasche in den Nacken. Dabei wurde der Betroffene leicht verletzt. Dem Mann gelang es, die Polizei zu verständigen. Eine 18jährige Frau und ein 25jähriger Mann wurden wenig später festgenommen. Der 26Jährige ist noch flüchtig. Die Angreifer seien bereits polizeibekannt, so die Ermittlungsbehörden. 2004-08-25 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2004/ mobile-opferberatung-4c8ca3a00296bd2419e18947dffa351f Magdeburg Magdeburg Mobile Opferberatung       39104 Sachsen-Anhalt 52.13045 11.63153             Magdeburg Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14451 Kurz nach 5.00 Uhr morgens hört 35-jähriger Iraker auf dem Weg zum Bahnhof plötzlich Hilfeschreie und sieht, wie eine Frau gerade von einem Mann gewürgt wird. Als er den Angreifer verbal zu stoppen versucht, geht der Unbekannte auf den Flüchtling los. Wachmänner aus der nahe gelegenen Diskothek „Feldschlösschen“ trennen die Beiden und gehen – ebenso wie der 36-jährige Angreifer – in das Lokal zurück. Der Iraker stellt fest, dass sein Handy fehlt. Deshalb folgt er dem Angreifer ins „Feldschlösschen“, wird aber nach einem kurzen Wortwechsel des Lokals verwiesen. Draußen wird der Iraker plötzlich von mehreren Männern verfolgt und dabei u. a. mit „Ausländer, du Arschloch“ beschimpft. Als die Angreifer – darunter der 36-Jährige – den Betroffenen einholen, schlagen und treten sie immer wieder gegen seinen Kopf und Körper. Der Betroffene erleidet lebensgefährliche Verletzungen und muss mehrere Tage im Krankenhaus behandelt werden. 2004-08-22 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2004/ mobile-opferberatung-660345657c67c6be52de1d889318b123 Weißenfels Burgenlandkreis Mobile Opferberatung       06667 Sachsen-Anhalt 51.2016 11.97554             Weißenfels Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14452 Gegen 0.50 Uhr wird eine Gruppe junger Leute zwischen 17 und 22 Jahren völlig unvermittelt auf dem Gehweg vor der Lessingschule von sechs maskierten Personen angegriffen, die schwarze Sturmhauben, schwarze Hosen, Bomberjacken und Springerstiefel trugen. Einer 22-jährigen Frau wird bei dem Angriff so brutal in den Bauch getreten, dass sie im Krankenhaus behandelt werden muss. Die Betroffenen stellen Strafanzeige gegen Unbekannt. 2004-08-07 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2004/ mobile-opferberatung-1526d893a53b1e9d92c8ee162b34bd31 Salzwedel Altmarkkreis Salzwedel Mobile Opferberatung       29410 Sachsen-Anhalt 52.85095 11.16131             Salzwedel Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14453 Am Kaufland greift gegen 1:30 Uhr morgens eine Gruppe von circa sieben Naziskins zwei nicht-rechte Jugendliche an. Schon vor dem Angriff hatte die rechtsextreme Gruppe „Sieg HeiL“ und „Scheiß Zecken“ gebrüllt. Die Naziskins schlagen ihre Opfer ins Gesicht, bis einer der nicht-rechten Jugendlichen hinfällt. Dann springen mehrere Angreifer auf den am Boden Liegenden. Die Täter flüchten, als ein Streifenwagen in Sichtweite kommt, der allerdings nicht anhält. Beide Betroffene erleiden Kopfverletzungen; einer der jungen Männer muss mehrere Tage stationär behandelt werden. Am Kaufland war u.a. Ende März diesen Jahres ein Asylsuchender aus Eritrea von einer siebenköpfigen rechten Gruppe angegriffen worden. Ein 19jähriger Neonazi hatte den Eritreer dabei durch einen Schuss aus einer Schreckschusspistole verletzt. 2004-07-24 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2004/ mobile-opferberatung-ba2876dd5c97021f860cce61a3039610 Halberstadt Harz Mobile Opferberatung       38820 Sachsen-Anhalt 51.89534 11.04988             Halberstadt Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14454 Gegen 15.00 Uhr wurde ein schwarzer Deutscher am Bahnhofsvorplatz von drei jungen Männern angegriffen. Auf dem Weg zum Zug wurde er von den Unbekannten angesprochen. Den Wortlaut verstand er nicht, hatte aber den Eindruck, dass die Männer ihn beleidigen wollten. Als er deshalb nachfragte, kamen die drei auf ihn zu und versetzten ihm sofort mehrere Faustschläge. Nachdem der Betroffene zu Boden gegangen war, traten die Angreifer vor allem heftig gegen den Kopf ihres Opfers. Passanten informierten die Polizei, woraufhin einer der Täter flüchtete. Die beiden anderen konnten noch am Tatort durch die Polizei festgenommen werden. Sie sind als Rechtsextremisten polizeibekannt. Der Betroffene musste ambulant im Krankenhaus behandelt werden. 2004-07-06 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2004/ mobile-opferberatung-4732048e385b4617add31e24867198fc Wolmirstedt Börde Mobile Opferberatung       39326 Sachsen-Anhalt 52.2503 11.62872           Ohrekreis Wolmirstedt Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14455 In der Einkaufsstraße von Gardelegen sprühen Neonazis an ca. 15 Häuser und Geschäfte mit einer Schablone die Parole „Wir sind wieder da“ zusammen mit dem Bild eines Vermummten, der den Hitlergruß zeigt. An das ehemalige Gebetshaus der jüdischen Gemeinde – in dem sich heute ein Modegeschäft befindet, vor dem eine Gedenktafel an die ehemalige Funktion des Hauses erinnert – sprühten die unbekannten Täter ein Hakenkreuz. Die Stadt Gardelegen hat Anzeige erstattet, vermutet wird ein gezielte antisemitische Aktion von Neonazis. Am Abend des 26. Juni hatten Polizeibeamte an einer Kiesgrube im nahegelegenen Peckfitz eine Feier mit rund 70 Rechten aufgelöst. 2004-06-27 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2004/ mobile-opferberatung-8cb538205b5bb40092ed433050974895 Gardelegen Altmarkkreis Salzwedel Mobile Opferberatung       39638 Sachsen-Anhalt 52.52443 11.39226             Gardelegen Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14456 Am Wohnungsfenster eines linken Jugendlichen schichtet ein Rechter aus Köthen nachts Papier und Pappe auf und setzt das Material in Brand. Durch das Feuer wird die Fensterscheibe zerstört; nur durch das Eingreifen eines umsichtigen Nachbarn wird verhindert, dass die Flammen nicht ins Wohnungsinnere dringen und die Wohnung in Brand gesetzt wird. Der Betroffene erstattet Anzeige. Bei der Vernehmung des mutmaßlichen Täters durch die Polizei spricht der Tatverdächtige weitere Drohungen und Beleidigungen gegen den Betroffenen aus. 2004-06-26 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2004/ mobile-opferberatung-02b0f308c28041fc6c62baf97a46bd4f Köthen (Anhalt) Anhalt-Bitterfeld Mobile Opferberatung       06366 Sachsen-Anhalt 51.75113 11.97332             Köthen Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14457 Mehrere Rechtsextreme schlagen mit einem Hammer die Fensterscheibe einer Wohnung ein und skandieren dabei rassistische Parolen. Der Angriff richtet sich offensichtlich gegen eine Frau, die gemeinsam mit ihrem migrantischen Kind in der Wohnung wohnt. 2004-06-26 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2004/ mobile-opferberatung-cc912710035ad9c0776c6c59d8ec8113 Köthen (Anhalt) Anhalt-Bitterfeld Mobile Opferberatung       06366 Sachsen-Anhalt 51.75113 11.97332             Köthen Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14458 Am Rathaus-Center wird der alternative Jugendliche gegen 20.00 Uhr nunmehr zum dritten Mal innerhalb von drei Wochen von mehreren Rechten beleidigt und bedroht. Eine Person aus der Gruppe sagt zu ihm, er solle seine Klamotten wechseln, dann gäbe es auch keinen Ärger mehr. Ein anderer Rechter äußert, er könne seinen Freunden Bescheid sagen, dass diese auch bald eins auf die Fresse bekämen. 2004-06-24 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2004/ mobile-opferberatung-7ac9e3b9c5efc2301a9762a17d8e1a15 Arendsee (Altmark) Altmarkkreis Salzwedel Mobile Opferberatung       39619 Sachsen-Anhalt 52.80921 11.47731             Dessau Deutschland   Dessau Dessau   <Binary data: 60 bytes>
14459 Gegen 19 Uhr werden im Einkaufscenter Bahnhofscarree ein 15-jähriger Jugendlicher aus Markokko und ein 18-jähriger Asylbewerber aus dem Kosovo von zwei Rechten angepöbelt. Unmittelbar nach den verbalen Beleidigungen schlägt einer der Rechten dem 18jährigen Flüchtling ins Gesicht und verletzt ihn am Mund und Kiefer. Anschließend schlagen beide Angreifer zu zweit auf den 15jährigen marokkanischen Jugendlichen ein. Der Wachschutz des Einkaufszentrums greift erst ein, nachdem Verstärkung eingetroffen ist und alarmiert dann die Polizei. Die beiden Angreifer können zunächst flüchten; später werden zwei 19- und 23 Jahre alte Deutsche als Tatverdächtige in der Nähe des Einkaufscenters gestellt. Der 18jährige Flüchtling aus dem Kosovo muss ambulant im Krankenhaus behandelt werden. 2004-06-23 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2004/ mobile-opferberatung-f810648fa0b371d627176880717f0e38 Magdeburg Magdeburg Mobile Opferberatung       39104 Sachsen-Anhalt 52.13045 11.63153             Magdeburg Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14460 Gegen 19.30 Uhr wird ein alternativer Jugendlicher erneut von einem der rechten Szene zugehörigen jungen Mann und seiner Freundin wegen seiner Buttons angesprochen. Unter Androhung körperlicher Gewalt gibt er einen Button heraus. 2004-06-21 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2004/ mobile-opferberatung-12ed436f3003f2d0bd3c06d711fd77bc Arendsee (Altmark) Altmarkkreis Salzwedel Mobile Opferberatung       39619 Sachsen-Anhalt 52.80921 11.47731             Dessau Deutschland   Dessau Dessau   <Binary data: 60 bytes>
14461 Eine Gruppe alternativer Jugendlicher im Alter zwischen 14 und 15 Jahren wird an ihrem Treffpunkt auf einem Spielplatz i der Nähe des Sportplatzes von „Eintracht Köthen“ Opfer eines gezielten rechten Angriffs durch mindestens fünf Neonazis. Die Betroffenen werden durch Schläge und Tritte leicht verletzt. Die rechten Angreifer seien „blitzartig“ auf sie zugestürmt, so die Betroffenen. 2004-06-19 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2004/ mobile-opferberatung-12b274b22a400a2a15279baef1c43e19 Köthen (Anhalt) Anhalt-Bitterfeld Mobile Opferberatung       06366 Sachsen-Anhalt 51.75113 11.97332             Köthen Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14462 Gegen 19.30 Uhr sitzt ein alternativer Jugendlicherauf einer Treppe, als mehrere augenscheinlich Rechte auf ihn zukommen und sich bedrohlich um ihn herumstellen. Einer der Rechten sagt zu ihm „Gib mir deine Buttons, sonst setzt es was!“ Der 16-Jährige wurde gezwungen, zwei Anstecker abzugeben. Auf dem einem ist ein durchgestrichenes Hakenkreuz abgebildet, auf dem anderen steht der Spruch „Punks not dead“ Danach entfernte sich die Gruppe lachend. 2004-06-07 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2004/ mobile-opferberatung-b185fcd4a420b9689582283da27bd910 Arendsee (Altmark) Altmarkkreis Salzwedel Mobile Opferberatung       39619 Sachsen-Anhalt 52.80921 11.47731             Dessau Deutschland   Dessau Dessau   <Binary data: 60 bytes>
14463 Eine Gruppe von rechten Jugendlichen, darunter der stadtbekannte Danilo K., bedrohen eine alternative Jugendliche in der Nähe eines Einkaufsmarkts im Kleers-Viertel. Die Schülerin war schon in der Woche zuvor von der Gruppe angepöbelt worden, als sie sich bei einem nahegelegenen China-Imbiß etwas zu Essen geholt hatte. Mit der Forderung „Verpiss dich hier, Du Zecke“, steht Danilo K. vor der Jugendlichen und bedroht sie mit einem Messer, während die anderen Rechten die Betroffene umringen. In den folgenden Wochen wird die Jugendliche noch mehrfach verbal bedroht. 2004-05-25 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2004/ mobile-opferberatung-2f5116afbc74cbab565fb14e8bedc052 Quedlinburg Harz Mobile Opferberatung       06484 Sachsen-Anhalt 51.79324 11.13859             Quedlinburg Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14464 In der Nacht zum 22. Mai überfällt eine Gruppe Rechtsextremer einen von nichtrechten Jugendlichen besuchten Jugendklub. Gegen 23.30 Uhr fahren fünf Autos auf das Gelände des Klubs. Aus den Fahrzeugen steigen etwa 15 Neonazis aus. Die mit Totschlägern, Baseballschlägern, einem Morgenstern und einer Machete bewaffneten Angreifer verschaffen sich gewaltsam Einlass in die Räumlichkeiten. Einige der anwesenden Jugendlichen hatten sich zu diesem Zeitpunkt im Computerraum verbarrikadiert; andere versuchten, sich schnell zu verstecken. Die Rechten beschädigen Einrichtungsgegenstände und verletzen zwei Betroffene leicht. Hintergrund des Überfalls war, dass Besucher des Jugendklubs zuvor Klappstühle von einer Bushaltestelle mitgenommen hatten, die offenbar den Rechten gehörten. Ein junger Mann wurde schließlich von den Rechten unter Beschimpfungen wie „Scheiß Kiffer“ gezwungen, die Stühle herauszugeben. 2004-05-22 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2004/ mobile-opferberatung-45880afd0bdd3afcfb03bd26f50d886f Schkopau Saalekreis Mobile Opferberatung       06258 Sachsen-Anhalt 51.39103 11.98196           Merseburg-Querfurt Schkopau Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14465 Zwei chinesische Studenten werden im Regionalexpress Berlin-Wittenberg von drei einschlägig bekannten Neonazis massiv beleidigt und bedroht. Die Angreifer drohen ihren Opfern, sie aus dem Zug zu werfen und beleidigen sie mit rassistischen Parolen. Am Wittenberger Bahnhof werden die Rechtsextremisten nach entsprechenden Zeugenaussagen vorläufig festgenommen und am darauf folgenden Tag wieder aus dem Polizeigewahrsam entlassen. 2004-05-17 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2004/ mobile-opferberatung-06bef087dd132d5bcbd7459d16d09127   Wittenberg Mobile Opferberatung         Sachsen-Anhalt 51.86779 12.6487             Wittenberg Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14466 Eine Gruppe von alternativen Jugendlichen und Punks wird in einer Parkanlage, die sie öfter als Treffpunkt nutzen, von einer Gruppe Rechter angegriffen. Zunächst provozieren die Neonazis verbal, dann schlagen sie – u.a. auch mit einem stangenähnlichen Werkzeug – auf die Punks ein. Einige der Betroffenen erleiden Verletzungen und müssen ambulant behandelt werden. 2004-05-15 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2004/ mobile-opferberatung-635383139be14c55ff0e9480e7c76ac6 Bitterfeld-Wolfen Anhalt-Bitterfeld Mobile Opferberatung       06808 Sachsen-Anhalt 51.60618 12.30226           Bitterfeld Holzweißig Deutschland   Holzweißig     <Binary data: 60 bytes>
14467 Nachmittags werden zwei irakische Frauen mit ihren Kleinkindern auf dem Heimweg vom Discountcenter in der Gartenstraße von einer fünfköpfigen Gruppe rechter und rechtsextremer Jugendlicher zunächst rassistisch beleidigt und dann bedroht. Einer der Täter pöbelte, „Scheiß Ausländer, ihr nehmt uns alles weg“ und in Anspielung auf das Kopftuch, das eine der beiden Frauen trug: „Mach den Kopf frei, wir sind hier in Deutschland. Ihr nehmt uns alles weg“. Anschließend versuchte der Täter, der stadtbekannte Quedlinburger Rechte Danilo K., die Irakerin mit einer Bierflasche auf den Kopf zu schlagen. Erst zu diesem Zeitpunkt alarmierten Passanten die Polizei. Danilo K. und seine rechte Gruppe flüchteten daraufhin, wurden aber wenig später von der Polizei festgenommen. Seit dem Angriff leiden die beiden Kleinkinder der Betroffenen an massiven Angstzuständen und Schlafstörungen. Der 17jährige Rechte Danilo K. ist gerichtsbekannt. Im Februar diesen Jahres hatte er einen linken Jugendlichen in Quedlinburg mit einem Messerstich erheblich verletzt. Nach einigen Wochen Untersuchungshaft wurde sein Haftbefehl gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt. Der zuständige Haftrichter beim Amtsgericht Halberstadt sah in der Bedrohung der IrakerInnen keinen Grund, den Haftbefehl von Danilo K. wieder in Kraft zu setzen. 2004-05-14 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2004/ mobile-opferberatung-b21992e09431198d83cce0fca3a18d26 Quedlinburg Harz Mobile Opferberatung       06484 Sachsen-Anhalt 51.79324 11.13859             Quedlinburg Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14468 In den frühen Abendstunden dringen vier Neonazis gewaltsam in eine Wohnung ein, in der sich mehrere alternative und nicht-rechte junge Erwachsene aufhalten. Die aus Schönebeck angereisten Angreifer im Alter zwischen 18 und 22 Jahren treten zunächst die Tür ein und schlagen dann auf mehrere Anwesende in der Wohnung ein. Zwei der Betroffenen erleiden u.a. Kopfverletzungen. Die Angreifer ziehen sich erst zurück, als sie merken, dass sich in der Wohnung noch weitere Personen aufhalten. Einem der Verletzen gelingt aus, vom Wohnungsfenster aus einen vorbeifahrenden Streifenwagen der Polizei zu verständigen. Die Beamten nehmen daraufhin alle Angreifer fest. Zwei Opfer müssen mit Kopfverletzungen ärztlich behandelt werden. Im Nachhinein stellt sich heraus, dass die Neonazis schon vor dem Angriff aufgefallen waren, weil sie auf einem Parkplatz Knüppel in ihr Fahrzeug umgeladen hatten. 2004-05-12 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2004/ mobile-opferberatung-d47f297f0b5a9d7e2accf22af1f5d7fd Genthin Jerichower Land Mobile Opferberatung       39307 Sachsen-Anhalt 52.40568 12.1539           Jerichower Land Genthin Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14469 Eine 17jährige Angolanerin wird gegen 13.30 Uhr im Flur einer Sekundarschule von drei Mitschülerinnen und zwei Jungen umringt. Mit den Worten “Jetzt bist du dran!” wird die Betroffene von einem der Mädchen an den Haaren festgehalten und so mit der flachen Hand ins Gesicht geschlagen, dass ihre Brille herunterfällt. Ein Junge tritt sie, dreht ihr die Arme auf den Rücken und würgt die Schülerin schließlich mit beiden Händen. Währenddessen treten und schlagen drei der AngreiferInnen auf die Betroffene ein. Als sie sich befreien kann und zu wehren versucht, erhält sie von dem anderen Jungen einen Faustschlag ins Gesicht. Auch als eine Lehrerin eingreift, beleidigen die AngreiferInnen die 17-Jährige weiter und versetzen ihr weitere Schläge und Tritte. Erst als die Pädagogin umstehende Schüler bittet, den Direktor zu Hilfe zu holen, beenden die AngreiferInnen ihre Attacke. Die Betroffene erstattet Anzeige und muss im Krankenhaus ambulant behandelt werden. Dem Angriff vorausgegangen waren u.a. rassistische Beschimpfungen im Klassenzimmer. 2004-05-10 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2004/ mobile-opferberatung-e5725bcdd43c868061c2eef47e2f90dc Halle (Saale) Halle (Saale) Mobile Opferberatung       06108 Sachsen-Anhalt 51.4822 11.97494             Halle Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14470 Mehrere Neonazis greifen das Wohnheim für chinesische Studenten in der Nähe der Köthener Martinskirche an. Die Rechtsextremen skandieren während des Angriffs fremdenfeindliche und rassistische Parolen und zerstören mehrere Fensterscheiben. Die BewohnerInnen des Wohnheims informieren die Polizei, doch die Beamten treffen erst eine Stunde nach dem Angriff ein. Die Neonazis sind beim Eintreffen der Polizei allerdings längst wieder geflüchtet. Die BewohnerInnen des Heims erstatten Anzeige wegen Sachbeschädigung gegen Unbekannt. 2004-04-24 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2004/ mobile-opferberatung-6bc9ebfbab75b1387e0ef79974b0a976 Köthen (Anhalt) Anhalt-Bitterfeld Mobile Opferberatung       06366 Sachsen-Anhalt 51.75113 11.97332             Köthen Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14471 Gegen Mittag wird ein kurdischer Flüchtling auf dem Marktplatz angegriffen. Ein unbekannter Mann beschimpft den Asylsuchenden mit rassistischen Sprüchen und schlägt ihm nach einem kurzen Wortwechsel ins Gesicht. Ein kurdischer Freund des Opfers und einige Passanten greifen ein, so dass der Angreifer schließlich von dem Kurden ablässt. 2004-04-22 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2004/ mobile-opferberatung-e90dcd2ba7c3b479df62c2a018e18cfc Wolmirstedt Börde Mobile Opferberatung       39326 Sachsen-Anhalt 52.2503 11.62872           Ohrekreis Wolmirstedt Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14472 Gegen 5:00 Uhr morgens will ein 35jähriger irakischer Flüchtling in der Nähe des Bahnhofs einer Frau zu Hilfe kommen, wird dabei aber selbst von ihrem gewalttätigen Freund angegriffen. Als er danach den Verlust seines Handys feststellt, fragt er in der Diskothek „Feldschlösschen“, wo der Täter hingegangen ist, nach, wird aber des Lokals verwiesen. Kurz darauf wird er von mehreren Männern verfolgt. Sie beschimpfen ihn u. a. mit „Ausländer, du Arschloch“. Als sie ihn eingeholt haben, schlagen und treten sie brutal auf Körper und Kopf ein. Der Betroffene muss lebensgefährlich verletzt mehrere Tage im Krankenhaus behandelt werden und leidet bis heute unter den Folgen des Angriffs. 2004-04-22 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2004/ mobile-opferberatung-36918d7182c11d284431fafc27203b36 Weißenfels Burgenlandkreis Mobile Opferberatung       06667 Sachsen-Anhalt 51.2016 11.97554             Weißenfels Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14473 Ein Punk ist gegen 20 Uhr mit zwei Freunden und seinen Hunden auf einem Feld unterwegs, als plötzlich ein Auto mit aufgeblendeten Scheinwerfern auf die Gruppe zurast. Der Punk wird frontal angefahren, einer seiner Begleiter seitlich. Danach steigen fünf Männer mit Eisenstangen bewaffnet aus dem Fahrzeug aus. Während einer kurzen verbalen Auseinandersetzung können die Begleiter des Punks flüchten. Den Punk schlagen die Neonazis immer wieder – vor allem auf den Kopf. Der Betroffene erleidet u.a. mehrere Schädelbrüche, auch sein Jochbein und seine Nase werden gebrochen. Er wird mit schweren Kopfverletzungen in die Intensivstation eines Krankenhauses gebracht. 2004-04-17 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2004/ mobile-opferberatung-30e932dae47e7556f402724d49bd3ed0 Wegeleben Harz Mobile Opferberatung       38828 Sachsen-Anhalt 51.88444 11.1766           Halberstadt Wegeleben Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14474 Eine Gruppe von rechten Jugendlichen greift nachts im Tunnel des Hauptbahnhofs zwei Mädchen im Alter von 14 und 18 Jahren an. Eines der Opfer erleidet einen Jochbeinbruch. Die Angreifer flüchten schließlich. 2004-04-16 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2004/ mobile-opferberatung-ff6cac884d2574c23a4b7bea639a0f17 Magdeburg Magdeburg Mobile Opferberatung       39104 Sachsen-Anhalt 52.13045 11.63153             Magdeburg Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14475 Gegen 5.30 Uhr am Morgen greifen drei Rechtsextreme die Wohnung eines Punks an. Ein Freund des Punks, der im Wohnzimmer schläft, hört frühmorgens von außen laute Geräusche. Kurz darauf bemerkt er einen starken, nach verbranntem Material riechenden Geruch. Deshalb schaut aus dem Fenster und sieht vor dem Haus einen polizeibekannten Rechtsextremen wegrennen. In Panik weckt er seinen noch schlafenden Freund. Gemeinsam laufen sie ins Bad und sehen ein Einschussloch im Fenster. Auf dem Boden finden sie zwei Patronenhülsen. Von außen sind Einschläge einer Axt erkennbar. 2004-04-15 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2004/ mobile-opferberatung-ea0839636590146a85cb19e7d0024a7e Wegeleben Harz Mobile Opferberatung       38828 Sachsen-Anhalt 51.88444 11.1766             Wegeleben Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14476 Ein 23-jähriger Mann von der Elfenbeinküste wird gegen 19.00 Uhr auf der Straße von einem 22-jährigen Deutschen mit „Scheiß Neger“ und „Scheiß Ausländer“ beleidigt und getreten. Das Opfer erleidet Schürfwunden am rechten Schienbein und muss ambulant im Krankenhaus behandelt werden. 2004-04-13 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2004/ mobile-opferberatung-86efd729858347284a9bf1c48c175daf Magdeburg Magdeburg Mobile Opferberatung       39104 Sachsen-Anhalt 52.13045 11.63153             Magdeburg Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14477 Auf dem Weg zu einem Dönerimbiss fragen zwei linke Jugendliche gegen 1.00 Uhr nachts ein ihnen unbekanntes Mädchen nach einer Zigarette. Auf einmal kommen zwei dem Äußeren nach der rechten Szene zugehörigen Jugendlichen aggressiv von hinten auf die Beiden zu, rempeln sie an und packen sie am Revers. Einer der Unbekannten holt mit der Faust aus und versucht einen der Jugendlichen zu schlagen, stürzt dabei aber zu Boden. Der andere Jugendliche kann sich aus dem Griff lösen. Schließlich wechseln die Angreifer die Straßenseite, heben Pflastersteine auf und werfen damit gezielt auf die Linken, die den Steinen allerdings ausweichen können. Um die Angreifer an weiteren Steinwürfen zu hindern, läuft einer der Betroffenen über die Straße, woraufhin sich beide Täter sofort auf ihn stürzen, ihn zu Boden ziehen und auf ihn einschlagen und treten. Als sein Freund dem Betroffenem helfen will, erhält auch er mehrere Faustschläge. Schließlich lassen die Angreifer von den beiden ab und laufen weiter. Als ein Freund der Betroffenen aus dem Dönerimbiss kommt, wird auch er von den beiden Angreifern attackiert. Als die beiden anderen ihm zu Hilfe eilen, lassen die Angreifer von ihrem Opfer ab und flüchten. Alle drei Betroffenen werden im Krankenhaus behandelt. Zwei müssen stationär aufgenommen werden. 2004-04-11 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2004/ mobile-opferberatung-0b85de0551101b0509f4cbc559a0dc3a Halle (Saale) Halle (Saale) Mobile Opferberatung       06108 Sachsen-Anhalt 51.4822 11.97494             Halle Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14478 Eine ca. achtköpfige Gruppe von Neonazis, von denen einige vermummt und mit Baseballschlägern bewaffnet sind, machen einen Streifzug durch die Gemeinde. Ihr erstes Ziel ist ein griechisches Restaurant, wo sie erklären, sie seien auf der Suche nach dem örtlichen Jugendclub. Dort angekommen, befragen sie die eingeschüchterten anwesenden Jugendlichen nach einem jungen Mann, der aber an dem Abend nicht anwesend ist. Als sie keine Informationen erhalten, reagieren die Neonazis mit Gewalt: Sie schlagen mehrfach auf einen Jugendlichen ein und verletzten ihn so schwer, dass er im Krankenhaus ambulant behandelt werden muss. Die Polizei trifft erst mehrere Stunden nach dem Angriff im Jugendclub ein, obwohl sie von der Bürgermeisterin der Gemeinde unmittelbar nach dem Eintreffen der Neonazigruppe im Dorf informiert worden war. Die Begründung: Es stünde kein Fahrzeug zur Verfügung. 2004-04-03 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2004/ mobile-opferberatung-1b4f5c7ebf9bc97106b9b21fca55fb73 Gräfenhainichen Wittenberg Mobile Opferberatung       06772 Sachsen-Anhalt 51.63615 12.58886           Wittenberg Tornau Deutschland   Tornau     <Binary data: 60 bytes>
14479 Drei italienische Austauschkochlehrlinge und zwei deutsche Schüler werden von fünf Rechten mit Knüppeln durch den Ortsteil Hasserode gejagt. Den Betroffenen gelingt es zu fliehen. 2004-04-02 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2004/ mobile-opferberatung-993c4f6c10937041200b78653a107237 Wernigerode Harz Mobile Opferberatung       38855 Sachsen-Anhalt 51.83834 10.79186             Wernigerode Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14480 Ein 34-jähriger Asylsuchender aus Eritrea und seine beiden äthiopischen Begleiterinnen werden am frühen Abend auf dem Parkplatz eines Supermarktes aus einer Gruppe von vier augenscheinlich rechten Männern und zwei Frauen angesprochen. Unvermittelt hält einer der Männer den Asylbewerber an der Jacke fest. Der Eritreer kann sich losreißen und versucht zu entkommen. Während seine beiden Begleiterinnen fliehen können, wird der Eritreer von der Gruppe eingeholt und von vier Männern getreten und geschlagen. Einer der Angreifer hält eine Schreckschusspistole in der Hand, aus der sich ein Schuß löst. Der 34-Jährige wird leicht am rechten Auge verletzt und erleidet Prellungen sowie eine Platzwunde im Gesicht. Am nächsten Tag nimmt die Polizei einen 19-Jährigen Neonazi als Hauptverdächtigen fest. Der mutmaßliche Täter hatte u.a. vor zwei Jahren einen Asylsuchenden aus Indien in Halberstadt angegriffen. 2004-03-29 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2004/ mobile-opferberatung-0bdd649f596cf046692ecf8ee8cb7c5b Halberstadt Harz Mobile Opferberatung       38820 Sachsen-Anhalt 51.89534 11.04988             Halberstadt Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14481 In den frühen Abendstunden dringen zwei Rechte gewaltsam in die Wohnung einer Mitarbeiterin des alternativen Dachvereins Reichenstraße ein. Als die Täter bemerken, dass die Betroffene ein Mobiltelefon in der Hand hält, verlassen sie die Wohnung schnell. Während die von der Betroffenen alarmierte Polizei eintrifft, wird sie von einem Freund der Täter, der sich im Hausflur aufhält, sexistisch beleidigt. 2004-03-27 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2004/ mobile-opferberatung-ca0b7856a5d99610c0d4c75eaf4d1b8f Quedlinburg Harz Mobile Opferberatung       06484 Sachsen-Anhalt 51.79324 11.13859             Quedlinburg Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14482 Auf dem Nachhauseweg wird eine linke Jugendliche von zwei Rechten hinterrücks überfallen. Nach mehreren Schlägen ins Gesicht zog einer der Angreifer ein Messer und verletzte die Betroffenen damit am rechten Oberschenkel. Danach flüchteten die unbekannten Täter. Das Opfer trug Schwellungen an der rechten Gesichtshälfte und der Lippe und eine tiefe, ca. 15 cm lange Schnittwunde davon. Es wurde Anzeige erstattet. 2004-03-17 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2004/ mobile-opferberatung-4a8f52abc1cdebd59d26e64d2c6ec9ac Bitterfeld-Wolfen Anhalt-Bitterfeld Mobile Opferberatung       06749 Sachsen-Anhalt 51.62262 12.32592             Bitterfeld Deutschland   Bitterfeld     <Binary data: 60 bytes>
14483 Am Abend wird ein 19-jähriger Punk, der aus dem Hauptbahnhof kommt, aus einer Gruppe von ca. 10 bis 12 der rechten Szene zugehörigen Personen angepöbelt. Einer der Rechten wirft eine Bierflasche nach dem Jugendlichen, die ihn aber verfehlt. Die Polizei nimmt in der Folge vier Rechte vorläufig fest. 2004-03-15 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2004/ mobile-opferberatung-3893f8fc35bdc4248a3b124353a79c1f Arendsee (Altmark) Altmarkkreis Salzwedel Mobile Opferberatung       39619 Sachsen-Anhalt 52.80921 11.47731             Dessau Deutschland   Dessau Dessau   <Binary data: 60 bytes>
14484 Ein 22-jähriger Türke wird gegen 14.10 Uhr in einer Straßenbahn der Linie 8 im Beisein seiner deutschen Ehefrau von drei Neonazis rassistisch beschimpft. In der Folge versucht einer der Täter, der Frau ins Gesicht zu schlagen. Ihren Ehemann treffen Schläge und Tritte. Erst jetzt mischen sich andere Fahrgäste ein. Die von einem Fahrgast informierte Polizei kann den Haupttäter vor Ort verhaften. Der türkische Mann muss im Krankenhaus behandelt werden. Der 21-jährige Tatverdächtige muss sich wegen Körperverletzung, Volksverhetzung und Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen verantworten. 2004-03-14 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2004/ mobile-opferberatung-c1ee4bfbc7133220a1896466f31f6012 Magdeburg Magdeburg Mobile Opferberatung       39104 Sachsen-Anhalt 52.13045 11.63153             Magdeburg Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14485 Rund zwei Dutzend Rechte aus Wernigerode und Umgebung überfallen in den Abendstunden erneut das soziokulturelle Zentrum KuBa. Da die Tür verbarrikadiert werden konnte, schlagen die Rechten mit Äxten die Fenster des Gebäudes ein. Das Eindringen der Angreifer durch die Fenster kann nur unter Einsatz von Pfefferspray verhindert werden. Beim Eintreffen der Polizei ziehen sich die Angreifer zurück. Am Gebäude der KuBa entsteht ein Sachschaden von mehreren tausend Euro. Einige der Angreifer ziehen ungehindert zu einem Treffpunkt von Jugendlichen aus der Hip-Hop-Szene weiter. Dort werfen sie zwei HipHopper in einen Teich. In der Folge wird ein Ermittlungsverfahren wegen Landfriedensbruchs gegen acht mutmaßliche Angreifer eingeleitet. 2004-03-13 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2004/ mobile-opferberatung-2299e13e4f840493b320128d14bbe7f0 Wernigerode Harz Mobile Opferberatung       38855 Sachsen-Anhalt 51.83834 10.79186             Wernigerode Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14486 Eine Gruppe von rund zwanzig Rechten aus Wernigerode und Umgebung versucht gegen 21 Uhr das als Treffpunkt von nicht-rechten und alternativen Jugendlichen bekannte soziokulturelle Zentrum KuBa zu überfallen. Ein Eindringen der Angreifer in das Gebäude kann durch die Gegenwehr der ClubbesucherInnen verhindert werden. Erst mit Eintreffen der Polizei entfernen sich die Angreifer. 2004-03-12 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2004/ mobile-opferberatung-be52b3eb39fedbbf7d4529b2b50b089d Wernigerode Harz Mobile Opferberatung       38855 Sachsen-Anhalt 51.83834 10.79186             Wernigerode Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14487 Danilo K. und Ronny T. schlagen auf der Suche nach einem neuen Opfer mit Baseballschlägern die Haustür eines Hauses ein. Die informierte Polizei fängt Danilo K. und Ronny T. auf dem Weg zu einem Treffpunkt linker Jugendlicher ab. Nach diesem dritten bewaffneten Angriff innerhalb von 48 Stunden beantragte die Staatsanwaltschaft Halberstadt Haftbefehl gegen die beiden Rechten. Das Amtsgericht setzte den Haftbefehl gegen Ronny T. gegen Auflagen außer Vollzug. 2004-02-29 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2004/ mobile-opferberatung-29ed00ebeaf88dcda3db6b2daef4031a Quedlinburg Harz Mobile Opferberatung       06484 Sachsen-Anhalt 51.79324 11.13859             Quedlinburg Deutschland         <Binary data: 60 bytes>
14488 Ein afrodeutscher Mann wird innerhalb von drei Tagen erneut in seiner Wohnung angegriffen. Bei einem der drei Angreifer handelt es sich um einen Rechten, der im gleichen Haus wie das Opfer wohnt. Der Rechte stand u.a. schon wegen eines Angriffs auf den alternativen Dachverein Reichenstraße vor Gericht. Dem Opfer gelingt es, aus der Wohnung zu flüchten und die Polizei zu verständigen. 2004-02-28 00:00:00.000000 https://www.mobile-opferberatung.de/monitoring/chronik2004/ mobile-opferberatung-f7a7359bd2460e339394566c1e1f901d Quedlinburg Harz Mobile Opferberatung       06484 Sachsen-Anhalt 51.79324 11.13859             Quedlinburg Deutschland         <Binary data: 60 bytes>

Next page

Advanced export

JSON shape: default, array, newline-delimited, object

CSV options:

CREATE TABLE incidents (
	id INTEGER NOT NULL, 
	description TEXT, 
	date DATETIME, 
	url TEXT, 
	rg_id TEXT, 
	city TEXT, 
	county TEXT, 
	chronicler_name TEXT, 
	title TEXT, 
	factums TEXT, 
	motives TEXT, 
	postal_code TEXT, 
	state TEXT, 
	latitude TEXT, 
	longitude TEXT, 
	address TEXT, 
	age TEXT, 
	official BOOLEAN, 
	tags TEXT, 
	contexts TEXT, orig_county TEXT, orig_city TEXT, country TEXT, orig_address TEXT, district TEXT, street TEXT, house_number TEXT, "point_geom" POINT, 
	PRIMARY KEY (id), 
	CHECK (official IN (0, 1))
);
CREATE INDEX ix_incidents_8bf74999a70a0675 ON incidents (rg_id);
Powered by Datasette · Query took 1170.2ms · Data source: Verschiedene Organisationen und Projekte